Mein Freund macht nichts anderes als zocken?

11 Antworten

Er könnte süchtig sein, ja.

Es kann aber auch andere Gründe geben, warum er nicht rausgehen will.

1. Kein Interesse mehr an dir konkret.

2. Soziale Ängste und Unsicherheit oder andere mentale Einschränkungen.

Die Frage ist immer, ob das Zocken der Grund für den Lebensstil ist oder ob der Lebensstil zuerst da war und das Zocken nur die Folge davon.

So oder so: So macht die Beziehung keinen Sinn mehr. Also entweder sprichst du ihn auf die Gründe und eine mögliche Sucht an oder du machst einfach Schluss.

Rede mit ihn ernsthaft darüber!Er soll dabei seine ganze Aufmerksamkeit auf dich gelenkt haben und ihr sollt versuchen die Sucht gemeinsam zu beenden. Macht vielleicht zusammen einen Tages-plan an den er sich halten soll. Wenn er nicht zustimmt vllt einfach Hilfe von außen besorgen (Therapie,Familie e.t.c) Kleiner Tipp:baut etwas in den Tag ein was ihm früher Spaß gemacht hat oder immernoch,nicht nachgeben wenn du ihn nicht verlieren willst!

Ja, würde schon sagen, dass er süchtig ist.

Du hast ja schon öfter mit ihm geredet. Nun musst du Taten folgen lassen. Sage ihm, dass du nicht mehr zu ihm kommst, um dich am Ende zu langweilen. Das aus dem Grund, dass du eben bei dir zu Hause mehr Beschäftigungsmöglichkeiten hast, als bei ihm.

Er könne dich anrufen, wenn er mit dir was unternehmen will und dann auch wirklich die Zeit mit dir verbringen.

Du gibst ihm genau einen Monat und erwartest, dass ihr euch da schon mindestens 2 Mal in der Woche trefft und Zeit miteinander verbringt.

Falls er das nicht schafft, dann siehst du trotz Liebe zu ihm, keinen Sinn mehr in dieser Beziehung. Denn nur zusammen zu schlafen, sei dir einfach viel zu wenig.

Dann wäre eben sein Hobby, seine Partnerin aber sicher nicht mehr du. Es liege einzig nun an ihm, was er mehr liebt.

Vielleicht ist sie nur langweilig?

0
@NobbyNoppps

Dann macht es keinen Sinn. Für was dann in der Beziehung bleiben? Ich liebe doch kaum jemanden, der mich nur langweilt und von daher gar nichts mit der Person mache, ausser eben gemeinsam zu schlafen.

Das ist keine Basis.

1

Er scheint Dich bisher nicht ernst zu nehmen. Mach ihm klar, dass er Deine berechtigten Erwartungen nicht erfüllt. In einer guten Beziehung kommt erst der Partner/in, dann lange nichts und dann in absteigender Reihenfolge Beruf, Freunde und Hobby. Wenn er das gar nicht verstehen will, solltest Du Dich trennen. Ändern kannst Du Deinen Freund nicht, das muss er schon selber tun und entscheiden, was ihm wichtiger ist.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung