Ob es einen Verein gibt, kann ich leider nicht beantworten. Ich weiß nur, dass die Downhiller beim Kaserneneck den Buckel herunter fahren und da ein paar Schanzen etc. aufgebaut haben.

Lage ist von der Rakoczikapelle Richtung B299 am Berg rauf. Die Kapelle ist am Waldrand hinter der Mittelschule Schönbrunn. Da ist ein sehr steiler Weg wo man bei der großen Schwedenschanze wieder heraus kommt. Man sieht den gestrichelten Weg auf der Karte im BayernAtlas recht gut:
https://geoportal.bayern.de/bayernatlas/?X=5378511.14&Y=4513707.26&zoom=12&lang=de&topic=ba&bgLayer=tk&catalogNodes=122

Ich hoffe die Piste steht noch - ist schon ein paar Jahre her, dass ich das letzte mal da hoch gegangen bin.

...zur Antwort

Hallo, find ich super, dass du dir an der Stelle Gedanken gemacht hast. In der Tat reichen normale Scheiben nach ISO 7092 nicht. Laut Tabellenbuch gibt es diese in zwei Härteklassen: 200HV für Schrauben 8.8 und 300HV für Schrauben bis 10.9.

In deinem Fall würde ich Scheiben nach DIN 6340 verwenden. Diese sollten hoch genug vergütet sein und die Belastung auszuhalten (>350HV):

http://www.schrauben-lexikon.de/norm/DIN\_6340.asp

Ein kleines Problem ist aber wohl, dass die Scheiben erst ab M6 genormt sind. Zum Glück kann man solche Scheiben für M5 aber trotzdem kaufen.

...zur Antwort

Ja das ist eine ziemlich derbe Beschimpfung für eine Frau. Ich bin mir nicht sicher, ob ich die direkte Übersetzung hier schrieben darf, ohne dass ein Moderator das nachher wieder löscht - aber eigentlich steht es ja im Original auch schon genau so da - nur halt in einer anderen Sprache...

"Du Pissf..., du angepisste"

Zur Erklärung:

  • "brunzn" und "soacha" bedeutet das gleiche - nämlich "pieseln".
  • "Kache" hört man extrem selten, weil es einfach unglaublich beleidigend ist. Es bezeichnet im Wesentlichen extrem derb, was man bei Frauen zwischen den Beinen sieht und ist aber auch gleichzeitig als üble Beleidigung zu verstehen, wenn man es direkt zu einer Frau sagt. Lässt sich also auf Deutsch ziemlich exakt mit dem Wort "F..." übersetzten. Das Wort kann theoretisch auch ganz harmlos das Wort "Kachel" im Sinne eine Badezimmerfliese bedeuten - aber in dem Zusammenhang eben gerade nicht ;)

@Moderatoren: Wenn ich etwas geschrieben haben sollte, was nicht den Regeln entspricht, dann bitte nur das betreffende Wort zensieren und nicht gleich den ganzen Beitrag. Danke!

Nachtrag: ich konnte den Beitrag so nicht absenden, weil er das entsprechende Wort enthielt - habe es jetzt zu "F..." geändert...

...zur Antwort

Ich finde das auch schade, aber das liegt wohl an deiner Wohngegend. In München ist der Dialekt bei Jugendlichen bereits vollständig ausgestorben und im Umland schaut es nicht besser aus. Das geht raus bis mindestens Freising. Dein persönlicher Dialekt wird hauptsächlich durch deiner Freunde geprägt sein, weil du mit denen ja in der Regel viel mehr redest als mit deinen Eltern. Wahrscheinlich ist es dir nur jetzt mal wieder bewusst geworden über die Feiertage, als du wieder mehr mit der Familie gesprochen hast.

Dir jetzt künstlich den Dialekt wieder angewöhnen wird glaub nicht funktionieren. Das einzige was helfen würde, wäre ein Ortswechsel raus ins Umland. Vielleicht beginnst du ja auch nach der Schule eine Ausbildung im Heimatort - in Handwerksbetrieben wirst du wahrscheinlich noch mehr Kontakt mit Dialekt bekommen.

...zur Antwort

Dass du das Gewinde aufbohren/-schneiden musst, ist erst mal klar. Da hast du verschiedene Möglichkeiten:

  1. Du schneidest ein größeres Gewinde in das Bestehende: Dazu musst du zuerst das Gewinde aufbohren und dann anschließend ein größeres Gewinde einschneiden. Am besten ist es, wenn der Kernlochdurchmesser des neuen Gewindes größer als der Nenndurchmesser des alten Gewindes ist. Dann brauchst du aber auch noch eine größere Schraube und damit die wiederum Platz hat, wirst du die Durchgangsbohrung am anderen Bauteil auch aufbohren müssen.
  2. Elegantere Lösung: Verwendung von Gewindeeinsätzen: Hier musst du auch die ürsprüngliche Bohrung aufbohren, kannst jedoch dann darin den Einsatz eindrehen und hast dann dein altes Gewinde wieder hergestellt. Produkte gibt es z.B. Helicoil (Fa. Böllhoff) oder Ensat (Fa. Kerb-Konus). Solltest du im Metallhandel alles bekommen. Dazu gäbe es auch noch die entsprechenden Eindrehwerkzeuge, aber das eine Gewinde solltest du auch ohne das Fachwerkzeug einigermaßen hin bekommen.
...zur Antwort

Brüniert wird wahrscheinlich das fertige Teil. In dem Fall schreibst du einfach über dem Schriftfeld das Wort "brüniert". Am besten an der Stelle, wo du auch deine allgemeinen Oberflächenangaben machst. Ein Zusatzzeichen für den Werkstoff gibt es vielleicht, aber der wird dir hier nichts helfen, da du ja das fertige Teil brüniert haben willst und nicht das Halbzeug schon brüniert geliefert werden soll.


