Motorradreifen zerstochen: Anzeige?

12 Antworten

Wenn Du zweifelsfrei die Täterschaft beweisen kannst, dann würde ich dies UNBEDINGT zur Anzeige bringen.

Einmal, um Schadensersatz geltend zu machen, falls dieser Typ nicht sogar hauptberuflich asozial ist und es nichts zu holen gibt.

Strafrechtlich verfolgbar wäre auf jeden Fall die Sachbeschädigung und natürlich auch die Gefährdung (Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr).

Dann wäre natürlich noch zu klären, wie weit dieser Vorsatz hier noch geht. Ob er entweder gar nicht an die Gefährdung gedacht hatte oder die Gefährdung sogar bewusst herbeiführen wollte, was die ganze Sache natürlich nochmal verschärft.

Lass dir vom Mechaniker schriftlich bestätigen, das er bei der Reparatur eine Schraubendreherspitze im defekten Reifen gefunden hat.

Die Freundin soll ein Gedächtnisprotokoll schreiben über das Geständnis des Ex.

Damit dann zur Polizei und Strafanzeige wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung, gefährlicher Eingriff in den Strassenverkehr und Sachbeschädigung.

Parallel zivilrechtlich zum Anwalt, Klage auf Schadensersatz und eine strafbewehrte Unterlassungserklärung (Kontaktsperre, Annäherungsverbot) raushauen. Dabei gleich die Kostenübernahme des Anwalts durch den Beklagten mit einklagen.

Kopien der beiden Vorgänge der Haftpflichtversicherung deines Motorrads zukommen lassen... ja, die müssen zwar JETZT nix zahlen, sollten aber für eventuelle weitere Vorfälle informiert sein.

Damit dann zur Polizei und Strafanzeige wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung, gefährlicher Eingriff in den Strassenverkehr und Sachbeschädigung.

Lol....

Sachbeschädigung, alles andere ist haltlos

1
Mir hat jemand mit einem Schraubenzieher in meinen Motorradreifen gestochen.

Anzeige wegen Sachbeschädigung § 303 StGB

Dieser hat während der Fahrt Luft verloren.

Wenn Dir jemand mit dem Schraubenzieher in den Reifen sticht, dann ist je nach Größe des Schrabenziehers der Reifen spätestens innerhalb weniger Minuten platt.... damit fährst du keinen Meter mehr... oder hat er Dir reingestochen als Du schon auf dem Mopped gesessen hast und den Gang schon so gut wie eingelegt hattest?

Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr?

nö, immer noch Sachbeschädigung. Evtl. Sabotage. Der Fahrer hat sich vor der Fahrt über den ordnungsgemäßen Zustand seines Kraftfahrzeuges zu vergewissern.

Es hätte sonst was passieren können! Gerade auf dem Motorrad..

mach mal halblang, wenn ein Reifen zu wenig Luft hat, dann merkt man das bevor man in die Kurve fährt

Ich habe Hass auf die Person. Es hätte tödlich enden können beispielsweise auf der Autobahn bei +150 km/h! Es geht mir um mehr als nur Geld..

schwachsinn.... selbst wenn Dir ein Reifen auf der Autobahn platzt liegst Du nicht gleich auf dem Hintern. Selbst da hast Du noch Zeit und gelegenheit das Fahrzeug ausrollen zu lassen. Aber mit einem angestochenen Reifen würdest Du nicht mal auf die Autobahn auffahren... glaub mir.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Wunschdenken, wenn der Lenker mal von Anschlag links nach rechts schlägt und du den Lenker nicht mehr sicher halten kannst denkst du anders.

Ausrollen lassen, hört sich gut an, nur du hast kaum mehr kontrolle wo die fahrt hingeht.

Mir ist mal ein Winkelfentil am Bremssattel zerbröselt, war verdreht montiert worden, etwa 100 meter spähter bin ich auf der Gegenspuhr zum stehen gekommen.

Wäre da ein Fahrzeug entgegen gekommen dann hätte ich keine chance gehabt. Aber ist ja kein problem, ausrollen lassen, schon klar du schaffst das schon.

1

schwachsinn.... selbst wenn Dir ein Reifen auf der Autobahn platzt liegst Du nicht gleich auf dem Hintern. Selbst da hast Du noch Zeit und gelegenheit das Fahrzeug ausrollen zu lassen. Aber mit einem angestochenen Reifen würdest Du nicht mal auf die Autobahn auffahren... glaub mir.

Völlig egal ob man eine Maschine unter Kontrolle halten kann oder nicht, Fakt ist durch diese Aktion wurde mindesten billigend in Kauf genommen, das ein Mensch zu Schaden kommt. Ob der Wille zum Erfolg dahinter gesteckt hat, oder einfach nur fahrlässig übersehen wurde, das klärt ein Gericht. Auf jeden Fall ist diese Sachbeschädigung strafrechtlich relevant, und ob versuchter Totschlag oder versuchter Mord auf dem Programm stehen, werden die Ermittlungen ergeben.

1

anzeigen strafbar,

sachbeschädigung, Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr, versuchte körperferletzung

Ohne Zeugen hast Du schlechte Karten.Das bei der Polizei erzählen würde ich auf jeden Fall.Vielleicht können die sich ja mal umhören ob jemand was gesehen hat.LG

Er hat zumindest seine Freundin als Zeugin, der ihr ihr Exfreund die Tat ja gestanden hat

1

Was möchtest Du wissen?