Meine Reitlehrerin schnallt jedem Pferd Ausbinder an... -.-

Das ist sie ;)  - (Mädchen, Frauen, Pferde)

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das Problem kenne ich gut!

Ich bin von der Hofbesitzerin gefragt worden ob ich nicht am Wochenende ein Schulpferd in Pflege nehmen kann (Samstags longieren, Sonntags reiten und Montags).

Der Bock geht nur mit Kindern in der Stunde und Dreieckszügel. Dabei war er mal ein super Pferd, war selbst gezogen und angeritten worden, nach einigen Turniererfolgen verkauft worden. Nach ein Paar Jahren haben sie ihn zurückgekauft weil die neuen Besitzer ihn gar nicht mehr geritten haben und ihn dann in den Schulbetrieb gesteckt.

Die Kinder können den einfach noch nicht so zusammenhalten und haben noch keine gleichmäßige Zügelverbindung....

Ich quäle mich nun jeden Sonntag dadurch (ohne Ausbinder), reiten ihn locker, stellen und bigen fertig. Das ist Mega anstrengen und nervig weil es jedesmal dasselbe ist. Montags läuft er dann wieder Prima, sucht von allein die Dehnungshaltung und so

Wenn ich mir dann Dienstags die Unterrichtsstunde anschaue denke ich mir immer: Haste toll gemacht, läuft super. Am Donnerstag in der Stunde ist es dann wieder eine Katastrophe, hängt in den Ausbindern und so......

Da kann man infach nicht viel machen. Jeder hat mal angefangen zu lehrnen und es ist noch kein meister vom Himmel gefallen. Für die Anfänger braucht man nunmal liebe und brave Schulpferde die dann wieder korrektur geritten werden müssen!

Lieber mit Ausbindern bei den Kleinen als das er läuft wie eine Giraffe, den Rücken wegdrückt und sich jeder erdenktlichen Hilfe entieht.

33

Was mir an deinem Beispiel sehr gefällt, ist, dass so deutlich wird, dass Ausbinder genau der FALSCHE Weg sind, ein Schulpferd gesund zu erhalten und den Kindern Reiten richtig (!!!) beizubringen. Würde sich da in regelmäßigen Abständen jemand gutes draufsetzen und das Pferd konsequent und fundiert - erstmal ausbilden und dann auch - korrigieren, würde das Pferd für einen kurzen Zeitraum auch bei den Kindern das Potenzial zu einer guten Haltung und Bewegung zeigen. Natürlich geht das mit der Zeit (ob eine Woche, ein Monat oder länger, kommt einfachs aufs Pferd, seine Auslastung und die Schulreiter an) wieder verloren, aber dann muss man es halt von neuem aufbauen.

Das mag zwar anstrengend und kostspieliger sein, aber Ausbinder sind einfach Mist und nur durch regelmäßige Korrektur bleibt auch ein Schulpferd physisch und psychisch gesund und die Kinder lernen dreimal besser und schneller!

0
37
@little0cookie

Das beste ist ja das er sich am 2. Tag bei mir und von mir wieder am kleinen Finger reiten lässt. Er wurde nunmal wirklich damals sehr gut Ausgebildet.

Dafür muss man aber eben bei ihm erstmal am langen zügel sehr fleißig vorwärts, da fängt es schon an das vielen Kindern noch die Kraft in den Beinen Fehlt oder der mut mal einmal die Gerte zu benutzen.

Danach müsste man erstmal Schlangenlienien reiten und ihn im Genick locker machen, das machen dir Kiddis nicht allein, wenn man nicht aufpasst dümpeln die nur auf dem Hufschlag und teilweise sogar nur auf einer Hand rum.

Danach läuft er astrein und sucht selbst den Kontakt. Haben nur eine Kleine Maus die es wohl schaffen würde ihn zusammenzuhalten, sie hat ruhige und sanfte Hände und einfach schon ein relatie gutes Gefühl dafür, aber die reitet den nur einmal die Woche am Donnerstag(mit Ausbindern die dann aber durchhängen!). Die Dienstags und Freitagsreiterinnen packen das irgendwie nicht.

0

Hallo Knuddeel, das was du da beschreibst , passiert leider mit fast allen Reitschulpferden die täglich von verschiedenen Reitern geritten werden. Irgendwann stumpfen sie dann derart ab, das keine Hilfen mehr durch kommen. Nun erlaube ich mir Dir zu sagen da Du schon länger reitest und erfahrener bist, wie wäre es mit einer guten Reitbeteiligung für Dich? Überlege es mal.............Schönen Abend und liebe Grüße.

