Mein Hund beißt wenn er spielen will?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Hi

Ich würde sobald sie anfängt nach jemandem zu schnappen sie ignorieren. So lernt sie, dass sie da durch nicht die gewünschte Aufmerksamkeit bekommt.

Wenn sie anfängt zu springen solltest du dich weg drehen und z.B. "runter" sagen.

Wenn ihr konsequent seid dürfte sich das Problem schnell verbessern.

Ich hoffe ich konnte helfen und wünsche noch einen schönen Donnerstag Abend :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
twooM 25.08.2016, 22:22

Danke :)

0

Wenn dein Hund dich beisst, nimmt er dich möglicherweise nicht ganz ernst. Er sieht dich im Spiel dann als Spielkumpel, dem er sagt: "Hey, mach weiter, mach doller, mach mehr!"

Ich würde dir folgende Dinge emfpehlen:

Stelle sicher das dein Hund ausgelastet ist. Ein guter Hund ist ein ausgeglichener, ruhiger Hund. Überfordern solltest du den Hund aber auch nicht.

Nimm ihm vorerst alle Spielzeuge weg. Ein Hund sollte keinen Besitz haben. Alle Resourcen gehören dir.

Du startest das Spielen, nicht der Hund. Wenn du das Spiel startest, stelle sicher das dein Hund dich ruhig begleitet und den Kontakt zu dir behält, bzw noch auf dich und deine Komandos reagiert. Benimmt er sich rüpelhaft, unterbrichst du kurz und versuchst es von neum. Wichtig ist selbst ruhig zu bleiben.

Beende das Spiel solange es Spaß macht. In Erinnerung sollten doch schöne Dinge bleiben.

Sollte sie beissen, sofort unterbrechen, aber mit Ruhe und Kompetenz. Damit machst du dich interessant für deinen Hund und legst klare Grenzen fest.

Wichtig wäre auch wie du mit deinem Hund spielst. Spielen ist dazu da um zu lernen und konzentrieren ist anstrengender als wildes "über Beute herfallen"

Informiere dich über geeignete Hundespiele die zu dir, deinem Hund und deiner Umgebung passen. Dann lernt dein Hund sehr schnell wer interessant, kompetent und fähig ist. So einem Menschen schießt man sich doch gerne an. :)




Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
twooM 26.08.2016, 00:26

Sehr gut , danke 👍🏻

0
twooM 26.08.2016, 00:28

Noch eine weitere Frage. Wenn es dann soweit ist , dass ich das Spiel unterbreche, sie aber probiert an mir hoch zu springen, soll ich sie dann weiter ignorieren ?

0
Suliss 26.08.2016, 01:08
@twooM

Unbedingt. Gehe raus aus dem "Dialog" und zeig ihr sofort Anerkennung wenn sie sich dafür entschließt sich höflich zu benehmen. Denn genau das möchtest du ja und sie soll selbst den Weg finden, sonst musst du immer korrigieren und gegensteuern.

0

Dein Hund beherrscht die Grundzüge der Beißhemmung bereits: Er setzt seine Zähne kontrolliert ein. Täte er das nicht, hättest du ernste Verletzungen. Was fehlt, ist also nur der "Feinschliff", heißt: Der Hund muss so dosieren, dass es auch dir als dünnhäutigem Menschlein nicht mehr weh tut.

Als erstes solltest du für eine Weile damit aufhören, wilde Spiele mit ihm zu spielen. Das ist wie unter Kindern: Je wilder sie spielen, desto unvorsichtiger werden sie - und irgendwann tut eines dem anderen weh, ohne das beabsichtigt zu haben. Es passiert einfach im Eifer des Gefechts.

Dein Hund will dich also weder ärgern, noch verletzen. Das ist wichtig zu wissen, denn es bedeutet, dass er auch keine Bestrafung braucht, sondern lediglich lernen muss, sich etwas zurückzunehmen.

Gut funktioniert auch hier Clickertraining. Konditioniere den Hund auf den Clicker. Das geht in maximal 10 Minuten, Anleitungen findest du zuhauf bei Youtube.

Dann setz' dich zum Hund, aber sitze etwas höher als er, z.B. auf einem kleinen Hocker. Hab Leckerchen in der Tasche und den Clicker in einer Hand. 

