Meine Tochter (14) hat Ladendiebstahl begangen, wie soll ich sie bestrafen?

13 Antworten

Warum bist du mal die Tochter, mal die Mutter?

Es ist wenig respektvoll anderen Nutzern gegenüber, wenn man "Märchenfragen" stellt.

Die Nutzer nehmen sich die Zeit und machen sich die Mühe, hilfreiche Antworten zu verfassen - also sollte man sie nicht veräppeln!

Frag doch einfach nach, wenn du einen Ladendiebstahl begangen hast, welche Strafe dafür gerechtfertigt wäre.

Grundsätzlich sollte man lieber fragen, warum du wohl so etwas gemacht hast und dann versuchen, die Ursachen zu beseitigen. STrafen bringen sehr wenig, wenn mögliche Ursachen bestehen bleiben.

Was nutzt eine Strafe, wenn du z.B. von einer Gang gezwungen wirst, etwas zu klauen, wenn du Hunger hast, und etwas zu Essen brauchst .....

Dann sind Strafen absolut sinnlos.

Wieso sollte ich mal die Tochter mal die Mutter sein?!?!

0
@MayaEmmy

Du hast vor 14 Tagen hier im GF eine Frage nach einem Schülerpraktikum gestellt. Fragen von Nutzern hier im GF sind für alle sichtbar - und das hat auch seinen guten Grund. So kann man an weitere, oft wichtige Informationen kommen und der Fragesteller muss nicht immer wieder das gleiche schreiben ...

Dürfte man sich diese Fragen nicht anschauen und ihnen keine Informationen entnehmen, dann wären sie sicher nicht öffentlich.

3
@MayaEmmy

Du hast vor 47 Tagen in einer Antwort geschrieben, du seist 14. Also höre auf zu trollen und verschwende nicht unsere Zeit.

4

Danke für deine Aufmerksamkeit und den sachlichen Tonfall.

1

Wie würdest du denn einen Erwachsenen bestrafen, z.B. deinen Mann? Dein Ziel ist doch, dass sich deine Tochter zuverlässig, ehrlich, reif und erwachsen verhält. Sie dann durch eine Strafe klein zu machen ist kontraproduktiv.

War es dein Laden? Wahrscheinlich nicht. Also wird sich der Ladenbesitzer und der Staatsanwalt um die Strafe kümmern. Es wird eine Anhörung bei der Polizei geben, da muss sie dann alleine hingehen. Vielleicht gibt es Sozialstunden, auf jeden Fall eine professionelle Belehrung, was im Wiederholungsfall geschieht und Hausverbot. Das ist ihr Problem und sie muss erlernen, sich auch eigenständig darum zu kümmern. Die Verwaltungsgebühren (50 oder 100€) muss sie selbst bezahlen.

Wenn du sie zusätzlich mit einer künstlichen Strafe maßregelst, wird der einzige Effekt sein, dass sie (negative) Aufmerksamkeit bekommt und dich ungerecht findet. Nützlich ist das nicht. Ein "nicht-künstliche" Strafe wäre denkbar: Ihr musstet sie abholen. Das hat euch Lebenszeit gekostet. es wäre fair, wenn sie genau diese ersetzt. Falls ihr 1h unterwegs wart, schuldet sie euch 1h Hausarbeit.

Wenn man Kindern beibringen will, sie wie Erwachsene zu verhalten, ist es am besten, man geht erwachsen miteinander um und fördert ihre Fortschritte. Das Einschränken ihrer Freiheiten, das Herabwürdigen und Kleinhalten schadet da nur. So geht man doch mit dem Lebenspartner auch nicht um, oder?

Wenn ihr euch wieder beruhigt habt, wäre es an der Zeit zu besprechen, warum eure Tochter geklaut hat. Bei so niedrigem Warenwert ging es wohl nicht darum sich zu bereichern, oder übersteigt das bereits ihr Taschengeldbudget - falls ja, wäre es die beste Idee sie dazu zu bringen, ordentlich mit euch über eine Erhöhung zu diskutieren. Oder war es wie oft bei Diebstählen von Heranwachsenden ein Schrei nach Aufmerksamkeit? Dann hört ihr zu. Stellt Fragen. Interesse und Austausch hilft mehr als Strafen.

eine wirklich sehr sehr schöne Antwort

1
@dsupper

Danke. Schade nur, dass die Frage nicht ehrlich war.

0
@mjutu

Zum Glück lesen ja auch andere Menschen hier die Fragen und da wird es sicher das eine oder andere Elternteil geben, dass genau vor dieser Problematik steht - und aus deiner guten Antwort sicher viele Denkanstöße schöpfen kann.

1

Wie kann es wohl sein, dass du vor 2 Wochen noch eine Frage nach einem Schülerpraktikum gestellt hast - und jetzt hast du bereits eine 14jährige Tochter?

Ladendiebstahl ist immer eine schlimme Sache - zum Glück wird ein Ladendieb, auch wenn er noch jung ist, von der Justiz zur Rechenschaft gezogen.

Man kann nur hoffen, dass so jemand entsprechend viele Sozialstunden aufgebrummt bekommt, damit er merkt, dass es so nicht geht.

Wenn junge Menschen meinen, sie könnten sich einfach nehmen, was ihnen so gefällt, dann muss so ein Verhalten direkt unterbunden werden.

Wenn du als Mutter derart versagt hast, dass deine Tochter klauen geht, dann solltest eher du die Konsequenzen tragen müssen.

Beim ersten Mal würde ich auf das Gespräch setzen!

Allerdings deutliche Konsequenzen bei Wiederholung androhen und diese im Fall auch durchziehen!

Die Frage wäre: Welche Konsequenzen?

0
@Ursusmaritimus

Wieso sollte man seinen Kindern das Leben schwer machen? Was würden sie daraus lernen? Dass es in Ordnung ist sich gegenseitig das Leben schwer zu machen? Das wäre ja genau das Gegenteil sinnvoller Erziehungsabsichten.

0
@mjutu

Wie lernt man sonst das Fehlverhalten Konsequenzen hat? Mit einem Glas Milch und zwei Keksen?

0

Handy wegnehmen und nur rausgehen um in die Schule zu gehen

Aber wäre ein Ausgehverbot nicht ein bisschen zu hart?

0

Was möchtest Du wissen?