Säugetiere wozu der Mensch auch gehört sind angewiesen auf die Hilfe der Eltern und der Gemeinschaft.....ohne sie wären sie verloren und würden verhungern.

also hat dies die Natur so eingerichtet, dass man nicht anders kann, als die Kleinen zu schützen, hegen und pflegen.....mit ihrem niedlichen JÖÖÖ-Effekt.

...zur Antwort
Geh doch ist ja nicht schlimm

Es ist zu einer solchen Uhrzeit sehr unwahrscheinlich, dass du jemand Anderem als Füchsen begegnest.

Nur wenn du regelmässig um eine solche Uhrzeit immer die gleiche Runde drehst, könnte das jemanden der dies beobachtet und dir nichts Gutes will auf den Plan rufen.

Wobei mit zwei Schäferhunden *bewaffnet* wird sich da wohl niemand getrauen dir nur ein Haar zu krümmen.

...zur Antwort

Nein, triff sie weiter.

Eine Möglichkeit wäre, deinen Freund mal mit zu nehmen. Denn manchmal hilft es, wenn sich jemand ein Bild machen kann, wie die Anderen so sind und wie die Atmosphäre ist.

...zur Antwort

Das kommt auf die Pension und das Tier drauf an.

Sicher ist es einer Katze am Wohlsten wenn sie zu Hause bleiben darf und sie dort von einer Person die sie auch kennt versorgt wird.

Wenn wir verreisen kommt meine Freundin, wohnt dann hier und schaut auf unsere Freigänger und die Hühner.

Aber das ginge auch gut, wenn unser Nachbar schauen würde.

...zur Antwort

Das klingt übel.

Sprich ihn darauf an und sage auch, dass dir das so nicht reicht.

Selbst wenn jemand gerade beruflich oder schulisch sehr belastet ist.....dann sollte die Zeit doch noch reichen für etwas mehr Nähe und Zärtlichkeit als nur kurz Sex und ciao.

...zur Antwort

Man nimmt im Geben auch viel. Sie hört dir gerne zu, sieht wie es dir besser geht durch die Gespräche und das tut ihr eben auch gut. Es macht Freude jemanden begleiten zu dürfen.

Vielleicht kannst du herausfinden wann sie Geburtstag hat und ihr eine selbstgemachte Karte schenken. Oder wenn sie einen klassischen christlichen Vornamen hat, ihr zum Namenstag, die Geschichte ihres Patrons herausschreiben.

Du zeigst ihr so, dass du auch an sie denkst ohne dass es übertrieben wäre.

...zur Antwort

Das kann dir tatsächlich Ärger einhandeln, denn der Vermieter kann bei eurem Auszug verlangen, dass die Wand wieder so hochgezogen werden muss, wie sie einmal war, schön angepasst und verputzt.

Denn wenn es vorher, sagen wir mal eine 3,5 Zimmer war, ist es nun nur noch eine 2,5 er. Die 3.5 Zimmerwohnung zum gleichen Mietpreis ist aber für Alleinerziehende attraktiver als eine mit nur 2.5 Zimmern. Sie lässt sich auch sonst an ein Pärchen besser vermieten

Du hättest das absprechen müssen. Es mag sein, dass der Vermieter sagt, es wäre ok. aber es kann eben auch umgekehrt laufen und in dem Fall ist der Vermieter zu 100% im Recht.

Auch darf ein Vermieter zwei Mal im Jahr die Wohnung besichtigen kommen, muss diese Visiten allerdings vorher mit dem Mieter vereinbaren, also Datum und Zeit der Besichtigung. (Schweiz, wie es in anderen Ländern ist, weiss ich nicht)

Hoffen wir mal euer Werk gefällt dem Vermieter so gut wie euch. Viel Glück.

...zur Antwort

Was haltet ihr davon, wenn ein Mann (ca. 40), der bisher keine Beziehung hatte, entscheidet, dass er jetzt auch keine Lust mehr hat?

