Mit welcher Programmiersprache verdient man am meisten, welche sollte man jetzt lernen?

8 Antworten

Viel Geld kann man so verdienen, dass:

Man annimmt Arbeiten, was andere nicht annehmen. Das kann mehrere Ursachen haben:

Du hast spezielles Wissen, aber wenige Experten sind benötigt.

Die Arbeit ist besonders schwierig. Zum Beispiel du muss beweisen, dass das Programm das macht, was es soll, und nicht macht, was es nicht machen soll. Und damit ist nicht Testen gemeint, sondern mathematischer Beweis.

Du bist ein Expert, da du viele Jahren programmiert hast. Ich würde eher das empfehlen, da du nicht auf jemandem Tod warten musst. Das ist besonders schlechtes Gewiss.

Lerne solche Sprachen wie C, C++, Java, C#, du wirst gut verdienen, aber nicht sehr viel.

0

Da gibt es einige Faktoren, auf die man achten sollte. Die erste Frage wäre doch, wo ein Anwendungsgebiet mit Kunden liegt, welche etwas mehr Geld in der Tasche haben und bei dem sich das Produkt auch ziemlich auszahlen würde. Das könnten Verwaltungsprogramme für Unternehmen sein, die so weltweit produzieren und transportieren können oder speziell der Finanzsektor (Börse, Banken, etc.).

Noch eine Faktor ist die Nischenrolle, die du erfüllen kannst, wenn du dich bspw. speziellen Techniken widmest, die neu sind und gerade schon den Markt erobern. Noch immer gibt es eine große Nachfrage an Entwicklern mobiler Apps. Das Gehalt ist dementsprechend nicht schlecht. Ebenfalls war Big Data vor ein paar Jahren ein neues Trendwort und Analyse-/Statistiktools ließen sich nicht schlecht vermarkten. Dem gibt es meines Wissens noch keinen Abbruch.

Zu guter Letzt muss es nicht einmal mehr die Programmierung konkret sein, die dir eine bessere Vergütung sichert. Große Projekte bedürfen einer sehr guten Planung, um nicht zu scheitern oder müssen gut getestet werden. Kenntnisse in der Programmierung, Konzeption und Software-Entwicklung generell sind also dennoch vonnöten. In solche Beraterrollen zu kommen, in denen man dich für die konkrete Programmierung selbst nicht mehr einstellen würde, weil du dafür einfach zu teuer wärst, bedürfen aber einiges an Erfahrung. Wenn du Programmierer wirst, sollte es dein Ziel sein, so schnell wie möglich die firmeninterne Karriereleiter hochzuklettern: Zum Senior Developer, zum Lead für einzelne Projekte, u.ä.).

Mit welchen Programmiersprachen lässt sich in der Zukunft am meisten Geld verdienen?

StackOverflow veröffentlicht jährlich einen Developer Survey, unter anderem mit der Frage nach der Technik, die am besten vergütet wird (2016, 2017, 2018, 2019). Diese Studie würde ich nicht als unbedingt allumfassend repräsentativ werten (wie sie durchgeführt wurde, steht ja weiter oben im jeweiligen Artikel), aber dennoch kann man sich einmal den Trend der letzten vier Jahre anschauen. Da könnte man wohl Clojure und Go als recht lohnend bewerten.

Welche sollte man daher lernen?

Greife dir zunächst ein Themengebiet heraus, mit dem du dich später befassen möchtest und recherchiere dementsprechend, welche Sprachen sich für das Gebiet eignen. Mindestens mit einer Programmiersprache musst dich zunächst intensiv befassen, möglicherweise folgen später weitere, weil für das gewählte Gebiet nicht immer nur eine ausreicht. Bis dahin hast du erst einmal genug zu tun.

Hallo, danke für die Antwort. Ist Clojure schwer zu lernen und warum wird es so gut bezahlt ?

Und warum wird Java am schlechtesten bezahlt, ich habe nämlich gehört, dass es auch bei Java eine hohe Nachfrage an Entwicklern gibt ?

0
@profibikes
Ist Clojure schwer zu lernen (...)

Meines Erachtens: Eher ja.

(...) und warum wird es so gut bezahlt ?

Meines Wissens wird mit Clojure u.a. kommerziell gern Software geschrieben, die der Datenauswertung dient. Gekoppelt an bestimmten Produkten (z.B. Software zur Planung für eine bessere Unternehmensfinanzierung) könnte das zumindest ein Faktor sein.

Clojure ist eine sehr junge Sprache, die wie Java auf der JVM läuft und damit eine plattformunabhängige Entwicklung erlauben sollte. Da es sich um einen Lisp-Dialekt handelt, ist die Art der Programmierung sehr abweichend zu der, wie sie viele Programmierer kennen, die sich eher mit C++, Java, C# oder ähnlichen OOP-Sprachen beschäftigt haben.

Und warum wird Java am schlechtesten bezahlt, (...)

