Wie entstehen im Meer kalte und warme Bereiche?

4 Antworten

Moin ismailtilki,

solche Bereiche finden sich z. B. dort, wo ein Bach oder Fluss aus einem küstennahen Gebirge kommend in ein Meer oder einen See einmündet. Das im Sommer i. d. R. kältere Bach-/Flusswasser durchmischt sich nicht so sofort mit dem wärmeren Meeres-/Seewasser und man kann eine kühle Temperaturfahne oft noch eine -zig Meter vor der Einmündung fühlen.

Eine andere Möglichkeit wäre aufsteigendes kaltes Tiefenwasser. So etwas kenne ich von den Westküsten Südamerikas.

Wenn Du mit 20 m geradeaus 20 m vom Strand weg ins Meer bzw. den See hinaus meinst, kann es sein, dass Du Dich aus einer übermäßig erhitzten Flachwasserzone in einen Bereich bewegt hast, wo die Gewässersohle plötzlich steil nach unten abfällt. Dort ist das Wasser nicht so aufgeheizt wie in Strandnähe und bei bei Wind und Wellenschlag gelangt dort zudem kaltes Tiefenwasser nach oben. Das geschieht um so eher, je dünner die obere warme Wasserschicht im Sommer ist.

Liebe Grüße

Achim

Schweiz und Meer ist ein guter Witz. Die Schweizer haben auch die berittene Gebirgsmarine, deren Schiffe noch nie versenkt werden konnten!

Das was Du erlebt hast, nennt sich Strömung.

Beritten auf Eseln - so gut wie - aber Achtung! Schweizermesser und Schweizer Uhr als Waffen.

Europäer werden inzwischen ja teilweise schon von (ach so gefährlichen) Einwanderern beschützt. Die Schweiz lässt davon keine ins Land.

0

Seit wann grenzt die Schweiz an ein Meer?

wat weiss ich wusste jetzt nicht ob das ein see oder meer ist weiss garnichtmal was der Unterschied ist:D

0

Aber doch an sehr schöne Seen.

0

Was möchtest Du wissen?