Hey :)

diese Frage kam heute bei mir und meinen Freunden auf. Szenario ist folgendes: Ein Kerl (den man wsh. als Nice Guy bezeichnen würde) hatte nie eine Freundin und ist immer noch Jungfrau. Zwar hat er immer wieder versucht mit Mädchen und jungen Frauen eine Bindung zu finden, es hat aber nie geklappt. Hauptsächlich, weil er eben der nette Kerl war und sich einen Korb nach dem anderen eingefangen hat. Nun ist er in seinen 40ern und beschließt für sich: "Ich bin jetzt 4X Jahre und es hat nie mit einer geklappt, jetzt mag ich auch nicht mehr" Er beschließt das für sich und im Einklang mit sich selbst. Schließlich tritt eine Frau in sein Leben (ca. gleichalt), die gerne eine Beziehung mit ihm hätte. Sie hat sich in ihren 20ern und 30ern beziehungstechnisch ausgetobt, hatte mit vielen Männern Sex, viele ONS, viele Beziehungen und entschließt jetzt, wo sie allmählich in die Jahre kommt, sich einen Kerl - ihn - zum Leben zu suchen. Er bleibt aber bei seinem Entschluss und möchte keine Beziehung. Gegen eine Freundschaft hat er nichts, aber er will nicht mehr. Sie ist daraufhin total verletzt und traurig.

So, wir hatten in der Gruppe jetzt zwei Meinungspole.

Die einen haben gesagt, dass seine Entscheidung völlig nachvollziehbar ist, es ist seine Entscheidung, und wenn man sein Leben lang von Frauen abgelehnt wurde ist es ja nur verständlich, wenn man(n) irgendwann einfach keinen Bock mehr hat. Ein paar meinten dann auch noch, das es ja klar sei, dass man(n) dann auch nicht mehr die "alten, welken Frauen" will, die einen in ihrer Jugend, weil man(n) ja der Nice Guy war, nicht mit dem Arsch angeschaut haben.

Die anderen haben gesagt, dass es ja total mies und stur von ihm sei so auf dieser Entscheidung zu beharren, ihr nicht einmal ne Chance zu geben und sie jetzt quai dafür büßen zu lassen, dass andere Frauen ihn in seiner Jugend so oft enttäuscht haben, und er sie jetzt für ihre Vergangenheit verurteilt, nur weil er diesen Abschnitt in seinem Leben quasi "verpasst" hat.

Un nein, es geht nicht um mich, ich bin m22. Aber ja, ich bin (auch) immer noch Singel und Jungfrau, weswegen diese Frage mich eben etwas beschäftigt und ich einfach mal ein paar mehr Meinungen dazu hören möchte. Ich persönlich kann irgendwie beide Seiten verstehen.

...zur Frage
Ich sehe dass (ganz) anders ...

Hätte er sich in sie verliebt, einfach vom Aussehen und ihrer Art her plus passendem Humor, nebst gleicher Chemie.........

Dann denke ich, hätte er seinen Vorsatz über Bord gekippt. Aber nur weil ihn nun eine Frau anziehend findet und er sie allenfalls nett, eben so dass er sich eine Freundschaft mit ihr schon vorstellen kann. Bleibt er sich nun selbst treu.

Es mag aber auch sein, dass er Angst hat, weil sie eben sehr viel Erfahrung im sexuellen Bereich mitbringt und es für ihn das erste Mal wäre, ihr nicht zu genügen.

Eine Angst die er nicht haben müsste, denn wenn sie in ihn verliebt ist und ihn begehrt, dann wird das wunderschön.

Was ihn wirklich bewegte abzulehnen, weiss nur er.

...zur Antwort

Auch wenn es uns nichts angeht......eine Katze reinigt sich sehr gut selbst. Das schadet ihrer Haut dann nicht.

Es gibt auch Katzen die eine dunkle Haut haben, ihre Fussballen und die Nase ist dann auch schwarz und nicht rosa.

Hier denke ich aber eher, dass ihre Haut durch das Waschen litt.

...zur Antwort

Das würde deine Angehörigen extrem belasten und klar würden sie eine Vermisstenanzeige aufgeben.

Du selber spielst offenbar mit dem Gedanken vor deinen Problemen davon zu laufen, die werden dich aber sehr schnell wieder einholen und vermutlich gröber sein, als die wo du nun gerade flüchten willst.

Man wird dich in einem fremden Land nicht mit offenen Armen empfangen......das heisst so lange du Geld hast schon, nachher eben nicht mehr.

Also ich würde es bleiben lassen oder wenn das für dich wichtig ist, um dir an einem anderen Ort etwas Neues aufzubauen, dann brich deine Brücken sauber ab.

Mit gültigen Papieren und Bankkarte geht das viel einfacher.