Du beziehst dich auf die Statistik der StackOverflow Surveys? Ich habe da zuerst auch noch nicht darauf geachtet, aber es ist in der Tat interessant. Um hier allerdings erst einmal etwas gegenzusteuern: Es gibt noch andere Programmiersprachen, die es nicht einmal auf die Liste geschafft haben, die sich einfach nur auf die Top 25 weltweit beschränkt. Z.B. PHP - die wohl meistgenutzte Sprache für Webserveranwendungen, wird nicht erwähnt. Auch Perl, Delphi / Pascal oder Visual Basic finde ich nicht, obwohl es um Längen mehr Entwickler für diese Sprachen geben sollte, als z.B. zu F#.

Wenn ich mir nun die Sprachen auf der Liste weiter anschaue, sehe ich:

  • zum einen Sprachen, die einfach im Trend liegen (Python, Go, Rust, R, Kotlin, Swift) und so wohl hochgepusht werden.
  • Sprachen, die ziemlich speziell sind / sich wohl auf sehr spezielle Bereiche fokusiert haben und so dort eine Domäne aufbauen konnten (F#, Erlang, Objective-C, SQL)
  • Sprachen, mit denen hardware-nahe Anwendungen entwickelt werden (C, C++; für Mikrocontroller, etc.) - so etwas wird aufgrund der notwendigen Kompetenzen oft etwas besser vergütet.
  • HTML, CSS und JavaScript werden nochmals einen weiteren Aufschwung bekommen haben, da man in den letzten Jahren die Möglichkeit geschaffen hat, mit diesen Techniken auch grafische Oberflächen zu entwickeln - z.B. für mobile Anwendungen.

Java ist sehr weit verbreitet. Die Wahrscheinlichkeit, auf einen Entwickler zu treffen, der Java beherrscht, ist größer, als einen Entwickler für Clojure / F# / o.ä. zu begegnen. Das heißt insgesamt dennoch nicht, dass es sich nicht lohnen würde, Java zu lernen und Java-Anwendungen zu entwickeln.

Schau dir die Statistik von 2017 an. Da wird sogar einmal in unterschiedliche Länder unterteilt und du siehst, dass es auch starke regionale Unterschiede gibt.

Ein Themengebiet, welches in den nächsten Jahren weiteren Auftrieb erhalten sollte (und mir gerade einfällt), wäre das intelligente Haus (Smart Home). Seien es Systeme wie Google Mini, Alexa, der vernetzte Toaster oder der intelligente Staubsauger - man versucht, das Leben des Menschen bequemer zu machen. Java ist für diese Technik kein ungeeigneter Kandidat.

1
@regex9

Super, danke für diesen umfangreichen Einblick in die Programmierwelt.

Java ist sehr interessant für mich, ich werde einmal versuchen mit der Hilfe von YouTube kleine Programme und Apps zu entwickeln.

CSS finde ich auch interessant, das werde ich auch versuchen zu lernen, ich glaube, wenn ich die Basics kann, dann bin ich auch schonmal gar nicht so schlecht aufgestellt.

0
@profibikes

Wenn du CSS lernen möchtest, lerne auch (zuvor) HTML - beide hängen eh oft aneinander und so hast du für das Entwickeln von Webseiten schon mal eine gute, leichte Grundlage. Beide Sprachen sind generell kein schlechter Einstieg in die Welt technischer Beschreibung von Anwendungen. Hier kannst du bezüglich Tipps zum Lernen schauen. Zuzüglich gibt es Seiten wie css-tricks, kulturbanause oder Googles Web Fundamentals, die interessante Artikel bieten.

Bezüglich Java (u.a. Sprachen) mein Rat: Versuche es nicht über YouTube. Nutze besser andere Quellen (Bücher, die offizielle Dokumentation), denn sie können dir das notwendige Wissen mit großer Wahrscheinlichkeit besser und vollständiger erklären (lies dazu auch hier). Ein paar Quellen habe ich hier schon einmal aufgeführt.

HTML, CSS und Java kannst du letzten Endes für die Entwicklung von Webanwendungen kombinieren. Auf Seiten von Java könntest du dich folgend mit Themen wie Servlets, JSF, GWT, u.ä. beschäftigen. Das setzt m.E. aber auch voraus, dass du mit den Konzepten der OOP (und Java) dann bereits vertraut bist.

0

Also wenn du cobol oder fortan fliesend programmieren kannst und es dann zufällig schaffst den einen job bei der Nasa zu bekommen um Steuerungsprogramme für die voyager sonden umzuprogrammieren verdienst du da sicherlich nicht schlecht ;).

Effektiv gibt es nicht die Programmiersprache, es ist eine frage der Spezialisierung.

Ok, und wenn ich erstmal CSS lerne, damit müsste man doch auch schon gefragt sein, oder ?

0
@profibikes

CSS ist keine Programmiersprache, aber als Webdesigner (HTML, CSS, JavaScript und ein paar Frameworks) wäre schonmal ein Anfang. Natürlich ist die Konkurenz dort gigantisch, aber Geld lässt sich damit verdienen wenn du es kannst.

0
@geheim007b

Danke, habe gerade ein Video zu cobol gesehen und dort wurde gesagt, dass cobol eine alte Programmiersprache ist und wahrschinlich immer mehr ausstirbt. Aber werde mich noch umschauen und sehen, was es so gibt.

