Im ein Amstaff/Pitbull wirklich so gefährlich? Muss man angst haben so einen Hunden zu kaufen??

8 Antworten

Ich habe alle "Listenhunde" die ich kenne habe als ganz reizende, menschenfreundliche Hunde kennengelernt.

Allerdings würde ich mir nie einen solchen Hund anschaffen, im Interesse des Tiers. Auf Grund der geltenden Auflagen ist es meiner Ansicht nach kaum noch machbar, einen solchen Hund artgerecht zu halten, dazu kommen die Vorurteile und Anfeindungen denen der Hund ausgesetzt ist.

Einen Hund den ich unabhängig vom eigenen Erziehungsstand erstmal per Gesetz nicht frei laufen lassen kann, für den jeder Sozialkontakt erstmal gegen Vorurteile erkämpft werden muss, der Maulkorbzwang hat, nichtmal im Hundesportverein abgeleint werden darf wenn das Gelände nicht eingezäunt ist?  Nein, das tue ich keinem Hund an.

Wirklich gute Gründe grade diese Hunde zu halten gibt es für mich auch kaum, andere Rassen die zwar nicht "ungefährlicher" aber mit weniger Vorurteilen belastet sind gibt es auch.

Wenn du nicht der absolute Hundeexperte bist der dieser Hund später perfekt erzogen absolut vorbildlich führen wird würde ich dir auch von der Anschaffung abraten denn jede Kleinigkeit trägt nur noch mehr dazu bei, die Vorurteile gegen diese Rassen zu verstärken.

Ein Hund aus Tschechien wäre für mich aber, unabhängig von Importbestimmungen in deinem Land, auch ein NoGo.

Wenn die Anschaffung und Haltung bei euch erlaubt ist findest du auch im Land einen ordentlichen Züchter. Aber aus dem Ausland wo man nicht dauerhaft draufsieht wie die Zuchtbedingungen sind geht garnicht.

Wenn Du Dir aus Tschechien einen Hund holst, solltest Du echt Ahnung von Hunden haben, aber das schließt sich aus, denn wer Ahnung von Hunden hat, holt sich eben in Tschechien KEINEN Hund... sorry aber sowas hab ich echt selten gehört, da wird von einem SEHR GUTEM ZÜCHTER aus Tschechien geredet lol... natürlich, weil der Hund dort in der Scheune gehalten worden ist mit Mutter und Wurfgeschwistern, bis dahin keinen anderen Hund kennenlernen durfte und wenn nur unter stressigen Bedingungen, kaum Menschen sieht, ausser die die mal was in den dunklen Verschlag rein schmeissen zum fressen für die Mutter damit die es mal eben aus letzter Kraft schafft ihre Kleinen am Leben zu erhalten und das nennst Du SEHR GUTER ZÜCHTER ach ja und nicht zu vergessen, an dem Tag an dem Du den Hund dann abholst, tollt dieser mit Geschwisterchen direkt in Menschennähe herum, klar 1 A Züchter den empfehlen wir direkt weiter und nicht nur weil er so tolle Hunde verkauft nein sondern auch weil man bei dem nen richtiges Schnäppchen machen kann... jucheee ich könnte kot...

...und was Deine Frage betrifft, so ist es so, dass weder ein Pit noch ein Amstaff gefährlich sind, es sind sehr sehr sensible Hunde und genau das macht den Hund so gefährlich wobei dieser eben nicht gefährlich ist, sondern durch ihre Sensibilität und die dann vermeintlich phänomenal "guten" Erziehungsmethodiken tickend diese Hunde dann irgendwann mal aus, weil sie sowie auch sämtliche andere Hunde deren Beissstatistik wesentlich höher liegt eben einfach nur mit Gewalt behandelt werden und das lässt sich kaum jemand auf Dauer gefallen es sei denn er kann sich kaum wehren oder aber der Charakter lässt es nicht zu sich zu wehren... und somit hat man dann einen bissigen Hund, aber m. E. n. sind das die tollsten Hunde die es gibt, zumindest in den richtigen Händen!!!

Es gibt keine so genannten "Listenhunde" kein Hund kommt gefährlich oder aggressiv zur Welt.

Das hängt immer von der Erziehung des Hundes ab. Ich selber habe z.B einen Malteser wenn ich wollte und ihn so erziehen würde, könnte man selbst aus ihm einen "gefährlichen" Hund machen.

