Nutzen Fahrschul Autos Anfahrhilfen?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Das kommt auf die jeweilige Fahrschule an.

Es gibt Fahrschulen die ihren Fahrschülern noch das Anfahren beibringen und es gibt Betrüger die in ihren Fahrschulwägen Anfahrassistenten verbaut haben.

Wird bei Dir in der Fahrschule zur Ausbildung ein Auto benutzt das über eine elektronische Feststellbremse (Handbremse) verfügt bist Du mit ziemlicher Sicherheit bei Einer gelandet die nicht ausbildet sondern betrügt.

Spasseshalber kannst Du ja mal hier, in dieser Community, nachschauen wie Viele ebenfalls dieses Problem haben und nun mit ihrem Privatfahrzeug massive Anfahrprobleme haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BarschKeks4
05.03.2017, 19:40

Interessante Ansicht von Betrug.

0

Kurz gesagt, weil die Methode ziemlicher Müll ist. Kenne ziemlich viele, die bei der "Fahrschule-Methode" im Parkhaus fast die ganze Reihe hinter sich abgeräumt haben...

Anfahren am Berg:

Handbremse ziehen. Kupplung kommen lasse, am Schleifpunkt gas geben, Handbremse lösen, Kupplung kommen lassen.

Außer du sagst mir einen unkomplizierten Weg, wie dir ein 3. Bein wächst, mit dem du Gas gibst?

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Anfahrhilfe wäre denkbar, aber nicht nötig. So wie du das erklärt hast passt das schon. Wenn du Anfahren willst musst du zwangsweise mehr Gas geben. Das Standgas reicht dabei meist nicht aus (zumindest bei Bezin-Fahrzeugen). Du gehst also von der Bremse, gibst Gas und bewegst die Kupplung während dieser Zeit an den Schleifpunkt. Wenn dir das anfangs noch nicht gelingt kannst du - wenn vorhanden - die Handbremse zum halten am Berg nutzen, auf der Ebene sollte es ja kein Problem sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RobinD110
05.03.2017, 19:26

Ne sind beide Diesel.
steht zu mindestens auf beiden Autos TDI hinten drauf.

0

Jedes Auto ist anders, gerade was Kupplung angeht. Allerdings wird der Golf wohl einen sogenannten "Berganfahrassistent" haben. Das bedeutet, wenn dass Auto merkt, dass es an einem Hang steht und du die Bremse bei getretener Kupplung löst, das Auto noch ca. 4 Sekunden selbst Bremst, bis du die Kupplung kommen lässt und leicht Gas gibst. So kann das Auto nicht nach hinten rollen. Ob es jetzt aber daran liegt, weiß ich nicht. Aber eine aktive Anfahrhilfe, die dir hilft die Karre nicht abzuwürgen gibt es, soweit ich weiß nicht. Und das der Fahrlehrer dir dabei hilft, glaub ich auch nicht. So lernst du es ja nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von machhehniker
05.03.2017, 19:38

Genau da ist ja das Problem! Es gibt den aktiven Anfahrhelfer der selbsttätig das Gas betätigt während man die Kupplung kommen lässt. Fahrschulen tendieren vermehrt dazu dies in ihren Fahrzeugen zu haben und eben nicht Anfahren beibringen.

0

Euer Auto ist bestimmt ein Benziner. Daher normal. Dein Fahrschul auto ist bestimmt ein Golf 7. Ja, viele fahrschulen haben anfahrhilfen im Auto. Beim Benziner musst du mit etwas mehr Gas anfahren dann klappt das schon. Am Gewicht liegt das nur wenig. Und das ein Touran 1,9 Tonnen wiegt bezweifel ich mal ganz hart. Denke das Gewicht dürfte sich bei 1,7t einpendeln

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RobinD110
05.03.2017, 19:25

Nö, sind beide Diesel Autos.

0

Das Fahrschul-Auto wird ein Diesel sein, der reagiert sehr gutmütig auf die von Dir beschriebene Art anzufahren.

Euer Touran ist sicher kein Diesel, sonst würde Dein Vater Dich bei 2000 Touren aus dem Auto prügeln. Mit einem Benziner kann man Deine Anfahrmethode zwar auch verwenden, muss aber ein sehr feines Gespür für die Kupplung haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BarschKeks4
05.03.2017, 19:27

Warum sollte er nicht mit 2000U/min anfahren? Dann kommt er wenigstens schneller vom Fleck als die meisten Fahranfänger.

0

Fahrhilfen jeder Art sollten bei Fahrschul PKW immer aus sein damit der Fahrschüler das lernt und nicht das Auto es für ihn macht sonst lernt er nie richtig Autofahren . 

Hab selber noch im Fahrschulwagen nicht mal Servolenkung gehabt geschweige ABS oder Einparkhilfen und so gelernt man das nicht das das Auto alleine die Prüfung fährt und anfahren am Berg nur mit der einfachen Handbremse und nicht mit dem Elektronischen Mist den der kann ausfallen 

und auch mit ganz verschieden Fahrzeugen wird dann gefahren von Opel über Fiat , Audi , Mercedes Diesel Benziner Schalter Automatik quer Bett und man wusste vorher nicht das Prüfungsfahrzeug man musste alle beherrschen . 

Heute ist das so einfach und wen man es nicht hin bekommt ist der Füherschein wohl zu früh oder ganz falsch .  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

euer Touran ein Benziner und der Golf ein Diesel? Würde viel erklären.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nein, sondern am fahrlehrer.
der arbeitet mit.
anfangs zumindest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?