1) Kopiere dir zunächst einmal den Code, den du dir von hier geholt hast (nichts anderesI, in eine neue Textdatei, benenne sie jquery-3.3.1.min.js und binde sie im head-Element deines Dokuments ein, in dem die Bibliothek angewandt werden soll.

<script src="jquery-3.3.1.min.js"></script>

Es ist besser, wenn du da für Ordnung sorgst - Bibliotheken werden von anderen Quellcode getrennt.

2) Schau mal, wieso deine java.js (Nur am Rande: bitte nenne sie nicht java- Java bezeichnet eine andere Sprache) nicht geladen wird. Der Pfad ist sicherlich falsch oder die Datei existiert nicht.

3) http://www.projektarbeit-webseite.de/slide1.png kann nicht gefunden werden. Ergänze die Datei auf deinem Server.

4) Für danach: Jedes img-Tag benötigt auch ein alt-Attribut.

...zur Antwort
(...), Phyton (...)

Bitte nenne die Sprache Python.

Im Studium vor Jahren hatte ich Java gelernt. Was ich ebenso aktuell auffrische.

Du machst das doch aber getrennt, nicht? Du frischt erst Java auf und widmest dich danach möglicherweise anderen Sprachen?

Ich würde an dieser Stelle sogar hinterfragen, wie weit du dich bisher überhaupt mit Java auseinandergesetzt hast. Die Syntax und Semantik zu beherrschen, ist das Eine. Doch da kommt ja noch so viel anderes dazu - GUI-Entwicklung mit JavaFX, Netzwerkkommunikation über RMI, Code-Elemente zur Laufzeit ansprechen via Reflection, usw. ...

Java ist nach wie vor sehr gefragt und in vielen Bereichen einsetzbar. Mit dieser Sprache zunächst viel Praxiswissen zu sammeln, bringt dir sehr wahrscheinlich mehr, als die Sprachgrundlagen von 2-3 verschiedenen Sprachen zu lernen.

Ich liebe Bücher (...)

Diesen Satzanfang sollte jede Frage zu diesem Thema haben. 😃

Habt ihr vielleicht auch solche Onlinequellen, wo ihr sagt damit könnte man gut starten.

Der Rheinwerk-Verlag bietet verschiedene OpenBooks an. Die sind zwar nicht die allerneuesten, doch für viele Grundlagenthemen und Basistools reichen sie aus. Generell sind sie ziemlich umfangreich. Bis auf das Buch über C sollten sie allesamt empfehlbar sein.

Wenn du generell auf Büchersuche bist, lohnt es sich oft, diese auch einmal via Google zu suchen - evt. kombiniert mit Begriffen wie pdf oder open book. Ansonsten: Suche eine Bibliothek auf, schau dich dort einmal um.

Solltest du noch Schüler / Student sein, dann erkundige dich bei deiner Schule einmal nach einem Zugang zu Microsoft Imagine. Über diese Plattform erhältst du nicht nur kostenlosen Zugriff auf bestimmte Microsoft Produkte, sondern auch Zugang zu Entwicklertrainings auf Pluralsight. C# oder VB.NET solltest du so gut lernen können. Auch bei Apple kannst du einmal schauen (iOS Developer University Program).

Bezüglich weiterer Online-Quellen zu den von dir genannten Sprachen:

Java:

  • Oracle Tutorials
  • Language Specification
  • Vogella
  • Codecademy

C# und C++: Lies hier.

Python: Lies hier.

Nutze viele verschiedene Quellen, um zu verhindern, dass du ir

...zur Antwort

Die von dir erwähnte Webseite verwendet iScroll. Diese Bibliothek kannst du dir ja einmal genauer anschauen.

...zur Antwort

Nach wie vor würde ich Processing empfehlen, da es einen leichten, motivierenden Einstieg in die Programmierung bietet - aber dennoch ernst zu nehmen ist (nein, es ist kein Klicki-Bunti-Drag-and-Drop). Damit lassen sich einfache Spiele oder grafische Visualisierungen programmieren - schau dir selbst einige Beispiele einmal an. Selbst eine Portierung auf Android ist möglich.

