Gesetzliche Regeln im Augenblick keine, es gibt die Freigabe nahezu aller sexuellen Variationen. Die Schutzbedürfnisse Dritter sind auch durch entsprechende Paragraphen gegeben und das ist gut so.

Gesellschaftliche Regeln, da sollten die ewigen Polemisierer und Hetzer gegen Variationen außerhalb heterosexueller Beziehungen schärfer entgegengetreten werden. Ein homosexuelles Paar kann sehr wohl Kinder erziehen und/oder adoptieren, BDSM Beziehungen sind nicht verwerflich (sofern einvernehmlich) und Pädophile sind keine Straftäter (erst wenn sie ihre Philie ausleben wollen) usw.

Aber wenn wir schon dabei sind: Der Paragraph 218 STGB und folgende gehört durch eine Fristenregelung mit 3tägiger Bedenkzeit ersetzt.

...zur Antwort
Die zwölf Geschworenen (1957)

Grundsätzlich alle und es fehlt mir " Im Westen nichts Neues, Feuerzangenbowle und Metropolis"

Aber das Kammerstück "Die zwölf Geschworenen" habe ich schon ewig nicht mehr gesehen.

...zur Antwort
Ja

Aller Anfang ist schwer,

aber wenn ich schon mal 100.000€ auf die Seite legen konnte bin ich im Flow und es kommen die nächsten 100k schnell hinzu........

Drei Arbeitnehmer:

a) kommt mit seinem Geld gut hin aber spart nichts in zehn Jahren ist er kein bisschen weiter

b) kommt mit seinem Geld hin und spart jeden Monat 200€, ohne Zinsen, Dividenden etc. hat er in zehn Jahren 24.000€ auf der Kante

c) kommt mit seinem Geld hin und spart jeden Monat 500€ in zehn Jahren hat er 60.000€ gespart und jetzt kommen so richtig Zins und Zinseszins Effekte zum Tragen.....

...zur Antwort
Das ist unmöglich

Zum einen wird die Witwenpension deiner Mutter deutlich ( wahrscheinlich auf 0) gekürzt da sie über hinreichende eigene Rentenansprüche verfügt und zum zweiten wird die Bürgergeld/Mietfrage vom Amt extra geprüft ob hier nicht eine Bedarfsgemeinschaft besteht.

Bei <25 Jahren ist sowieso deine Mutter für dich zuständig.

Aber gestern war dir ja die Pension deines Vaters zu gering und heute willst du ihn schon beerdigen und auf Bürgergeld leben?

Wie wäre es mit aufwachen aus den Träumen?

...zur Antwort

Sind es Parkplätze welche dem öffentlichen Verkehrsraum zugeordnet sind (dann darfst du Parken) oder den Bewohnern der Gemeindewohnungen (dann ist für dich Parkverbot)!

Also was trifft zu?

...zur Antwort

Lege jeden Monat 250€ auf ein Sparbuch und rühre es nicht an; in zwölf Monaten sind 3000€ auf dem Konto.

Der einfachste Weg!

Der ander Weg ist das was ich von meinen Eltern gelernt habe:

Wenn das Geld nicht reicht hast du zwei Möglichkeiten, weniger Ausgeben oder mehr Verdienen

Ich habe die zweite Möglichkeit gewählt.

...zur Antwort

Mit einem Fön vorsichtig das äußere Glas erwärmen und dann am Ventil drehen....

...zur Antwort

Nun,

es war wohl nichts, zumindest aus seiner Sicht.....

Ihr wart in der gegenseitigen Abtastphase und er hat seine Zukunft mit dir extrapoliert und kam zu dem Schluß das wird eher nichts.

In diesem Alter wird es nicht leichter Beziehungen anzubahnen, beide bringen ein kräftiges Paket Vergangenheit mit das sie formte.

...zur Antwort

Du solltest ihn fragen!

Meine Antwort wäre einfach: Nein!

Ich gehe weder an das Handy meiner Frau noch an ihren Geldbeutel oder Post!

Das ist gegenseitiger Respekt, auch der Respekt vor Geheimnissen des Partners.....

...zur Antwort

Wenn der Aktienanteil der ETF in den höheren Prozentbereich der einzelnen AG geht ( >33%) kann es den Buchwert der Aktien verzerren. Bei kleineren Anteilen wohl eher nicht. Da ist das High Speed Trading mit Leerverkäufen schlimmer.

...zur Antwort

Nudeln ohne Ei sind bei trockener Lagerung unbegrenzt haltbar und damit ein ideales Vorratsprodukt.

Wir kaufen Nudeln immer nur zum Angebotspreis und dann Vorratsmengen, jedoch sind 25 kg ( 50 Pakete) schon eine große Menge und du benötigst auch den Vorratsraum dazu . Wir dürften allerdings einen Stammvorrat in dieser Größenordnung besitzen.

...zur Antwort
Anderer Film/Serie in Schwarz-Weiß: ...

Pleasantville

https://youtu.be/514Ihcj1qAI

...zur Antwort

Bei Verdacht auf Geschlechtskrankheiten ist das volle Testprogramm angezeigt......

...zur Antwort

Von der Gefährdung her ist es ganz eindeutig!

Rolltreppen sind deutlich gefährlicher als Aufzüge aber nicht so gefährlich wie Treppensteigen!

Bei Rolltreppen ist die größte Gefahr der Einfahrtsrechen ganz oben und ganz unten wo die Rolltreppe in den "normalen" Weg übergeht. Wenn da Zähne ausgebrochen sind oder hochstehen gibt es erhebliche Gefährdungen. Auch die Ein und Ausfahrung der Stufen bietet Einklemmpotential für Schnürsenkel und herabhängende Teile.

Die nächste Gefahr ist der Sturz auf der Rolltreppe und die Lawine nach unten.....das habe ich persönlich erlebt am Flughafen Frankfurt, Personen und Koffer stürzten übereinander.....

Im Aufzug kann man steckenbleiben und der Mitnachbar ist ein übelriechender unangenehmer Zeitgenosse, aber man erstickt nicht und der Aufzug stürzt auch nicht ab. Man drückt den Notruf verliert Zeit und muss vielleicht auf die Toilette, aber mehr passiert nicht! Das schreibe ich nach über vierzig Jahren im Aufzugsgeschäft......

...zur Antwort