Potenzial von luzid Träumen?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Zu Frage 1: Nein. Zu Frage 2: Nein. Zu Frage 3: es verstärkt nur ein eskapistisches Verhalten raus aus der Realität. Zu Frage 4: Keins.

Träume sind Träume. Nicht mehr und nicht weniger.

Hm - du bist doch schon länger hier ?! Prof. Tholey und Dr. Erlachers Forschungsergebnisse wurden hier schon häufig besprochen. Zum nachlesen und weiter googeln findest du in meiner Antwort weitere Ansätze: http://www.gutefrage.net/frage/luzides-traeumen--kann-ich-darin-lernen-d

1
@sventheman

Tholey und Erlacher bewegen sich vollkommen außerhalb des wissenschaftlichen Konsens. Keine Diskussionsgrundlage.

0
@Aldoka01

Tholey und Erlacher bewegen sich vollkommen außerhalb des wissenschaftlichen Konsens.

Ja, genau - sowie die alle Institute und Universitäten, an denen Psychologie gelehrt und Schlafforschung betrieben wird. Psychologie ist überhaupt der größte Witz - ich hätte das nie studieren dürfen, das wird mir erst durch deine erhellenden Worte klar - Danke!

Hier ist noch mehr Unsinn zum Kopfschütteln: http://www.gutefrage.net/frage/wie-genau-entstehen-traeume

1

Ich kann im luziden Traum mein Unterbewusstsein teilweise umprogrammieren und nehm die Stimmungen vom luziden Traum auch ins Wachbewusstsein über. Kann auch sagen, dass ich ruhiger bzw. gelassener bin oder mehr klaren Fokus habe, wenn ich luzide war.

Ich denke das Potential ist schon riesig aber das kommt eben darauf an wofür man das Klarträumen nutzt. Wenn du es für spirituelle Zwecke nimmst, dann ist da sicherlich viel Potential.

Die Charaktere die du im Traum findest, spiegeln auf stets dein Glaubenssystem wieder und jetzt könnte man mal den Versuch unternehmen, die Charaktere zu fragen, was diese denn repräsentieren. Ich habe es selbst noch nicht versuchst, aber ich nutze das Klarträumen auch mehr als Abenteuer als jetzt tief in meiner Psyche rumzugraben aber die Außenwelt im Wachbewusstsein ist ja auch bloß eine Projektion deiner Psyche, bloß dass du im luziden Traum tausenfachen Zugang darauf hast.

Ich habe da mal eine Jahresarbeit drüber geschrieben und habe aus verschiedenen Studien viiiiiiiiiele Vorteile gefunden. Ich liste mal alles auf das ist am übersichtlichsten:

-Man kann Bewegungsabläufe oder das Spielen von Instrumente erlernen

-Man kann Drogen konsumieren und essen oder andere Dinge tun ohne Schäden davon zu tragen

-Man kann Ängste überwinden

-Man kann sexuelle Fantasien ausleben

-Man kann sich selbst verwirklichen und unmögliche Aktivitäten ausführen und das so realistisch wie nur möglich

-Man kann mit seinen Unterbewusstsein sprechen und es beeinflussen

-Man kann sich an alte Erlebnisse erinnern

-Man kann durch Krafttraining im Klartraum verhindern, dass die Muskulatur bei einem Bruch zurück geht

-Man kann seine Wahrnehmung beeinflussen und Dinge wie einen Rundumblick erleben   

Kurz gesagt kann man alles machen was das Gehirn simulieren kann. Alles kostenlos, sicher, privat und intensiver als im Wachzustand. Und das aller beste ist, dass man es im REM-Schlaf macht den eh alle nach dem Aufwachen eigentlich vergessen. Man lebt so gesehen also länger. Also man kann länger bewusst Handlungen ausführen. Gibt eigentlich keinen Grund es nicht zu erlernen. Hatte selbst jetzt schon über 118 Klarträume und es hat mein leben echt bereichert. Es gibt Dinge die kann man für Geld nicht kaufen... aber man kann die sie mit klarträumen erleben.

Es gibt Leute die sagen: "nach dem Aufwachen habe ich davon ja nichts!" Aber es sind doch unvergessliche Abenteuer und Erlebnisse! Sind Erinnerungen nicht das wertvollste was wir besitzen? (man das klingt zu esoterisch...) Hört auf euch auf das Wochenende zu freuen und freut euch auf jede Nacht. (so genug von der Motivationsrede)

hoffe ich konnte helfen

Das ist die beste Antwort die man sich dazu vorstellen kann.

1

Hey,

1.) Ja durchaus. Bewegungsabläufe z.B.

Davon konnten schon viele berichten.

2.) Klar ... ich bin immer sehr euphorisch danach. ;-)) Außerdem konnte ich meine Alpträume damit besiegen.

Ich lebe also viel besser seitdem. Ohne Angst vor Alpträumen.

3.) Ich würds jedenfalls nicht wieder aufgeben. Allein die Möglichkeiten die man dort hat. Allein das super tolle Gefühl, welches man mit rein nimmt in den Tag, macht es lohnenswert.

Liebe Grüße, Flupp

Ja, mir ist gerade in einer wissenschaftlichen Veröffentlichung folgender Satz untergekommen:

The techniques appeared to play a role in the reduction of nightmare frequency, intensity, and distress and to enhance ego growth and personal development.

http://psycnet.apa.org/psycinfo/1990-31464-001

Also: die Testpersonen hatten weniger und weniger schlimme Albträume, und hatten ein gesteigertes Persölichkeitswachstum und -Entwicklung.

Was möchtest Du wissen?