0
@profibikes

Der Punkt ist der, dass es noch viele Unternehmen gibt, deren Software mit COBOL entwickelt wurde und bei denen noch ein gewisser Wartungsaufwand vorliegt. COBOL-Entwickler sind in dieser Hinsicht sehr gefragt - so viele gibt es ja auch nicht.

0
@regex9

Ja, aber andererseits soll Cobol immer mehr ersetzt werden, so dass du als Cobol-Entwickler dann teiweise durch das ganze Land reisen musst, um noch eine Stelle zu bekommen.

Außerdem muss man als neuer Cobal-Programmierer gegen andere Programmierer antreten, die schon 20 oder 30 Jahre Erfahrung haben.

Vielleicht ist es dann doch besser, eine neuere Programmiersprache zu lernen.

0
@profibikes

das war so ein Beispiel. Cobol ist so gut wie tot.... und es wird immer weniger verwendet. Darum das beispiel mit der Nasa und den Voyager Sonden... so einen aufruf gab es vor Jahren mal.. grund war einfach dass es dort noch läuft (war glaube ich Fortran und einiges Assembler) und auch nicht neu programmiert werden kann (die Sonden sind nunmal nichtmal mehr in unserem Sonnensystem ;)). Geringe Nachfrage, noch geringeres Angebot.... aber sicher keine Sprache mit Zukunft. Deswegen lernen sollte es keiner mehr. KI Programmierung wird immer gefragter... da ist die Sprache aber erstmal nebensächlich.

0
@geheim007b

da du ja css genannt hast... versuchs doch mal damit

erst html, CSS, dann javascript.... dann probierst dich mal mit responiv designs (z.B. mit bootstrap) und wendest z.B. jquery an... dann lernst z.B. php und etwas mysql... und dann immer weiter und weiter (den weg findest dann schon alleine)

0
@profibikes

Das geht in jeder ernst zu nehmenden Programmiersprache. Es ist das wissen wie man es macht, nicht die programmiersprache selbst.

0
@geheim007b

Wenn ich erstmal nur Java lernen würde, sagen wir über 3 Monate, kann ich mich dann schon mit dem Wissen bei einer Firma bewerben ?

Ich kann dann eben erstmal nur Java, was hälst du davon ?

0
@profibikes

Ich würde dir da eher anraten, dich erst einmal um (freiwillige) Praktika zu bewerben. So hast du etwas Zeit, in den jeweiligen Arbeitsbereich hineinzuschnuppern, kannst deinen aktuellen Stand ausloten, Tipps und Erfahrung sammeln und stehst vorerst nicht so sehr unter Druck. Das Problem nach nur drei Monaten lernen ist ja, dass du bis dahin vermutlich kaum etwas vorweisen kannst, was deine bereits gesammelten Praxiskompetenzen wirklich beweist. Mit einer einfachen Taschenrechneranwendung bspw. kommst du in einer Bewerbungsphase nicht weit (Ausnahmen bestätigen die Regel...).

2
@profibikes

bewerben kannst du dich, nehmen wird dich aber vermutlich niemand. Wenn man programmieren in 3 Monaten mal eben nebenbei lernen könnte wäre es nicht so gut bezahlt :). Und wie gesagt.... die sprache ist zweitrangig... beim programmieren geht es um logische Vorstellungskraft und Kreativität+Wissen wie man diese vorstellung in Programmcode umsetzt.... welche Sprache das jetzt am ende ist ist egal. Sprachen eignen sich für einen speziellen Anwendungszweck, jede hat Vor- und Nachteile. Der Tipp mit regex mit einem praktikum war ganz gut.. vor allem kannst du da vieleicht erstmal ergründen ob es überhaupt etwas für dich ist.

1
@geheim007b

Hallo, danke für die vielen Tipps. Ich habe dadurch eine ganz andere Sichtweise zu dem Thema programmieren bekommen können. Ein Praktika werde ich machen.

Ich wünsche euch dann noch ein schönes Wochenende !

0

Mit welchen Programmierkenntnissen sich am ehesten gut bezahlte Arbeitsstellen finden lassen, bestimmt der Markt.

Derzeit hat man die besten Jobaussichten mit Java (und das wird mittelfristig auch so bleiben).

Lies mehr dazu auf den Seiten

Kann man wenn man die Programmiersprache Java kann, dann auch Javascript ?

Oder muss man Javascript extra lernen ?

0
@profibikes

Musst du extra lernen. Java und JavaScript sind recht unterschiedlich und werden auch in ganz unterschiedlichem Kontext eingesetzt.

0
@grtgrt

Kann man mit Java dann einen Roboter steuern ? Oder ist Java eher für Software-Programme auf dem PC ?

0
@profibikes

Ich bin sicher, dass man auch Robotersteuerungen mit Java hinbekommt. In Autos verbaute Software dürfte heute zum größten Teil in Java implementiert sein.

Java ist eine (fast) universell einsetzbare Programmiersprache.

0

Nicht das Werkzeug entscheidet, sondern das Produkt.

Woher ich das weiß:Beruf – Studium der Informatik + Softwareentwickler seit 25 Jahren.

Was möchtest Du wissen?