Biete dem Hund die freie Hand zum Spielen an, indem du damit seinen Fang kraulst und streichelst. Mach das, bis er das Maul öffnet und beginnt, mit seinen Zähnen an deinen Händen zu knabbern. Tut er das sanft -'Click' und gleich danach ein Leckerchen.

Das mache ein paar Minuten und bestätige immer wieder das sanfte Kauen auf deiner Hand mit Click und Futter. Höre auf, bevor der Hund stürmischer wird und stehe ruhig und langsam auf. Bleibt der Hund am Boden, ohne hochzuspringen - 'Click' und Futter.

Hast du den Moment verpasst, und der Hund wird zu heftig im Kauen, stehe auf und beende das Spiel. Springt der Hund nicht hoch und schnappt auch nicht nach - 'Click' und Futter. Tut er es doch, drehe dich ruhig und wortlos um und gehe langsam weg.

Ideal ist es, wenn dir das Timing so gut gelingt, dass du nie abbrechen musst, sondern ihn bis zu dem Moment, wo du das Spiel beendest, immer mit Click und Futter bestätigen kannst. Der Hund wird sich schnell merken, dass dieses Verhalten Belohnung bringt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
YarlungTsangpo 26.08.2016, 19:57

Super Antwort! Daran sollte sich der Fragesteller orientieren.

1

Also, du solltest wenn sie beißt "au" sagen, das Spiel kurz beenden (ignorieren, oder aufstehen und Stute in eine Richtung schauen, aber nicht zu ihr). Dann nach ein paar Sekunden weiterspielen, dadurch lernt sie, dass wenn sie zu fest beißt, dass das Spiel (der Spaß) zu Ende ist.

Das "au" sollte laut und mit hoher Stimme sein, wenn Welpen untereinander spielen, quieken die auch wenns denen zu "hart" wird oder wehtut. Also kennen Sie das.

So habe ich meinen Welpen die beißhemmung beigebracht ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
twooM 26.08.2016, 00:25

Oh ! Gut ! Danke ❤️

0
twooM 26.08.2016, 00:25

Wie verpasst man jemand ein Sternchen ? 😂

0

Das Problem dass Hunde nur "Beißspiele und Beißspielaufforderungen" kennen liegt am Hundehalter.

Bitte Raufspiele und Herumbalgen mit dem Hund einstellen und auf Objektspiele, Nasensuchspiele und Intelligenzspiele umstellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Habe das gleiche Problem.. Und von ignorieren beißt sie immer fester zu.. Mittlerweile tut es echt weh.. Am Anfang war es auch nur spielerisch, und ist es jetzt auch noch, aber sie checkt einfach nicht die Grenze..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
twooM 26.08.2016, 00:24

Ja! Genau so ist es bei meiner auch. Allerdings sehe ich das bei keiner anderen Hunde Rasse so. Kann das sein weil es halt wirklich stabile Hunde sind?

0
veronicapaco 27.08.2016, 08:59

Also meine ist ein Jack russel Terrier.. Und für dein Problem kann dir wahrscheinlich eine gute Hundeschule helfen. Ich habe leider nur schlechte Erfahrungen gemacht da es einfach schlechte Schulen waren... Werde aber weiter suchen

0

Dein Hund ist gefährlich unerzogen. Typisch, man kauft sich so eine Rasse und hat null Ahnung wie man so ein Tier erzieht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dir das alles Schritt für Schritt zu erklären dauert zu lange und ist zudem mühselig.. 

Geh in eine Hundeschule.., die zeigen und erklären dir alles.   SEHR zeitnaher Besuch dieser Hundeschule ist zu empfehlen, da du ja so garkeine Ahnung hast.. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
twooM 25.08.2016, 22:28

Ich habe Ahnung, ich habe ihr viel beigebracht, ohne das die verwirrt war oder Angst bekommen hat. Manche brüllen ihre Hunde ja auch an , sodass sie Angst bekommen.
Ich habe mit ihr viel erreicht in so jungen Jahren. es ist "nur " das Beißen dass mir nicht raus kommt

0

Mein Hund ist auch jetzt 8 Monate alt und beisst auch beim Spielen. Aber halt nicht so richtig beissen, er nimmt das eher als ein Spiel. Keine Ahnung vielleicht tun es ja viele Welpen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
twooM 25.08.2016, 22:25

So ist es bei mir auch aber mir gefällt das nicht ..

0
sammybabyxoxo 26.08.2016, 07:01

Dann musst du es ihm abgewöhnen.

0

Was möchtest Du wissen?