Mit welchem Roman von Stephen King beginnen?

15 Antworten

Ich würde dir für den Anfang die Buchreihe "Der Dunkle Turm" ans Herz legen. 7 Bücher klingt zwar nach viel aber in sehr vielen anderen Büchern von King findet man Anspielungen auf diese Romanreihe. Ansonsten sind nahezu alle King Bücher alleinstehend und können beliebig gelesen werden. Einzige Ausnahme sind einige Kurzgeschichten die aufeinander aufbauen (aber meist in einem Sammelwerk veröffentlicht wurden) und die Bücher die in Zusammenarbeit mit Peter Straub erschaffen wurden namentlich: Der Talisman und das Schwarze Haus (ebenfalls Bücher die ich dir sehr ans Herz legen möchte).

Viel Spaß beim Lesen der King Bücher ;-)

22

Der dunkle Turm ist m.E ein sehr schwieriges Einstiegsbuch bzgl Stephen King. 

Habe einige Bücher von ihm gelesen.., o.g. Buchreihe war.. 'gewöhnungsbedürftig', finde ich. 

0

Oha, das ist schwierig Dir als Stephen King-Leser ganz speziell ein Buch als "Anfänger" zu empfehlen.

Ich kann Dir erst mal von der Turm-Reihe abraten - den die waren teilweise zwar sehr spannend, jedoch "streckenweise" langatmig.

Magst Du das Krimi/Thriller/Horror Genre generell?
Oder willst Du nur mal was von ihm gelesen haben?

Kurzgeschichten von ihm finde ich auch sehr gut, um sein Schreibstil kennenzulernen oder auszutesten - wie viel "Grusel" man verträgt oder genießen möchte.
Das variiert auch in den Büchern

Übrigens, kann es tatsächlich vorkommen - das Personen anderer Bücher mal "vorbeiwischen" beim lesen (aber das kann glaube ich nur ein Stephen King Leser erkennen ;) )

19

Romane aus dem Thriller- und Krimigenre lese ich schon mal ganz gerne. Einen Horrorroman habe ich bisher noch nicht gelesen. Zudem möchte ich aber auch gerade von Stephen King mal etwas gelesen haben.
Vielleicht Formuliere ich die Frage dann nochmal anders: Gibt es Romane, die hinsichtlich ihres ,,Gruselfaktors" eher für Einsteiger geeignet sind als andere?

0

Da er fast in jedem Roman, ausser natürlich beim ersten, irgendwo eine Verbindung (Personen, Orte) zu früheren Werken einbaut, solltest Du mit dem ersten Roman anfangen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Stephen_King#Werke

Aber Du kannst natürlich auch "mittendrin" anfangen.

Ich habe alle gelesen. ☺🎃

16

Nein tut er nicht. Nur in der Turm Reihe. Aber die meisten seiner Romane Spielen in little Rock, eine von King erfundene Stadt.

0
53
@YugiohFan17

Du hast entweder nicht alle Romane gelesen oder nicht aufmerksam genug.

Mir fällt z.B. auf Anhieb Sheriff Bannerman ein, der in eigen Romanen erwähnt wird .

0

Haben Haruki Murakami und Stephen King den Literaturnobelpreis verdient?

Viele Literaturkritiker würden wahrscheinlich die Nase rümpfen oder müde lächeln, beide Autoren gelten eher als kommerzielle Vielschreiber und sind keine politisch engagierten Intellektuellen. Aber das ist ja nicht unbedingt ein Kriterium für den Preis. Ich finde beide Autoren toll.

Murakami verbindet in seinen Romanen Alltagsrealität, Fantasiewelt, japanische Mythologie und europäische Kultur zu raffinierten Geschichten. Das Ganze in einer einfachen Sprache, die Jeder versteht, z. B. in „Die Ermordung des Commendatore“.

Stephen King hat zwar auch Schund geschrieben, aber einige Romane entfalten ein sehr lebendiges Panorama der amerikanischen Gesellschaft, insbesondere der einfachen Provinz- und Kleinstadtbürger und ihrer Ängste, Probleme und Psychomacken. Ihm ist es schon vor Trump gelungen treffend das Milieu seiner Wählerschaft zu beschreiben. Ich denke dabei an „Es“, "Die Arena" und „Der Anschlag“.

Sind für Euch Murakami und King Weltliteratur von heute oder ist das übertrieben? Hätten sie den Nobelpreis für Literatur verdient oder gehört da schon ein bisschen mehr dazu? Oder wer ist für Euch ein würdiger Kandidat?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?