Mir fehlt ein Partner, wie kann ich damit umgehen?

13 Antworten

Hey, lucyyaA :)

Deine Frage klingt, als hätte ich sie geschrieben. Insofern möchte ich mal versuchen, ein bisschen Rat bzw. Unterstützung zu geben...

Nur für mich war der Richtige nie dabei.

Du bist 17. Ich gehe mal, angesichts der Tatsache, dass ich nur etwas jünger bin als du, davon aus, dass du zwar schon mal verliebt warst, aber diese Gefühle nicht erwidert wurden, oder? In diesem Fall, ich weiß, wie hart das ist, ist es immer wichtig, sich bestimmte Dinge vor Augen zu halten:

  • Wenn eine Person deine Gefühle nicht erwidert, dann ist niemand schuld. Das liegt weder an dir, denn du bist ganz bestimmt ein toller Mensch, der einen tollen Freund verdient hat, noch an dem, der dich abgewiesen hat. Denn Liebe lässt sich nicht erklären und erst recht nicht erzwingen.
  • Schau dir die ganzen (älteren bzw. erwachsenen) Paare in deiner Umgebung an. In meinem Fall macht es mich immer etwas fröhlicher, wenn ich an meine Nachbarn im Erdgeschoss denke. Sympatische junge Leute, haben letztes Jahr ihre Erstgeborene zur Welt gebracht und scheinen sehr glücklich miteinander zu sein. Irgendwann werden auch du und ich solche Männer finden. Stimmt, zu 100% weiß ich es nicht, aber ich glaube fest daran! Wir sollten alle versuchen, in diesem Punkt optimistisch zu sein und ich bin sicher, wenn ich, eine totale Pessimistin, das irgendwie hinbekomme, dann schaffst du es auch!

Ich weiß, wie du dich fühlst. Du bist nicht allein. Leider stimmt aber die Aussage vieler, dass der Richtige dann auftaucht, wenn man nicht danach sucht. Ich habe mir nach der letzten unerwiderten Liebe fest vorgenommen, mal bisschen Abstand von der Jungswelt zu halten, und schwuppdiwupp ist mir einer aus der Klasse aufgefallen, der eigentlich echt süß ist. Noch sind wir nicht zusammen, aber von allen Jungs, in die ich je verliebt war, scheint es bei ihm am Wahrscheinlichsten, dass mal was draus wird... Naja, eigentlich wollte ich sagen, dass es mir persönlich sehr hilft, alleine z.B. wandern zu gehen. Wälder oder generell die Natur sind die perfekte Art, sich von soetwas abzulenken.

Ich wünsche dir sehr, dass du ihm bald begegnest.

Herzliche Grüße, eine Gleichgesinnte

Ich hab in meinem bisherigen Leben selten jemanden kennengelernt, der mit der Einstellung "mir fehlt ein Partner" tatsächlich auch den "richtigen" Partner kennengelernt hätten. Eher sind das oft solche Leute, die aus lauter "Drang" DEN Partner endlich zu finden, auch sehr starke und strikte Vorstellungen des "Zukünftigen" hatten und aus diesem Grund Menschen, die nicht auf den ersten Blick als Partner in Frage gekommen wären, gar keinen zweiten Blick schenkten.

Jede neue Bekanntschaft wurde auf "Partnertauglichkeit" hin analysiert und sofort wieder eingestellt, wurde dieser "Test" nicht bestanden.

Dabei lehrt doch auch die Erfahrung, dass der potentielle Partner manchmal sogar im Freundes-/Bekanntenkreis versteckt ist, es nur eine Weile dauert, bis man plötzlich merkt, dass dieser Bekannte/Freund ja doch etwas ganz besonderes ist.

Es ist für eine Partnerschaft auch eine "Bürde", den anderen für sein "Lebensglück" verantwortlich zu machen. Das hast du ja schon selber festgestellt.

Erstaunlicherweise ist es immer leichter, tatsächlich auf einen Menschen zu stoßen, der sich in dich verliebt, wenn man mit sich selbst im Reinen ist. D.h., meiner Meinung nach muss man erstmal sich selbst "genügen", um dann in einer Partnerschaft auch ein gleichwertiger Partner sein zu können und nicht zum "verzweifelten" Anhängsel zu mutieren, weil der andere schließlich alles für einen bedeutet. Das finden auch die wenigsten Menschen tatsächlich attraktiv bzw. verliert diese Klammerei mit der Zeit auch deutlich an Attraktivität.

Mein Rat an dich: Besinn dich auf dich selbst - es ist schließlich DEIN Leben! In deinem Alter steht dir noch alles offen, du stehst ja auch erst an der Schwelle zum Erwachsen sein. Genieße diesen Abschnitt deines Lebens, nutze die Möglichkeiten, die sich dir bieten und dann kommt alles andere von allein. Keine leichte Übung, wenn man voller Sehnsucht nach Zweisamkeit ist, aber dennoch die einzige Möglichkeit, das Glück auch tatsächlich zu finden (bzw. gefunden werden zu können).

Eventuell hilft eine Änderung deiner Einstellung dir weiter? Zur Zeit suchst du "verzweifelt" nach Mr. Right und diese Suche beeinflusst, eventuell negativ, dein Verhalten, deine Ausstrahlung.

Stelle dir vor: 1. Du hast Mr. Right schon gefunden, ihr seid zusammen

2. Er ist heute ausnahmsweise nicht mit dir unterwegs, weil (egal), aber wenn du nach hause kommst wartet er auf dich.

Versuche es mal mit dieser Einstellung auf deiner nächsten Party, Veranstaltung etc, wo du sonst "suchen" würdest. Einfach nicht suchen, denn du hast schon alles. Mr. Right ist zuhause.

Was möchtest Du wissen?