...zur Antwort

Es ist klar, dass niemand Lust eine Fernbeziehung zu starten. Auch wenn man sich gut versteht.

Also würde ich den Kontakt auf einen freundschaftlichen Austausch bringen, wo ganz klar ist, dass ihr nicht mehr wollt als das und jeder für sich in seiner Nähe Ausschau halten kann, für jemand Anderen der als Partner in Frage käme.

...zur Antwort

Du hast es ganz alleine geschafft den Waschzwang abzulegen......da darfst du stolz darauf sein.

Ich stelle dir eine sehr gute Prognose aus, dass du auch die anderen Dinge überwinden kannst. Denn du hast sie als ein Problem für dich erkannt und hast für dich ja vermutlich auch eine Strategie gehabt, wie du den anderen Zwang los geworden bist.

Tja Angst und Stress bekommt zwar dem Körper nicht sonderlich gut.....von daher würde ich dir Joga oder Autogenes Training empfehlen. Das könnte dich unterstützen etwas ruhiger zu werden, respektive dich selbst abholen zu können, um wieder in deine Mitte zu kommen.

Ich wünsche dir alles Gute.

...zur Antwort

Ich denke eher dass sie Angst hatte, ja nicht aufdringlich zu wirken, weil ihr euch eben lange nicht mehr gesehen habt.

Das ist zwar etwas kindisch, denn man merkt ja sofort ob das Gegenüber sich ebenfalls freut und selbst wenn er gerade keine Zeit hat um ein wenig zu quatschen, halt dann einfach fragt ob man mal gemeinsam einen Kaffee trinken geht.

Eben es liegt kaum an dir sondern eher an ihrer Schüchternheit den ersten Schritt auf jemanden zu zu machen aus furcht vor Zurückweisung.

...zur Antwort

Gehe mal zum Augenarzt, die Beschwerden könnten von daher kommen.

Meningitis ist es definitiv nicht, da diese Akut auftritt und niemals chronisch ist.

...zur Antwort

Wieso kann man mich so leicht um den Finger wickeln?

Diese Frage könnte etwas lange sein und ich danke denen, die das bis zum Ende lesen, vom ganzen Herzen!

Ich bin eine sehr unsichere Person. Ich habe vieles im Leben durchgemacht, trotz meinen jungen 18 Jahren und dies hat mich, wenn ich das so sagen kann, zerstört. Von Aussen mag ich vielleicht tough und kühl wirken aber im Inneren bin ich sehr unsicher und schnell "treffbar". Ich sehne mich nach Akzeptanz, Sicherheit und Anerkennung.

Nun habe ich das Problem, dass man mich mit ein wenig flirten und den richtigen Worten schnell um den Finger wickeln kann. Meine Gefühle spielen schnell verrückt und ich bekomme einen sehr starken Crush. Dementsprechend verhalte ich mich dann auch (bleibe lange wach um zu chatten, unterstütze die Person bei seinen Träumen und Hobbies und allg alles was er sich vornimmt, ich lasse mich auf Gefühle ein, die ich vermeiden könnte...). Ohne es zu wollen, stelle ich mir schöne Szenarios vor, wie mein Leben mit dieser Person an meiner Seite wäre, obwohl ich niemals eine Beziehung eingehen dürfte (meine Eltern sind sehr streng und ich darf nur jemanden aus meinem Herkunftsland heiraten. Mag komisch wirken aber die meisten Eltern aus dem Balkan sind so eingestellt. Ausserdem darf ich nicht daten, da ich zu jung bin und mich auf meine Lehrstelle konzentrieren soll. Manche sagen ich soll machen was ich will, denn Schlussendlich ist es mein Leben. Ich sehe das auch so, aber wenn ich das mache verstosst mich meine Familie und ich liebe sie zu sehr um das zu ertragen).

Nun bin ich wieder in dieser Situation. Habe einen Traumtypen kennengelernt, er hat mich wie eine Göttin behandelt und jetzt plötzlich ghosted er mich (schreibt nicht zurück, obwohl er meine Nachricht gelesen hat). Dabei habe ich nichts falsches gesagt oder getan. Es geschah aus dem nichts. Ich weiss jetzt, dass er höchstwahrscheinlich nur ein wenig mit mir gespielt hat und es war mir von Anfang an klar, doch trotzdem konnte ich meine Gefühle nicht wegstossen. Ich schäme mich, wieder reingelegt worden zu sein aber nun meine Frage: Wie kann ich das änder? Wie kann ich ihn vergessen und nicht sofort zurück kriechen sobald er mir wieder schreibt und wie kann ich das in Zukunft vorbeugen, den diesen Schmerz kann ich mir WIRKLICH sparen..