Genauso wie man eben aus einem Pitbull auch einen sehr liebenswerten, super Hund machen kann :-) Das Problem ist nie der Hund und wird auch nie der Hund sein, das Problem ist immer der Mensch der es in der Hand hat wie der Hund sich entwickelt 

Ich wünsche dir auf jeden Fall viel Freude an deinem verbeinigen Freund. Wenn du gut zu ihm bist, wird er es auch zu dir sein :-)

kann mich nicht zwischen den hunderassen entscheiden bullterrier oder amstaff oder pitbull?

hallo wie unterscheiden sie sich vom wesen, das soll einer von den 3 rassen schon sein. ich will dammit joggen gehen, ich will dammit kuscheln gehen und er soll tolerant sein gegenüber anderen hunden also nicht so dominant!

...zur Frage

Pitbull Dame als 2. Hund?

Ich hätte gerne einen 2. Hund, einen älteren am liebsten, so 6 Jahre. Unser ist 3, er ist vom Charakter her eher ein ruhiger friedlicher Hund. Er spielt gerne, frisst gerne, teilt sogar sein Futter mit anderen Hunden und ist sehr sozial.

Er ist kastriert, ich hätte gerne ein Weibchen. Wir waren heute morgen im Tierheim mit unserem Hund, und haben uns umgesehen. Es war auch ein Trainer dabei der uns dann was über die jeweiligen Hunde erzählt hat. Darunter war auch eine 5 Jährige Pitbull Dame, sie ist sehr anhänglich kommt mit unserem Hund klar und allgemein kann ich mir sie gut in der Familie vorstellen. Sie wurde aber misshandelt und hat nie irgendwas gelernt. Sie wurde beschlagnahmt.

Wir wohnen allerdings in NRW und da ist das ja eher etwas schwierig. Ich dürfte (offiziell) nicht mit ihr alleine gehen, wir bräuchten eine Haltergebehmigung und meine mum müsste den Sachkundenachweis für Listenhunde machen. Meine Mutter könnte sie mit auf die Arbeit nehmen (ihr Chef hat 2 große CC's) irgendwas sehe Ich in ihr, allerdings auch viel Arbeit. Ich denke unser 1. Hund hilft da schon ein wenig, ein Trainer muss auch definitiv sein. Lohnt es sich die Strapazen auf sich zu nehmen?

...zur Frage

Listenhund Amstaff oder Pitbull

Hallo an alle ich bin neu hier und habe ne frage. Und zwar wollte ich mit meiner Freundin uns einen Hund anschaffen es war uns sofort klar das das ein Amstaff oder pitbull wird. Wir haben schon einen kleinen Zwergpinscher der 8 Monate alt ist denn haben wir geschenkt bekommen und der soll einen Kumpel/Freundin bekommen. Wir finden amstaff und pitbull sind die ultimative Hunde, wir sind begeister von ihrem Wesen ihrem ausehen einfach alles. Wir kennen bis lang nur 2 Personen die einen haben und die haben wir auch nur flüchtig kennengelernt so das wir nichts genaueres fragen konnten im Bezug auf die Hunde. Deswegen frage ich euch. Wer kennt sich mit der Rasse aus und wer hat Erfahrungen gemacht. Bitte von Anfang (Anschaffung und Voraussetzung) bis zum heutigen Tag.

Bitte keine negative Kommentare über die Rasse und Co.

...zur Frage

Pitbull oder Amstaff

Hallo Leute,

ich überlege mir einen Amstaff oder Pitbull anzuschaffen. Und ich habe mich für einer dieser Rassen entschieden, weil ich davon überzeugt bin, dass sie genau das Gegenteil von ihrem Ruf sind und nicht weil sie auf manche gefährlich wirken, und ich weiß, was auf mich mit einem Hund zukommt. Ich habe in einem anderen Forum gelesen, dass der Amstaff "weicher" und leichter zu führen sei. Der Pitbull hingegen soll nicht so leicht zu bändigen sein. Hat einer von euch Erfahrungen mit den Rassen und kann mir event. Tipps geben oder mir eine Rasse empfehlen (damit meine ich Amstaff oder Pitbull).

Ich würde mich über hilfreiche Antworten freuen!

...zur Frage

Pitbull // Welche Rasse?

Ich möchte mir gerne einen Pitbull anlegen..

Nur weiss ich nicht welche Rasse gefährlich ist und welche nicht.

Villeicht könnt ihr mir da helfen^^

Preis bis 250€

Natürlich soll der Pitbull eine schöne Farbe haben

...zur Frage

BESCHÜTZEN BOXER HUNDE IHREN BESITZER?

Sind Boxer Hunde beschützend ? Sind die so wie Amstaff oder PitBull das die ihren Besitzer schützen ? Schützt ein Boxer Hund sein Bestizer ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?