42

Hey,

hab ich auch schon überlegt, allerdings hab ich auch noch Fehler, und ich liebe das Pferd einfach über alles ♥

0
33
@knuddeel

Man kommt drüber weg, ehrlich! Das Pferd wird wohl immr Schulpferd bleiben und da wirst du kaum was dran ändern können, vor allem würde die Stute nicht auf eeeiinmal rittiger, nur, weil du da weiterhin reitest und Geld investierst, wovon dir nichts bleibt. Find dich lieber damit ab und such wirklich nach einer RB, von der du noch was lernen kannst.

Grüße

0
28
@knuddeel

Deine Fehler stören niemanden, wenn du daran arbeitest! Es sind noch NIE Meister vom Himmel gefallen. Es gibt viele Pferdebesitzer die sich freuen würden eine umsichtige, sachlich kompetente und liebe RB zu bekommen. Du kannst Dir ja auch Unterricht mit hinzu organisieren. Wünsche Dir von daher viel Glück!

1

Die meisten Reitschulen schnallen bei Anfängern Ausbinder rein - ob man so das Reiten wirklich lernt sei dahin gestellt ...

Du kannst nichts weiter als den Stallbetreiber und die Reitlehrerin darauf ansprechen. Vermutlich wird die RL zu dem Schluß gekommen sein dass sich jedes Pferd am Stall "rentieren" muß und sich seinen Hafer verdienen soll. Schade. Aber wenn man an die enormen Kosten denkt ist das auch verständlich. Auch wenn es nicht schön ist und den Tieren meist eher schadet

-.-Problem mit reitbeteiligung-.-

Hi, ich hab meine rb schon 2,5 jahre. Ich reite sie immer nur mit ausbindern, die besitzerin aber micht. Und die rb von dem pony ihrer schwester reitet meine reitbeteiligung auch manchmal und auch ohne ausbindern. Also ich bin die einzigste die mit ausbindern reitet. Ich finde aber ich reite recht gut( seit über 12 jahren) aber immer wenn ich die besi frag ob ich ohne ausbinder reiten kann sagt sie nein. Und ich hab schon 1 mal die woche einzelunterricht bei der schwester der besi auch immer mit ausbindern! Ich habe keine lust mehr darauf! Ich komm mir mit den ausbindern so dumm vor in dem schikki mikki stall! Ich bin am überlegen ob ich mir ein neues pferd suchen soll weil ich das nicht mehr einsehe wie ein anfänger behandelt zu werden! ( wie gesagt: ich höre von vielen ich hab einen super sitz!) und ich fühle mich unfair von der besi behandelt gegenüder der rb von dem pferd ihrer schwester! Soll ich mir eine andere rb suchen?

...zur Frage

Mit Ausbindern ins Gelände?!

Hallo Leute,

In meinem Reitstall wo ich eine Reitbeteiligung habe, will die Stallbesitzerin das man im GELÄNDE MIT AUSBINDERN reitet. Ich finde das ist ein kompletter Unsinn aber sie meint das die Pferde sonst einen Unterhals bekommen und dann nicht mehr richtig laufen. Wir haben keinen Richtigen Reitplatz und man kann den Reitpatz auch nur von Frühjahr-Herbst benutzen (nur wenn gutes Wetter, und der Platz nicht matschig ist). Sonst gehen wir eigentlich immer ins Gelände. Aber auch andere Reiter gehen so gut wie nur ins Gelände und machen keine Ausbinder rein oder reiten das Pferd im Gelände Vorwärts-Abwärts?

Was meint ihr dazu? Ich reite nicht mit Ausbindern im Gelände und finde das mein Pferd so viel besser läuft.

Hoffe ihr versteht was ich meine:) Danke schonmal für Antworten

...zur Frage

Wie geht mein Pferd am Zügel (Tips?!)?

Hallo,

ich reite mit meinem Pferd schon A und L Lektionen aber nur mit Ausbinder (Dreieckszügel).Ich möchte gerne auch von den Dressurreiter-WB´s weg. Da mein Pferd viel mehr kann. Mein Problem ist nur dass ich mein Pferd nicht an den Zügel bekomme. Sie reagiert sehr gut auf meine Schenkelhilfen und meine Ausbinder  hängen immer durch. Sobald ich meine Ausbinder allerdings abmache nimmt sie ihren Kopf hoch (ist ja logisch). Ich bekomme ihren Kopf zwar auch etwas runter... aber sie geht eben nicht am Zügel. Ich reite viele Tempounterschiede. Auf meine Paraden reagiert sie auch super. Mein einziges Problem ist halt das ich sie nicht an den Zügel bekomme. Habt ihr Tips wie ich das lernen kann ? Und wie geht mein Pferd am Zügel ? Welche Hilfen muss ich geben ?

Ganz liebe Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?