Neben der offiziellen Webseite lassen sich hierfür diese Lernquellen empfehlen:

  • Processing: A Programming Handbook for Visual Designers and Artists
  • Make: Getting Started with Processing
  • The Nature of Code: Simulating Natural Systems with Processing
  • The Nature Of Code (OpenBook)
  • Learning Processing
  • Der YouTube-Kanal The Coding Train (die Playlist für Processing ist hier).

Deutsche Literatur lässt sich zwar ebenso finden (z.B. Einführung ins Programmieren mit Processing von Matthias Wolf), doch wie gut diese ist, kann ich nicht beurteilen.

Wenn du dich mit den Grundlagen von Processing vertraut gemacht hast, kannst du irgendwann auch den Sprung zu Java wagen (und die OOP lernen), der Umstieg gestaltet sich leicht.

Mit Java lassen sich generell etliche Anwendungsgebiete abdecken: Sei es das Entwickeln von Web-, Desktop- oder mobilen Anwendungen.

Falls du stattdessen aber ein konkretes anderes Ziel vor Augen hast (z.B. Programmierung von Treibern oder Entwickeln von ausschließlich iOS-Apps), wäre es zielführend, wenn du dazu erst einmal recherchierst, welche Techniken angewandt werden. Nutze Google oder die Suche hier (rechts oben, links neben der Glocke).

(...) YouTube-Channels etc. nennen (...)

Sei vorsichtig bei der Wahl von Lernquellen, nutze bestenfalls viele verschiedene. Wenn du auf YouTube suchst, würde ich mich an deiner Stelle an offiziellen Entwicklerkanälen (wie z.B. Oracle), Vorlesungsmaterial von Dozenten oder Videos von professionellen Entwicklern (wie Shiffman) orientieren. Bei Hobby-Programmierern gilt es leider, misstrauisch zu sein. Die YouTube-Kommentare können im Übrigen nicht als aussagekräftige Rezension dienen.

...zur Antwort

Die TextBox ist eine Box, in der Text hineingeschrieben werden kann. Da musst du nichts zusätzlich programmieren.

...zur Antwort
Ist es überhaupt möglich sich selbst das Programmieren beizubringen?

Lernquellen wirst du immer benötigen und die sollten sich nicht nur auf das Internet beschränken. Bei bestimmten Sprachen wirst du im Internet auch nicht so einfach alles finden, was du brauchst, weshalb es gut ist, ebenfalls auf andere Quellen zurückzugreifen.

Ich wage es zu bezweifeln weil es im Internet so viele Artikel gibt die aber schlecht sind.

Ja, es gibt haufenweise oberflächliche Tutorials, schlechte Artikel, Videos oder falsche Forenantworten. Es gibt auch Bücher mit inhaltlichen Fehlern oder Lehrer / Kursleiter mit Halbwissen. Wie bei vielen Themen ist es wichtig, Informationen aus verschiedenen Quellen zu beziehen und wo möglich, teilweise auch selbst zu prüfen. Das ist aufwendig, keine Frage.

Abhilfe schaffen hier aber auch die offiziellen Dokumentationen und andere allgemein anerkannte seriöse Quellen. So lässt sich zu Java bspw. neben den Oracle Tutorials oder der offiziellen Spezifikation ebenso das Buch Java ist auch eine Insel als vertrauenswürdige Quelle benennen.

Was seriös ist oder nicht, muss man wiederum ebenfalls durch Recherche herausfinden, wenn man es nicht selbst begründen kann.

Gibt es da Lernsoftware oder muss man tatsächlich Schulungen besuchen ?

Das ist abhängig von der Programmiersprache, die du lernen möchtest. Oben habe ich bereits angedeutet, dass das Internet nicht zu allem so einfach gute Informationen preisgibt. Es gibt firmeninterne Sprachen, die folglich nur firmenintern weitervermittelt werden.

