Liegestütze mit Fäusten!

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo! Liegestützen auf den Fäusten sind schwerer, weil die Stabilität der Übung verringert ist. Bestimmte Muskeln in Unterarm und Handgelenk werden besser trainiert, weil sie mehr stabilisierende Funktion übernehmen müssen. Ich mache manchmal ganz gerne einen Satz auf den Fingerkuppen - ganz anders, noch schwerer. Es gibt sogar eine Variante bei den Liegestützen, welche die Schultern mittrainiert. Indische Liegestützen - frage you-tube. Ich wünsche Dir alles Gute.

Solche Liegestütze haben wir zum Aufwärmen im Teak-Won-Do gemacht. Ich wüsste nicht, dass dabei irgend welche besonderen Muskeln gezielt trainiert worden wären. Es ging dabei lediglich darum , die Fäuste und spezielle die Haut über den Knöcheln abzuhärten, damit sie bei den Schlägen nicht mehr weh tun.

Wenn du ein wenig verschäfte Liegestütze machen willst, dann würde ich dir vorschlagen, dass du bei jedem fünften Mal währen du oben bist einmal in die Hände klatschst. Also praktisch ein wenig "Hochspringen" mit dem Oberkörper dabei. DAs hatten wir damals auch gemacht und ich fand das immer ziemlich heftig.

Ich denke, dass es besser für die Handgelenke ist, die Liegestütze auf Fäusten zu machen. Besondere Muskelgruppen werden dadurch nicht trainiert.

Was möchtest Du wissen?