Nach ausbildung, Abendschule, Studium mit 27 anfangen?

9 Antworten

"Bewerber mit Berufsausbildung, aber ohne Fortbildungsabschluss benötigen mindestens drei Jahre Berufspraxis, um die Hochschulzugangsberechtigung zu bekommen. Danach stehen ihnen aber nur Studiengänge offen, die zu ihrer beruflichen Vorbildung passen"

 

Dann brauchst du das Abi gar nicht. Geht aber nur wenn du Medizin studieren willst. Musst dann nur 3 Jahre arbeiten.

dann könntest du auch sagen dass du Berufserfahrung hast und wenn du das vorweisen kann ist das super. Ab gesehen davon ist 33 nicht zu alt. Für einen Arzt wäre das sogar noch jung. Für einen Informatiker denke ich, wäre das an der Grenze.

Ich frage mich, warum in dieser Reihenfolge?

Wenn du erst das Abi machst, dich dann für ein Medizinstudium bewirbst, dein Schnitt aber nicht reicht, bekommst du Wartesemester. In der Zeit kannst du dann deine Krankenpflegeausbildung machen. Die wird als Wartezeit anerkannt und du hast zeitgleich einen Beruf, mit dem du dir (in Teilzeit) das Studium finanzieren kannst.  Außerdem ist das Fachwissen nützlich.

Machst du das anders herum (wie es oben steht), hast du zwar eine abgeschlossene Ausbildung zum Krankenpfleger, dann vllt. eine Abi- Note schlechter als 1,2 , dann noch zig Wartesemester.... Dann bist du 30, bevor du anfangen kannst. Dein o. g. Zeitplan funktioniert meiner Meinung nach nur, wenn du entweder einen super Abi- Schnitt (nicht schlechter als 1,2) hast oder Informatik studieren willst. Bei letzterem stellt sich mir die Frage, warum du dann nicht eine Ausbildung zum Fachinformatiker vorher machst und parallel dazu auf der Abendschule das Abi. Dann könntest du mit 24 das Info- Studium beginnen.

Alles Gute und viel Erfolg auf deinem Weg!

Nele

Ausbildung und nebenbei Abendschule funktioniert nicht, da man eine abgeschlossene Berufsausbildung oder mindestens 24 Monate Berufserfahrung braucht um überhaupt die Chance hat aufgenommen zu werden.

1
@herzilein35

Verstehe ich nicht. Hier kann man überall das Abi an der Abendschule machen. Unter anderem auch an der VHS. Auch Fernschulen (wie ILS z.B.) bieten diese Möglichkeit. Ohne Berufsausbildung...Kann ich grad nicht nachvollziehen. 

1

Anders herum wird schwer erstens besitze ich nur einen Realschulabschluss  ohne Qualifikation Vermerk.

 Zweitens bin ich 21 Jahre alt geworden weswegen einige Berufskolleg mich zu alt finden.

1

Bei letzterem stellt sich mir die Frage, warum du dann nicht eine
Ausbildung zum Fachinformatiker vorher machst und parallel dazu auf der Abendschule das Abi. Dann könntest du mit 24 das Info-Studium beginnen.

Da würde ich eher empfehlen, das Abitur "in Vollzeit" zu machen und dann das Informatikstudium zu beginnen.

Meiner Erfahrung nach (ok, die ist inzwischen 10 Jahre "alt") bekommst Du ohne Abitur auch keinen Ausbildungsplatz als Fachinformatiker. "Parallel" ist also keine Option, da Du das Abitur bereits haben musst, wenn Du Dich um den entsprechenden Ausbildungsplatz bewirbst.

Außerdem nützt Dir, wenn Du Informatik studieren möchtest, die vorherige Berufsausbildung wenig. Formal nützt sie Dir sogar überhaupt nichts. Inzwischen bekommst Du dafür nicht einmal mehr die Praxissemester an den ehemaligen Fachhochschulen erlassen, wie dies zu Diplomzeiten noch der Fall war.

Eventuell fällt Dir das Studium leichter, aber vermutlich eher nicht, da sich die Inhalte doch stark unterscheiden und es, bis auf das Programmieren, das man aber in beiden Fällen faktisch bereits vorher selbst angeeignet haben muss, meiner Erfahrung nach eigentlich überhaupt keine inhaltlichen Überschneidungen zwischen der Berufsausbildung und dem Studium gibt.