Lernsoftware oder Schulungen müssen es deswegen nicht unbedingt sein. Oft ist es auch einfach nur die Zugriffsmöglichkeit auf ein bestimmtes Dokumentenarchiv, über einen Login / ein Intranet o.ä..

Damit nicht genug, sind einige Sprachen von bestimmten Systemen abhängig. Objective-C bspw. lässt sich effektiv nur im Kontext eines Apple OS entwickeln, das Gleiche gilt für Swift. Für den Compiler zur Sprache Hollywood müsste man erst Geld ausgeben, auch ABAP ist meines Wissens nach nicht kostenlos. (Sollte es zu den genannten Sprachen doch Workarounds geben - nun, denn 😉).

(...) weil ich es interessant finde was man alles machen kann. (...)

Es wird stets hilfreich für dich sein, neue Stichworte zu erhalten, über die du dir neue Informationen holen kannst. Solchen dauerhaften Input für eine längere Zeit kann ein Studium erbringen. Der Dozent geht in seiner Vorlesung kurz auf Themenpunkte wie OOP, Netzwerkkommunikation oder Serialisierung ein und schon hast du Eckpunkte, mit denen du weiterarbeiten, dich tiefer eingraben kannst. Diesen Effekt können auch Foren z.T. erzielen - nur ist es da oft eher begrenzter, weil nur im Rahmen eines bestimmten Kontext geantwortet wird und wieder einmal Seriösität etwas mehr angezweifelt werden muss.

Ein Guide - sei es ein Tutorial oder ein Buch, kann dich in der Regel nur bis zu einem bestimmten Punkt bringen, danach bist du auf dich gestellt. Gerade das Internet sollte daher nicht nur als Nachschlagewerk dienen, sondern ebenso als aktive Kommunikationsquelle. Neue Ansichten erhältst du durch die Kommunikation mit anderen Entwicklern. Die Arbeit mit anderen Entwicklern in Projekten (oder zumindest die Arbeit an fremden Projekten) hilft dir, deinen eigenen Stil weiter / neu zu formen. Einen aktuellen Stand (Trends u.ä.) erhältst du ebenfalls eher durch weitreichende Kommunikation.

...zur Antwort

Informationen zum Umgang mit einer SQLite-Datenbank findest du in der Dokumentation.

Die Umwandlung der gelesenen Daten in eine Hexadezimalzahl ist abhängig vom Typ. So müsstest du bei einem String bspw. jedes Zeichen einzeln in seine hexadezimale Darstellung umwandeln. Die Funktion hex sollte dir dabei helfen.

Das Schreiben von Textdateien wird ebenso in der Dokumentation behandelt.

...zur Antwort

Ich würde dir vorschlagen, eher mit einem figure-Element zu arbeiten, denn für so ein Szenario (Bild mit Bildunterschrift) ist es nur passend. In deinem Fall werden allerdings zwei Bilder in ein figure-Element gepackt.

HTML:

<div class="row">
  <figure>
    <img alt="first image" src="image1.jpg">
    <img alt="second image" src="image2.jpg">
    <figcaption>Some image description</figcaption>
  </figure>
  <figure>
    <img alt="third image" src="image3.jpg">
    <img alt="fourth image" src="image4.jpg">
    <figcaption>Some other image description</figcaption>
  </figure>
</div>

CSS:

figure {
  margin: 0 2px;
  padding: 0;
  width: 50%;
}

figcaption {
  text-align: center;
}

img {
  box-sizing: border-box;
  float: left;
  padding: 0 1px;
  width: 50%;
}

.row {
  display: flex;
}

Fiddle

...zur Antwort
WIE kann ich ein simples 2D Android-Game entwickeln?

Laut deinem Kommentar kannst du bereits Python. Also nutze doch kivy.

Nun habe ich aber gesehen das es da Android Studio, Unity, ECLpis etc. gibt.

Was ist  ECLpis?

