luzides trämen islam

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Assalamo Aleykum

Ja man kann das erlernen, aber wenn Du den Propheten Mohammed (SAV ) sehen willst, so ist dies auch in normalen Träumen möglich.

Es sollte angemerkt werden, dass es einer Person möglich ist, den Propheten (Frieden und Segen Allahs seien auf ihm) im Traum zu sehen, und dass der Shaitan nicht in der Gestalt des Propheten (Frieden und Segen Allahs seien auf ihm) erscheinen kann, aber er könnte in einer anderen Form erscheinen und behaupten, dass er der Prophet (Frieden und Segen Allahs seien auf ihm) ist.

Es wurde berichtet, dass Abu Huraira sagte: „Ich hörte den Propheten (Frieden und Segen Allahs seien auf ihm) sagen: ‚Wer mich im Schlaf gesehen hat, wird mich im Wachsein sehen; der Shaitan kann meine Gestalt nicht annehmen.’“ (Berichtet von al-Bukhari, 6592; Muslim, 2266).

Gemäß einer Überlieferung, berichtet von Ahmad (3400): „Der Shaitan kann mir nicht ähneln.“

Al-Hafidh Ibn Hajar sagte:

Wir überlieferten mit einem kompletten Isnad von Ismail Ibn Ishaq al-Qadi von Sulaiman Ibn Harb – der einer der Shuyukh von al-Bukhari war – von Hammad Ibn Zaid von Ayyub, der sagte: Wenn ein Mann Muhammad (gemeint ist Ibn Sirin) sagte, dass er den Propheten (Frieden und Segen Allahs seien auf ihm) [in einem Traum] gesehen hatte, sagte er: „Beschreibe mir denjenigen, den du gesehen hast.“ Wenn er eine Beschreibung gab, die er nicht anerkannte, sagte er: „Du hast ihn nicht gesehen.“ Sein Isnad ist sahih, und ich habe einen anderen Bericht gefunden, der ihn bestätigt. Al-Hakim Berichtete über Asim Ibn Kulaib (der sagte): „Mein Vater erzählte mir: ‚Ich sagte zu Ibn Abbas: ‚Ich sah den Propheten (Frieden und Segen Allahs seien auf ihm) im Traum.’ Er sagte: ‚Beschreibe ihn mir.’ Er sagte: ‚Ich erwähnte al-Hasan Ibn Ali und sagte, dass er so aussah wie er.’ Er sagte: ‚Du hast ihn wirklich gesehen.’“ Sein Isnad ist jayyid.

Fath al-Bari, 12/383, 384.

Bezüglich derjenigen, die sagen, dass der Prophet (Frieden und Segen Allahs seien auf ihm) in allen Formen [in Träumen] erscheinen kann, indem sie den Bericht zitieren, der von Ibn Abi Asim von Abu Huraira überliefert wurde, dass der Gesandte Allahs (Frieden und Segen Allahs seien auf ihm) sagte: „Wer auch immer mich im Traum sieht, der hat mich tatsächlich gesehen, weil ich in allen Formen erscheinen kann“ – dieser Hadith ist daif (schwach).

Al-Hafidh Ibn Hajar sagte:

Sein Isnad beinhaltet Salih, den befreiten Sklaven von at-Tawama, der daif (schwach) ist und (im hohen Alter) verwirrt wurde, und dies ist ein Bericht von jemandem, der ihn hörte, nachdem er verwirrt wurde.

Aber um in solchen luziden Träumen unseren Propheten zu sehen. wäre eher schwierig, da Du nicht weißt, wie Er eigentlich aussieht.

Und Allah weiß es am besten :)

Du siehst das alles zu "real", glaube ich.

Luzides Träumen kann nicht jeder Mensch. Nur wer schon einmal so einen Klartraum hatte, also einem bewusst war, dass man träumt, der kann dies auch trainieren, so dass man jeden Traum steuern kann.

