Verboten ist es nicht. Mindestgeschwindigkeit sind 60 km/h (es sei denn die Verkehrslage lässt es nicht anders zu, dann logischerweise auch weniger).

Jedoch solltest du dich auch an das Rechtsfahrgebot halten und dich der Fließgeschwindigkeit anpassen.

...zur Antwort

Der eigentliche Bußgeldbescheid kommt noch. Dieser Brief, den du jetzt erhalten hast, bzw. dein Vater erhalten hat, gilt erstmal nur zur Ermittlung des Fahrers, da zweifel bestehen, dass die Person auf dem Foto auch der Halter des Fahrzeugs ist.

...zur Antwort

Die Textzeilen, kommen die Haargenau so in dem Lied vor oder sind die nur so ähnlich?

Nach dem Schema würde es zu einigen Deutschrock oder Deutschpunk Songs passen.

Ich mache mal einen Versuch:

Unantastbar - Hoch das Glas

...zur Antwort

Rennpappe - Trabant

Golf mit Rucksack - VW Bora

Elefantenrollstuhl, S-Klasse Rettungskapsel - Smart Fortwo

Straßenkreuzer - Chrysler New Yorker bzw. generell US-Full-Size Cars

Passarati/Corsarati - VW Passat / Opel Corsa

...zur Antwort

Es gibt keine 100er Zonen! Es gibt ledglich 30er oder 20er Zonen. Eine Geschwindigkeitszone umfasst ein ganzes Gebiet innerhalb einer Ortschaft. D.h. es gilt die Geschwindigkeitsbegrenzung für alle Straßen und Nebenstraßen, bis diese wieder durch ein Schild oder durch verlassen der Ortschaft aufgehoben wird.

...zur Antwort

Wäre ganz interessant mal auch zu erfahren um welches Modell es sich überhaupt handelt?

Defekte LMM machen sich in erster Linie im oberen Drehzahlbereich bemerkbar. Also wenn man beispielsweise stark beschleunigen möchte und dann keine Leistung mehr kommt.

Zündanlage mal überprüft, also Zündkerzen, Zündspule? Drosselklappe überprüft? Kann nämlich auch sein, dass die eventuell hängt.

...zur Antwort

Möglichkeit 1: In den sauren Apfel beißen und mit der Wahrheit rausrücken. Ehrlichkeit währt am längsten.

Möglichkeit 2: Führerschein machen, bestehen, Auto kaufen und hoffen, dass die Person zwischenzeitlich nichts davon mitbekommt.

Möglichkeit 3: Sich weiter in ein Lügenkonstrukt verheddern, irgendwann kommt die Wahrheit ungewollt ans Licht und die Person glaubt dir gar nichts mehr.

Deine Entscheidung.

...zur Antwort

Lavendel. Also getrocknet, in kleinen Säckchen. Den Geruch meiden Spinnen. Zu 100 Prozent hilft das aber auch nicht. Spinnen kommen durch die kleinsten Spalten in die Wohnung und die muss man erstmal ausfindig machen.

...zur Antwort

Ein Absorptionsschalldämpfer besteht aus ein oder mehreren Kammern, die mit Glas oder Steinwolle gefüllt sind, welche den Schall dann dämpft. Absorptionsschalldämpfer werden meist als Endschalldämpfer eingesetzt und ja, ohne den wäre das Fahrzeug deutlich lauter.

...zur Antwort

Im grunde gibts da nicht viel zu beachten. Die 3 Gänge Links sind für die drei Zahnkränze am Tretlager, die 7 Gänge rechts für die Zahnkranzkassette am Hinterrad. Um nun zu wissen in welchen Gang du bist, musst du einfach "links" mit "rechts" multiplizieren.

...zur Antwort

Das nimmste im Handgepäck mit. ;)

Spaß beiseite. Entweder bleibt die Möglichkeit es vorher zu vekaufen und im Land der Wahl ein neues zu kaufen oder man man lässt es verschiffen, wenn es einen das Wert ist, denn das kostet ne Menge. Oder man fährt es selbst, je nach dem halt wo man hinzieht. Per Luftfracht geht wohl auch, allerdings ist das noch teurer, als mit dem Schiff.

...zur Antwort

Wenn es ein 2-DIN Radio mit integrierter Navigation sein soll, dann geht es im hohen dreistelligen Bereich los, wenn es was gescheites sein soll. Chinaware gibts ja zuhauf für einen Bruchteil des Preises, allerdings ist das mit den Funktionen bei den Geräten so ne Glückssache.

Es hängt natürlich immer von deinem Buget ab. Wenn du die eierlegende Wollmilchsau willst, dann sind die Geräte von Alpine oben dabei. Die sind schon die absoluten Flakschiffe. Kosten dann aber auch gut 1000 Euro und mehr. Günstigere wären von Pioneer und Kenwood für um die 500-800 Euro.

Wenn du eine gute Preis-Leistung haben willst, kann ich dir empfehlen kein Radio mit intregierter Navigation zu kaufen, sondern eins mit Android Auto bzw. Apple Car Play. Die Radios liegen auch unterhalb von 500 Euro. Du koppelst dein Smartphone mit dem Radio, lädst dir vorher die App herunter und kannst dann die Navigation deines Smartphones über das Radio nutzen.

...zur Antwort

Deutlich weniger, als wenn du den Wagen privat verkaufst. Denn der Händler muss, wenn er den Wagen weiterverkauft, Gewerbesteuer zahlen, haftet für Sachmängel und muss ggf. Geld in Anzeigen stecken, Aufbereitung, HU/AU Abnahme, etc. Das alles muss er durch den Verkaufspreis wieder reinholen. Wenn er dir das Geld gibt, was du dir eventuell vorstellst, würde der Verkaufspreis deutlich höher sein, als das Auto eventuell überhaupt noch wert ist. Ergo: er wird es nicht los und macht miese.

Eine Alternative wäre es, das Auto im Kundenauftrag über den Händler zu verkaufen. Es handelt sich dabei weiterhin um einen Privatverkauf, nur der Händler kümmert sich um den Verkauf und nicht du. Im Gegenzug bekommt der Händler eine Provision, wenn er das Auto erfolgreich verkauft hat.

...zur Antwort