Android Studio ist eine IDE für Java oder Kotlin zum Entwickeln mobiler Android Apps. Wenn du mit eine der beiden Sprachen arbeiten möchtest, lerne erst deren Grundlagen und schnappe dir dann bestenfalls eine zusätzliches Tool, welches dich bei der Programmierung eines Spiels unterstützt.

Für Java z.B.:

  • libGDX
  • FXGL
  • PlayN (GitHub-Projekt)

Für Kotlin:

  • kettle-engine
  • Frice Engine
  • ebenso FXGL (s.o.)

Unity3D hingegen ist eine Engine, in der du mit C# skripten kannst. Die Dokumentation bietet haufenweise Material für einen Einstieg in die Engine - nicht in C#. Ob Java oder C#, du wirst dich damit erst noch explizit auseinandersetzen müssen. Es gibt einige Unterschiede zu Python, die sich nicht on-the-fly wegfegen lassen.

Eine weitere Möglichkeit (von etlichen anderen, doch die kannst du selbst nachrecherchieren - nutze auch einmal die Suche auf dieser Seite), die ich dir empfehlen könnte, wäre Processing. Hierfür gibt es auch eine Portierung zu Android. Beispiele, was sich damit alles so machen lässt, findest du in der Galerie oder beispielsweise hier. Für simple 2D-Spiele ist die Sprache ziemlich gut geeignet.

...zur Antwort

In den Java-Docs wirst du keine Hilfe zu JavaScript finden, denn es handelt sich um völlig unterschiedliche Sprachen.

Da du deinen Code anscheinend nicht zeigen und dein Problem nicht genauer beschreiben möchtest, prüfe die Browserkonsole, verwende den integierten Debugger der Webentwicklertools und nutze die Dokumentation von MDN.

...zur Antwort

Meinst du einen Slider?

  • Slick
  • FlexSlider
  • Swiper
  • u.a.
...zur Antwort

Da meine Antwort bei deiner anderen Frage (die ja, wie man sieht, mehrfach von dir gestellt wurde) gelöscht wurde, schreibe ich sie hier nochmals auf.

---

Korrigiere deinen Doctype, es fehlt das Ausrufezeichen.

<!doctype html>

Gehe folgend mit dem Validator über deine jeweiligen Seiten und korrigiere die Fehler. Selbst für CSS gibt es einen Dienst. Schau auch in der Browserkonsole, bspw. kann deine eingebundene JavaScript-Datei nicht gefunden werden.

Sollte es danach noch immer zu Problemen kommen, leere deinen Browsercache, schließe alle Browserinstanzen und öffne die Seite danach erneut.

---

Zuletzt noch Anmerkungen zu dem Inhalt deiner Seite:

Ich habe mehrere Rechtschreibfehler entdeckt, fachliche Fehler gibt es ebenso. Bezüglich Letzerem gehe ich nur auf das ein, was mir beim Überfliegen dieser Seite sofort aufgefallen ist.

(...) fortgeschrittene User können zusätzlich noch Javascript verwenden(heute wir oft anstelle von Javascript oft auch PHP oder die Programmiersprache Dart verwendet)

Sofern es um JavaScript-Anwendungen im Browser geht, gibt es keinen wirklichen Ersatz (höchstens Plugin-Krücken wie Silverlight). Nur zur Entwicklungszeit lassen sich andere Sprachen wie TypeScript, Dart, Python oder CoffeeScript einsetzen. Letzten Endes werden sie aber doch wieder zu JavaScript übersetzt, damit der Browser die Anwendung ausführen kann. Chromium zähle ich nicht mit.

Serverseitig wird PHP schon viel länger als JavaScript angewandt, die Sprache wurde 1995 entwickelt und übernahm Ende der 90er nach und nach den Markt. Erst viele Jahre später kam der Trend auf, auch JavaScript serverseitig einzusetzen, bspw. seit 2009 mit nodejs.

<!DOCTYPE html> </html>Definiert ein HTML-Dokument und bildet somit das Rahmengerüst.

Das ist falsch und ich meine, dass ich dir das schon einmal bei einer älteren Frage von dir geschrieben habe (?). Der Doctype stellt keinen Tag dar und er bildet auch keinen Rahmen.

