1. Lenki
  2. Ein mittelgroßer Diddle mit pinker Latzhose
  3. Ich bin mir nicht sicher wie alt ich genau war, im Grundschulalter
  4. Es erinnert mich an meine Kindheit
  5. Ja, es ist im Keller, mit einigen anderen Stofftieren.
...zur Antwort

Dinge die passiert sind, kannst du nicht rückgängig machen. Du kannst nur dafür sorgen, dass sie nicht mehr passieren und sie müsste dir deine Veränderung glauben.

Aber nicht immer entwickelt sich aus einer Verliebtheit auch tiefere Gefühle wie Liebe. Dann muss man ehrlich zueinander sein.

...zur Antwort
Nein geht gar nicht ( begründung )

Wenn ich eine Beziehung eingehe und liebe, möchte ich alles intime nur mit dieser einen Person. Andere Personen würden die Zweisamkeit stören und das möchte ich nicht.

Andere mögen es anders sehen und das ist okay. Jeder kann die Beziehung mit seinem Partner selbst definieren.

...zur Antwort

Ich fände es in Ordnung. Es ist ein Teil der Selbstbefriedigung, manche Menschen brauchen visuelle Reize, andere nur ihre Fantasie.

...zur Antwort

Habt ihr den Urlaub zusammen geplant? Dass deine Mutter Geburtstag hat, hättest du mit einkalkulieren müssen.

Halte dich an eure Abmachung.

...zur Antwort
Du reagierst NICHT über
Wieso sagt er sowas immer? Reagiere ich über? Meint er es insgeheim Ernst? Mir macht das echt zu Schaffen.

Kommunikation ist eines der wichtigsten Dinge in einer Beziehung. Du solltest ihm erklären, was sein "Spaß" in dir auslösen, dass er du nicht sicher bist ob du ihn richtig verstehst und er somit Zweifel säht. Er sollte dich aber auch verstehen wollen. Wenn er dich nicht ernst nimmt, wenn dich etwas belastet, dann ist das ein großes Fehlverhalten seinerseits. In einer glücklichen Beziehung sollte man sich mit Worten immer erreichen können.

...zur Antwort
Auf jeden Fall

Kinder können auch schon lieben und Liebeskummer verspüren. Zu der Pubertät sehe ich da keinen großen Unterschied.

Beziehungsfähig zu sein ist wieder etwas anderes.

...zur Antwort

Eine Beziehung entwickelt sich langsam aus häufigem Kontakt. Verbringt viel Zeit miteinander und genießt einfach die Zweisamkeit.

...zur Antwort

Ich würde die Ausbildung ebenfalls zuerst beenden und dann erst zusammen ziehen. Du weißt nicht was die Zukunft bringt. Mit einem angeschlossenen Beruf bist du auf der sicheren Seite.

...zur Antwort

Ja, die Beziehung zu meinem ersten Freund war toxisch. Das hatte sich im Verlauf der 2 Jahre so entwickelt. Ich wurde ganz langsam depressiv, die Veränderung habe ich gar nicht wahrgenommen.

Mein Freund hat die Beziehung damals beendet, als ihm kar wurde, dass mir das mit uns nicht mehr gut tut. Ich hätte weiter an der Beziehung festgehalten, schließlich hatte ich mir in den Kopf gesetzt, dass er der richtige für mich sei.

Abschließen konnte ich erst 2 Jahre danach, wir waren nach der ersten Trennung auch nochmal zusammen. Allerdings war ich distanzierter, niemals hätte ich mich von ihm nochmal so emotional abhängig gemacht.

...zur Antwort

Ich hatte bisher einen ONS und ich habe diese Erfahrung gerne gemacht.

Bzw. findet ihr es wichtig im Leben viele Sexpartner gehabt zu haben?

Für mich war es gut mehr als einen Sexpartner gehabt zu haben. Denn der Sex mit meinem ersten Freund hat mir überhaupt nicht gefallen, weshalb ich damals dachte ich sei Asexuell.

...zur Antwort

Trefft euch weiter, unternehmt viel. Eine Beziehung kann sich aus häufigem Kontakt und der wachsender Zuneigung entwickeln.

...zur Antwort

Vergangenheit des Partners..?

Liebe Community,

folgende Situation:

Ich und mein Freund sind seit 8 Monaten zusammen. Alles gut soweit, gute Beziehung, wir sind sehr gerne intim, wir fühlen uns sehr wohl beieinander. Ich vertraue ihm, er vertraut mir, wir verbieten uns nichts. Wir beide meinen es ziemlich ernst.
Seit einigen Wochen denke ich aber die ganze Zeit nur an eine Sache: seine Vergangenheit. Mein Freund wird nun 22 und er hatte schon einmal eine drei Jährige Beziehung und hat auch dabei seine Jungfräulichkeit verloren. ( Ich selber war Jungfrau bis ich ihn kennengelernt habe) Aber ich fand das nicht sooo schlimm. Trotzdem hätte ich es lieber gehabt, dass ich sein erstes Mal wär. Nach dieser Beziehung hatte er 2 One Night Stands- das trifft mich aus irgendeinem Grund. Es ist also ohne Liebe geschehen. Bitte betitelt mich nicht sofort als eine Irre- ich weiß das meine Sichtweise falsch sein mag. Es macht mich trotzdem traurig. Wenn ich Nachts Pornos gucke und die Darsteller sehe, muss ich daran denken, wie er es mit anderen gemacht hat. Auch während unserem Sex musste ich hier und da mal darüber denken. Vielleicht konnte die eine einen besseren blowjob geben als ich? Vielleicht denkt er selber beim Sex daran? Oder auch einfach so?
Ich fange manchmal einfach an zu weinen. Weil ich so schwach bin. Ich wünschte ich könnte etwas an meinem Zustand ändern. Warum kann es mir nicht einfach egal sein wie am Anfang der Beziehung?