Träume sind im Grunde nichts anderes als Erlebnisse, die man verarbeitet. Wenn man "feuchte Träume hat" kann man im Grunde nichts dafür. Wenn man den Traum allerdings bewusst steuert, dann im Grunde schon. Ich kenn mich zwar im Islam nicht aus, aber rein theoretisch könnte man auch ein Gespräch mit einem Propheten führen. Ob es allerdings jetzt das ist, was er wirklich gesagt hätte oder sagen würde, dass bezweifele ich, da man ja seinen Traum selbst steuert. Ich glaube daher eher, es ist das was man selber denkt, was er sagen würde. Genauso wäre das mit dem Aussehen. Er würde so aussehen, wie man ihn sich vorstellt.

Man kann auch im Trübtraum "Sünde" begehen, im Sinne von Handlungen erleben die, wenn man sie im Wachleben beginge "Sünde" wären. Im luziden Traum lässt sich alles nach belieben beeinflussen, allerdings werden die meißten nicht so weit kommen. Mit dem Propheten kannst du nicht sprechen, denn du sprichst mit dir selbst und einem Bild das du für den Propheten hältst.. Sünde, oder im Rechtssystem eine Straftat, hängt immer damit zusammen, dass man jemandem schaded. Im Klartraum kann man meines erachtens niemandem schaden. Ich würde den Klartraum als Fantasie werten. Wenn man im Islam in seiner Fantasie sünden begehen kann, würde ich sagen, dass man auch im auch sündigen kann. Wie im Rechstsystem gilt auch : Wo kein Kläger, da kein Richter. Im Klartraum wird dich niemand anklagen außer dir selbst. Wenn du dir also unsicher bist und eine Begegnung im dem Propheten nicht vor dir selbst verantworten kannst, dann würde ich es einfach bleiben lassen. Aber eigentlich ist ein Gebet nichts anderes.

im trübtraum kann man sünden begehen? woher hast du das?

0
@IchFrageLieber

Bitte den Satz genau lesen! Das hab ich so nicht geschrieben, dort kommt ja ein Komma und kein Punkt.

0

Wenn du wirklich anstrebst, in luziden Träumen schlimme dinge zutun (Mord, Unzucht etc.) dann ist das auch eine Sünde. Schon die Absicht im Herzen ist eine Sünde.

aber es ist doch alles fiktiv. man kann ja nicht wirklich jemanden töten.

0
@IchFrageLieber

Ich glaube was er versucht zu sagen ist, dass der Gedanke zählt. Also wenn man schon drüber nachdenkt, die Absicht zu haben, dass man das machen will. Allerdings ist einem im luziden Träumen auch bewusst, dass es nicht echt ist. Das wär dasselbe, wenn man GTA zockt, ich weiß dummes Beispiel, aber da ist einen auch bewusst, dass man nicht wirklich Leute tötet und das verändert auf keinen Fall die Gesinnung, sodass man auch echte Leute töten will.

1
@rockerholic

Eben. Wenn man wirklich die Absicht hat Sünden zu begehen, dann ist das schon eine Sünde im Islam. Du kannst dein ganzes Leben lang nicht eine Sünde begehen, doch wenn du es dir immer gewünscht hast bist du ein Sünder.

0

Ja, man kann Klarträume bzw. luzide Träume erlernen.

Man kann in luziden Träumen sehr ergreifende religöse Erlebnisse haben.

Ich bin selbst kein Moslem, habe aber in irgendeinem Buch von Techniken aus dem Sufismus gelesen, die den heutigen Klartraumtechniken recht ähnlich waren.

Zum Thema Moral: Das ist natürlich eine Sache, ich habe von Klarträumern gelesen, die eben im Traum etwas unangenehmes Erschlagen haben, aber dadurch ein schlechtes Gewissen bekommen haben, so dass sie im Wachleben friedlicher wurden.

Wenn du ein gutes Buch suchst:

Paul Tholey, Schöpferisch Träumen

oder www.klartraumforum.de

Tricksen gilt nicht in der Religion.

Wer hat diese diese Idee wohl eingeflüstert??

was willst du damit sagen?

0
@IchFrageLieber

...damit will ich sagen, so eine Idee kommt sicherlich nicht von starkem Glauben, sondern wird eingeflüstert..........

„Mein Herr, ich suche Zuflucht bei Dir vor den Einflüsterungen der Satane, und ich fliehe zu Dir, oh mein Herr, damit sie sich mir nicht nähern.“ (Sura 23, Verse 97-98)

2

Was möchtest Du wissen?