Der Ärztliche Dienst der Bundesagentur für Arbeit kann keine Erwerbsunfähigkeit feststellen, das kann nur der Medizinische Dienst der DRV. Folglich kann man dich auch nicht zum Sozialamt abschieben.

Du erwähntest das du wieder gesund bist. Hast du dazu ärztliche Unterlagen bzw Gutachten die das bestätigen? Wenn nein lasse sie dir erstellen und aushändigen.

Weiter erwähnst du, dass du gerne einige Praktika machen würdest, um in Berufe reinzuschnuppern. Hier kannst du einfach zu Firman gehen und mal nach einem Praktikum fragen. Hierzu brauchst du keine BvB Maßnahme. Wenn du einen Praktikumsbetrieb gefunden hast, melde dies dem JC aufgrund Versicherungsschutz und gut ist es.

Jedenfalls solange deine Erwerbsunfähigkeit nicht feststeht, kann dich das JC nicht einfach abschieben. Die können dich zwar auffordern einen Antrag zu stellen, jedoch wird das Sozialamt abwinken und erst einmal eine Erwerbsfähigkeitsprüfung bei der DRV fordern. Solange muss das JC so oder so Leistungen ausbezahlen. Manchmal wollen JC sich die Sachen so einfach wie möglich machen. In deinem Fall hat das JC aber kein Glück.

Achtung: Eine Arbeitsunfähigkeit ist nicht gleichzusetzen mit einer Erwerbsunfähigkeit. Das verwechseln hier manche in dieser Frage.

...zur Antwort

Jedenfalls ist es körperlich. Du musst körperlich fit sein und auch schwere Sachen tragen können. Stress gehört auch dazu, aber dies meistens an der Kasse. Da ich nicht schwer heben darf, darf ich en Beruf nicht mehr ausüben. Habe ihn gelernt. Aber heutzutage so mein Gefühl brauch man dafür keine Ausbildung mehr. Jeder Idi der körperlich fit im heben ist, kann dies machen.

P.S. Meine Berufsausbildung bestand zum größten Teil aus Warenverräumung. Ich habe sogut wie nichts anderes am Tag gemacht.

...zur Antwort

Ich musste auch für meine überbetriebliche Berufausbildung durch die Afa insges. 5Stunden am Tag pendeln. Das war denen sch--- egal. Mir ist es nicht egal, aber ich war denen unterwürfig.

...zur Antwort

Du bist mit einer falschen Karte erwischt worden.Somit hat das Verkehrsunternehmen das Recht von dir ein erhöhtes Beförderungsentgeld zu verlangen. Weiterhin steht es dem Unternehmen natürlich frei ob weiterhin eine Anzeige erstattet wird. Du bist da selber schuld und wir können dir da nicht helfen. Hier musst du nun alleine durch. Kannst dich bei deinem Freund bedanken. Ich denke das war dir eine Lehre und nächstes Mal bist du schlauer und kaufst dir eine Fahrkarte.

...zur Antwort

Ja es ist verboten. Außerdem muss Kontoinhaber mit dem Nutzer des PayPal Kontos identisch sein.

...zur Antwort

Eine Umschulung und erst recht nach Abbruch steht dir nicht zu. Umschulungen sind Kann Leistungen. Du hast aber immer die Möglichkeit die auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt auf Ausbildungsstellen zu bewerben. Nach Abbruch der Umschulung ist dieses Thema "Umschulung" auf jedenfall vom Tisch. Daher überlege es dir gut.

Was wichtig ist, dass du auf jedenfall bevor du abbrichst mit deiner betreuenden Vermittlerin sprechen musst.

...zur Antwort

Du bist noch jung genug um eine normale duale Ausbildung zu absolvieren. Die Allgemeinheit kommt dafür nicht noch einmal auf. Die 1. Umschulung war schon mehr Glück als Verstand, denn normalerweise wird in dem Alter keine Umschulung genehmigt. Also bewerbe dich normal um einen Ausbildungsplatz und am Besten im Büro und Verwaltungsbereich.

...zur Antwort

Wenn dies der erste Verkauf war, ist dieses Vorgehen ganz normal. Das Geld wird bis zu 21 Tagen einbehalten. Wenn der Käufer ein positives Feedback hinterlässt, wird es in aller Regel früher freigegeben.

...zur Antwort

Brauchst du den zwingend? Wenn nein keine Chance. Block und Stift tut es auch!

...zur Antwort

Ja stimmt du musst vorrangig Bafög beantragen

...zur Antwort

Dein Ausbildungsbetrieb muss hierfür im Verbundgebiet des MVV liegen. Wenn ja kannst du diese Jahreskarte beantragen. Wie du es beantragen kannst und weitere Fragen füge ich hier einen Link bei.

https://www.s-bahn-muenchen.de/angebot/azubis-schueler-studenten/365_euro_ticket

...zur Antwort

Es dürfen keine 100%Sanktionen mehr verhängt werden. Das höchste sind 30%

...zur Antwort

Dann überlege dir mal was. Sie wollen das du überlegt und spontan antwortest. Wenn dir einer was vorsagt und du es nur nachplapperst merken die das sofort. Du musst doch selber wissen warum du dort arbeiten möchtest. Weiterhin wie du diese Sachen händeln würdest und nicht die anderen. Ich würde mir an deiner Stelle mir die Sache mit dem Job nochmal gut überlegen. Viele wo dort abeiten sind unmenschlich und dürften mit Menschen nicht einmal mehr in Kontakt kommen (Ausnahmen bestätigen die Regel).

...zur Antwort

Nein das geht erst ab 18. Du weist garantiert auch warum, muss mich bestimmt nicht wiederholen, oder?

...zur Antwort

Ich möchte ich möchte. Ich möchte auch viel wenn der Tag lang ist. Eine ordentliche Ausbildung mit einem anerkannten Berufsabschluss durchs Arbeitsamt oder Jobcenter kannst du dir abschminken. Mache deine Schule zu Ende das ist wichtig und anschließend Ausbildung oder gehe studieren. Mach was sinnvolles! Du wirst es dir selber danken! Im übrrigen macht sich Abbruch im Lebenslauf nie gut. Arbeitgeber wollen Arbeitnehmer mit Durchhaltevermögen.

...zur Antwort