Sollte ich ihn über meine grundlose Traurigkeit aufklären? Oder soll ich heimlich an meinen Gedanken arbeiten? Er ist eigentlich ziemlich offen, aber ich möchte nicht dass er mich als Schwach oder Eifersüchtig empfindet.

Gerne würde ich mir eure Kommentare anhören!

...zur Frage

Du solltest ganz dringend an deinem Selbstwertgefühl arbeiten. Dein Freund hat sich für dich entschieden und du dich für ihn, deshalb seid ihr zusammen. Die Umstände vor eurer Zeit interessieren nicht mehr.

Irgendwann hat jeder eine Vergangenheit. Sollten euch deine negativen Gedanken auseinander bringen, dann wäre er deine Vergangenheit.

Sollte ich ihn über meine grundlose Traurigkeit aufklären? Oder soll ich heimlich an meinen Gedanken arbeiten?

Ja, du solltest ihm sagen was los ist. Spätestens wenn er bemerkt, dass etwas nicht stimmt, sonst interpretiert er vielleicht etwas falsch.

...zur Antwort

Bei mir und meinem Freund hat es genauso schön angefangen. Wir streiten ganz selten, die Kommunikation ist gut, wir gehen alle Konflikte geschlossen an und es passt einfach. Wir sind jetzt 3 Jahre zusammen.

...zur Antwort

Du hast es jetzt laufen lassen, bis du es fast nicht mehr aushälst und bemerkst jetzt, dass es so nicht weiter gehen kann. Was hältst du denn davon, die Probleme anzusprechen, damit man sie lösen kann? Das hättest du machen sollen, sobald dich etwas stört und bevor es zwischen euch steht. Kommunikation ist eines der wichtigsten Dinge in einer Beziehung, das muss funktionieren.

Solltest du schon den Entschluss gefasst haben, dich trennen zu wollen, dann mache ihr nichts vor. Sei wenigstens jetzt ehrlich zu ihr und stehle ihr nicht noch mehr Zeit und Energie, die sie in euch investiert, während du sie möglicherweise betrügen willst.

...zur Antwort

Lebenseinstellung Familie gründen oder für immer Single bleiben?

Guten Morgen liebe Comunity, ich habe einen Mann kennengelernt. Wirklich in allem super (Charakter + Aussehen).

Ich hatte bisher noch keine Beziehung und muss auch sagen, dass ich bisher nur offene Dates hatte. Ich selber bin noch JF und mehr als ein Handjob/ BJ ist nicht drin. Jetzt habe ich das Gefühl dass er mehr will (d.h. eine Bindung), weil er schon den Urlaub (nach 1nem Treffen übrigens) mit mir ernsthaft plant. Es fühlt sich richtig an in seiner Anwesenheit.

So allmählich bekomme ich aber kalte Füsse (ich weiss sehr widersprüchlich) aber will anderererseits auch eine Familie gründen und mich darauf einlassen. Ich verliere mich schnell in das alte Schema dass ich nur oberflächlich behandelt werden möchte. In meinem Familienkreis gibt es einige Scheidungen (2) und es gibt aber auch 2 glückliche Ehen. Ich möchte sehr gerne, in einer glücklichen Beziehung / Ehe sein. Ich habe diese Angst mich zu binden und den Schritt weiterzugehen. Jetzt suche ich wieder nach Fehler, damit ich mich nicht darein "Stürze". Ich hatte auch schon 2 Heiratsanträge (richtig, ich war noch nie in einer Beziehung, aber ich hatte natürlich schon lange Kennenlernphasen, wo es sich in die Richtung langsam entwickelt hatte), da hatte ich das gleiche Gefühl (Angst vor der Bindung und jem. zu enttäuschen etc.). Natürlich habe ich es bereut, dass ich den Schritt nicht gegangen bin, hätte jetzt eine glüchliche Familie aufgebaut und evtl. Kinder, die ich mir auch über alles wünsche. Es lag immer nur an mir und solange ich mich nicht ändere, bleibe ich mein Leben lang Jungfrau und SOLO.... Ich hoffe, ihr könnt mir aus der Seele sprechen bzw. ein paar gute Tipps geben, wie ich mich langsam entwickeln könnte bzw. Eure Erfahrungen sagen.

...zur Frage

Wenn dir ein gemeinsamer Urlaub zu früh ist (ich kann das nachvollziehen) dann erkläre ihm das. Versucht es doch erstmal mit der Beziehung und wenn diese gut läuft, sieht man weiter. Sollte man nicht zusammen passen, beendet man es wieder.

Du musst ihn nicht gleich heiraten oder ihn als den Vater deiner Kinder sehen. Du triffst keine Lebensentscheidung, wenn du dich erstmal nur auf eine Beziehung einlässt.

...zur Antwort
Ich ( Weiblich ) würde ihn nicht heiraten
dass er als Mann das sagen hat und das du ihm Sexuell jederzeit zur Verfügung stehen musst.

Ich war schon in einer Beziehung, in der mir der Sex nicht gefallen hat. Deswegen bin ich mal sehr unglücklich geworden und das tue ich mir nie wieder an.

Ich muss wissen, ob wir sexuell zusammen passen, bevor ich eine Beziehung eingehe. Und Sex sollte keine Pflicht, sondern ein Vergnügen sein. Wenn er es hinbekommt, mich jeden Tag zu verführen, toll, dann haben wir Sex. Aber doch nicht, weil ich mich so verhalten muss.

Dass man die gleichen Werte vertritt ist mir auch sehr wichtig und deshalb würde ich diesen Kerl in den Wind schießen.

...zur Antwort