Dies:

<!DOCTYPE html>
<html>
  <!-- ... -->
</html>

wäre korrekt. Der Doctype muss immer gegeben sein - prüfe dahingehend dein Beispiel unter der Tabelle.

...zur Antwort
(...) ich bin neu beim Programmieren (...)

Lies hier.

Ich will jetzt ein  if statement machen, dass (...)

So wie ich das sehe, hast du das bereits.

Unity3D: Raycast ausgeben?

Nur für Debugging? Verwende DrawLine.

...zur Antwort

Der Hintergrund ist sichtbar. Vermutlich wird die Seite bei dir noch gecached.

Lösungsoptionen:

  • Seite neuladen via Ctrl + F5
  • Browsercache löschen (Chrome: Ctrl + Shift + Entf)
  • Seite in einem neuen Incognito Fenster (Chrome: Ctrl + Shift + N) öffnen

Die Fehler auf deiner Seite (Doctype, fehlende js-Datei, etc.) solltest du aber dennoch beheben. Dazu habe ich dir in deiner anderen Frage ja schon geschrieben.

...zur Antwort
  1. HTML-Formulare
  2. PHP Login-Skript
...zur Antwort

Richtig programmieren lernst du, indem du lernst, Probleme selbst lösen zu können. Zur Problemlösung werden Algorithmen erstellt. In welcher Sprache diese später formuliert werden, ist letzten Endes egal. Gern kannst du sie auch in Deutsch verfassen und deinen Freunden vorlesen, vielleicht lösen sie dann dein Problem für dich. 😁

Befasse dich mit dem Prinzip von Teile und Herrsche - ein Problem wird formuliert und zerlegt, bis jeder Teilschritt lösbar ist.

Übe dich zudem viel in der Praxis. Aufgaben dafür gibt es viele:

  • Wie suche ich einen Wert in einer beliebigen Menge?
  • Wie sortiere ich die Elemente einer beliebigen Menge?
  • Wie verschlüssele ich einen Text und entschlüssele ihn wieder? (vgl. dazu: Vigenère oder Caesar)
  • Verschiedenste String-Funktionen (reverse, indexOf, replace, substring, split, join, ...) kannst du dir einmal selbst implementieren.
  • Wie traversiere ich durch einen Baum? (inorder, preorder, postorder)
  • Entwickle Aggregate selbst (Liste, Stack, doppelt verkettete Liste, zirkuläre Liste, Map, ...).
  • Schreibe dir eine eigene Baumstruktur, die sich selbst ausbalanciert.
  • Wie finde ich den kürzesten Weg in einem Graphen heraus? (erweiternd dazu gibt es Algorithmen wie A*, D*)
  • Wie finde ich den besten folgenden Spielzug heraus (bspw. für eine KI bei TicTacToe oder Schach; dazu Alpha-Beta-Pruning)

Beschäftige dich zunächst selbst mit einem Algorithmus für diese Aufgaben, bevor du dir bereits bestehende dazu anschaust.

Auch Minispiele bieten gute Übungsmöglichkeiten:

  • Snake
  • Conways Game Of Life
  • Breakout
  • TicTacToe mit KI (Computer gegen Computer)
  • Schach

Oder grafische Effekte, wie der Blur-Filter.

Natürlich kannst du dir ebenso eigene Probleme suchen, die du gern lösen wollen würdest. Schreibe sie dir auf, gehe sie analytisch an.

...zur Antwort

Du kannst mit MDI-Formularen arbeiten, um Fenster in einem Fenster abzubilden oder du blendest bei Buttonklick einfach Panel u.ä. im Vordergrund ein.

...zur Antwort

Ich kann nur annehmen, dass du die Funktion showerror an ein Event gebunden hast, welches vom Formular getriggert wird, bspw. an das submit-Event. Da das button-Element standardmäßig vom Typ submit ist, wird bei Klick auf ihn, auch das submit-Event ausgelöst.

...zur Antwort