(Falls Ihr bei der Beantwortung Details über mich, meine Familie oder meine "Beziehung" mit meinem jetzigen Crush wissen müsst, könnt Ihr gerne fragen und ich beantworte sie euch gerne. Ich will einfach endlich eine hilfreichste Antwort haben. Nicht immer das gleiche "Vergiss ihn einfach" denn das hilft gar nicht... danke! :) )

...zur Frage

Jeder Mensch ist empfänglich auf liebe Worte und Komplimente.

Du hast einfach ein Dilemma weil deine Eltern traditionell denken und hier Zulande somit als streng gelten.

Ob sie dich wirklich aus der Familie verstossen würden, nur weil du dich verliebt hast in jemanden von hier, glaube ich kaum ausser sie wären extrem verankert in ihrer eigenen Kultur. Die wir hier nicht so ganz verstehen können, da es doch einfach das Wichtigste ist, dass das eigene Kind glücklich ist und nicht dass die Kirche im Dorf bleibt was das Ansehen er erweiterten Familie betrifft.

Wenn du deinem Angebeteten etwas davon erzählt hast oder auch nur angedeutet, dass deine Eltern sehr streng sind und er ja auch weiss, dass sie aus dem Balkan stammen, dann mag ihn dies abgeschreckt haben.

Die traurigen Geschichten von Blutrache tauchen da gleich wieder aus dem Hinterkopf auf.

Von daher ist es nicht gesagt, dass er einfach mit dir und deinen Gefühlen gespielt hat.........sondern dies was er sagte ernst meinte. Er aber mit dem Hintergrund keine Zukunft für euch sieht und sich darum zurück zog.

Du solltest unabhängig von deinem jetzigen Liebeskummer mit deinen Eltern zu reden versuchen. Dass du sie in ihrer Tradition schon verstehst.....sie dich aber auch verstehen müssen, da du eben hier aufgewachsen bist, Freunde hast und du dich eben auch ab und zu verliebst und dir wünschst dies auch leben zu dürfen.

Da du ja nicht fahrlässig bist und ihre Werte kennst.......aber falls du einen Freund hast, ihnen diesen auch vorstellen möchtest.....mit ihm mal ins Kino zu dürfen oder Picknicken zu gehen. Halt ganz harmlose schöne Sachen, die du gerne erleben würdest und zwar nicht hinter ihrem Rücken, sondern sie dich darin ja auch ein Stück weit begleiten dürfen.

Ich hoffe es gelingt dir sie etwas liberaler denken zu können......denn sonst stehst du auch das nächste Mal wieder in diesem Dilemma.

Viel Glück.

...zur Antwort

Na ja richtig wäre gewesen du hättest die Person über die deine Freundin gelästert hat, in Schutz genommen und deiner Freundin gesagt, dass du das nicht richtig findest.

Sie dieser Person selbst sagen solle was sie an ihr stört, statt hinten herum zu lästern.

Du kannst dich nun bei ihr nur entschuldigen und hoffen, dass sie dir dies verzeiht. Denn du bist ihr damit in den Rücken gefallen. Da ist es klar, dass sie sauer sein wird.

...zur Antwort

Das wärst du nur, wenn du den Jungs grosse Hoffnungen machst, also mit ihnen extrem flirtest und wenn sie dann angebissen haben, sie einfach kalten Herzens abservierst.

Verlieben sie sich aber einfach so in dich, dann ist das nicht dein Problem. Denn du hast ihnen ja keine Hoffnungen gemacht und bist gezwungen deinen Verehrern einen Korb zu geben, wenn du nicht in sie verliebt bist.

...zur Antwort

Ohne Mutter Henne müssen sie ihr flauschiges Daunenkleid durch Gefieder ersetzt haben.

Bei einer Naturbrut sind die Kücken gleich nach dem Schlüpfen mit der Henne draussen......aber sie schützt sie eben nicht nur vor Katzen etc. sondern wärmt sie stets. Die Kleinen schlüpfen regelmässig unter ihr Gefieder um sich aufzuwärmen.

...zur Antwort