0
@NoHumanBeing

Kannst du nicht lesen? Ich bin bereits 21 Jahre geworden kein Berufskollleg würde mich nehmen ! aufjedenfall wird es schwer für mich werden ein Platz zu bekommen

0

Ist alles gut, studieren kann man immer. ;-)

Wenn man älter ist, wird höchstens die Finanzierung schwieriger, weil eventuell Förderungen/Vergünstigungen wegfallen. Das müsste man dann klären.

Medizin Studium nach OTA Ausbildung?

Ich habe letzes Jahr mein Abitur gemacht mit einem Schnitt von 3,0 , möchte aber gerne Medizin studieren... Dieses Jahr beginne ich eine Ausbildung zur OTA weil mit 3,0 komme ich ja so fix nicht zum medizin Studium... Jetzt meine Frage , muss ich mich jetzt schon bewerben und damit dann wartesmester ansammeln ? Oder ka nn ich mich auch nach der Ausbildung bewerben und die Ausbildung öffnet mir quasi die Türe zum Studium ? Bin da gerade ein wenig irritiert und finde im großen weiten Netz nicht die passende Antwort :(

LG lisa

...zur Frage

Ist Krankenpfleger ein guter Beruf mit Abitur?

Oder auch das duale Studium Pflege?

...zur Frage

Kann ich wenn ich eine Ausbildung als Krankenpfleger absolviert habe Medizin studieren ohne Abitur (mit Hauptschulabschluss)?

...zur Frage

Informatik Studium Abitur?

Welchen Abiturdurschschnitt benötige ich mindestens, um Informatik in einer Universität studieren zu dürfen?

...zur Frage

Ausbildung, Abendschule, Studium

Liebe Community,

ich mache momentan meine Ausbildung zur Medizinischen FA, habe kein Abitur, "nur" einen mittleren Bildungsabschluss. (Realschule)

Ich würde nichts lieber tun, als Human Medizin zu studieren, schon immer. Nun bin ich momentan hin und her gerissen. Eine Freundin, die ich durch diese Ausbildung kennenlernte, macht ihre Ausbildung, und besucht Abends die Abendschule, da sie Psychiatrie studieren möchte. Hat also ähnliches vor, bloß ist sie schon daran es zu verwirklichen.

Ausbildung + Abendschule wird bei mir nicht funktionieren, da ich jeden Tag bis Abends arbeite und so gar keine freie Zeit mehr hätte. Arbeiten von 8-18 Uhr, Abendschule von 18.30-22.30 Uhr.

Ich müsste also die Ausbildung aufgeben, mich arbeitslos melden, damit ich mich versorgen kann und meinen finanziellen Verpflichtungen nachkommen kann. Wie sieht das aus? Läuft das einfach so? Dass ich dann davon lebe und nebenbei mein Abitur nachmache ?

Vielleicht stelle ich mir das auch einfach nur alles so schön vor, zu schön, um wahr zu sein - ?

Ich hätte gern Eure Meinung darüber!

Ich werde am Donnerstag 20 Jahre....wäre also mit 23 Jahren mit meinem Abitur fertig...müsste dann vermutlich 1 Jahr auf einen Studienplatz warten - 24 Jahre - und würde dann 6 Jahre studieren.......... Also wäre ich 30, wenn nicht sogar Ü30 bis alles "erledigt" wäre.... anderseits ist es mein Traum......

Danke!

...zur Frage

Während der Ausbildung sein Externes Abitur machen?

Hallo,

ich habe vor meinen Realschulabschluss nächstes Jahr zu beenden, und daraufhin eine Ausbildung zum Industriekaufmann zumachen. Ich wollte eigentlich daraufhin Intern das Abitur machen, aber ich wollte unbedingt endlich Geld verdienen und während meiner Ausbildung auf einer Abendschule mein Externes Abitur machen. Kann man das überhaupt machen?

Die Ausbildung dauert 3 Jahre und für die Zeit könnte ich ja an der Abendschule das Externe Abitur machen. Wollt dann nämlich nach der Ausbildung studieren.

LG:)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?