Bitte beachte aber auch, dass brünieren kein wirklicher Korrosionsschutz ist. Wenn du S235 brünierst, dann wird das Teil je nach Umgebung früher oder später anfangen, zu rosten. Kann auch schon nach ein paar Wochen passieren. Besser wäre es, das Teil zu beschichten - z.B. chemisch vernickeln.

...zur Antwort

Hallo

Prinzipiell gibt es da verschiedene Arten von Gleitlagern. Das was du wohl suchst ist ein sogenanntes hydrodynamisches Gleitlager. Das Lager funktioniert nur, wenn sich die Welle dreht und genügend Öl vorhanden ist. Beim hydrodyn. Gleitlager wird das Öl durch die Drehung der Welle zu einem gewissen Teil mitgenommen. Geometrisch ist das Lager an der Innenseite (zur Welle hin) von der Oberfläche her so gestaltet, dass das Öl an bestimmten Stellen aufgestaut wird und dann wiederum gegen die Welle drückt. Die Welle hebt sich von dem festen Lager ab und "schwebt" praktisch auf dem Ölfilm.

Bei den "normalen" Typen von Gleitlagern wird immer versucht, die Reibung so gering wie möglich zu halten. Dazu wird entweder ein Lagerwerkstoff mit niedrigem Reibwert eingesetzt (z.B. Bronze od. Kunststoffe) oder es wird versucht eine Gleitende Schicht im Lager herzustellen (z.B. Festschmierstoff aus Graphit oder gleitende Feste Schicht bei sog. DU-Buchsen)

Schöne Grüße zurück

...zur Antwort

Ich habe leider gerade kein Inventor zur Hand aber die Vorgehensweise müsste in etwa die folgende sein:

Zuerst erzeugst du dir aus einer normalen Vorderansicht oder Dergleichen eine abgeleitete Schnittansicht mit dem geförderten Halbschnitt. Von dieser Schnittansicht leitest du wiederum deine isometrische Ansicht ab. Wenn du in der ISO-Ansicht auf die Ansicht doppelt klickst, dann muss bei den Ansichtsoptionen der Haken beim Feld "Schnittübernahme" gesetzt sein.

Ich hoffe, das bringt sich weiter?

...zur Antwort

Leg eine neue Verknüpfung an zwischen den Stirnflächen deines Stempels und der Unterlage. Bei den auszuwählenden Verknüpfungen findest du im Standard-Menü nicht die Richtigen. Du musst die Register links im Fenster nach unten erweitern. Ich glaub die richtigen Verknüpfungen heißen "erweiterte Verknüpfungen" - kann auch anders heißen aber du findest das schon. Dort findest du jedenfalls die Verknüpfung "Abstand" bei der du angeben kannst, in welchem Bereich sich der Abstand der beiden Flächen zueinander bewegen darf - Min und Max.

...zur Antwort

Der sollte ohne Probleme genießbar sein. Wenn du Ballantines eh magst, dann passt der sicher - wäre höchsten interessant, ihn gegen eine aktuelle Flasche zu verkosten - vielleicht hat sich ja Geschmacklich etwas bei der Zusammensetzung verändert in den letzten Jahren.

Wenn aus der Flasche Alkohol verdunstet sein sollte, dann siehst du das sofort am Füllstand des Whiskys in der Flasche. Wenn da jetzt ein paar Centimeter fehlen, dann sollte es aber trotzdem noch in Ordnung gehen. Dann hast du halt nur noch 35 Vol.-%.

Wohl bekommt's !!!

...zur Antwort

Das was die Getränke braun färbt, sind Zuckermoleküle, die sich zu komplexeren Formen abgebaut haben. Ganz extrem sind diese Stoffe halt z.B. in Karamell oder auch Kola enthalten. Ob dadurch Einflüsse auf die Psyche entstehen, kann ich mir nicht wirklich vorstellen. Aber es tickt ja jeder Mensch anders... Du könntest ja mal das Experiment machen und mit deinen Freunden Kola und Alkohol (deinen vertrauteren Wodka) trinken. Wenn du dann merklich gereizt reagierst, könnte in Zusammenhang bestehen.

...zur Antwort

ich könnte mir auch einen kapazitiven Sensor vorstellen, der durch die Behälterwand erkennt, ob sich im Behälter etwas befindet.

...zur Antwort

siehe hier:

http://www.gutefrage.net/frage/iron-man-anzug-bauenstudium#

...zur Antwort

Du könntest einfach natürlich auch verschiedene Whisky einer einzigen Brennerei gegeneinander verkosten. Das geht natürlich nur, wenn diejenige Brennerei auch alle mögen. Mit Macallan könnte ich mir das gut vorstellen, weil die eigentlich alle recht "allgemeingefällig" sind. Aber leider auch recht teuer. Bruichladdich ist auch eine Brennerei mit vielen zum Teil sehr verschiedenen Whiskys.

Oder du machst das Thema Finishings ein wenig detaillierter und verkostest z.B. nur die verschiedenen Sherry-Finishings gegeneinander (unterschiedliche Sherry-Sorten).

Ich weiß zwar nicht, warum es nur schottische Whiskys sein dürfen, aber eine Reise rund um die Welt würde sich sicher auch eignen für ein Tasting.

...zur Antwort

Trinkbar müsste er sein. Aber er wird wahrscheinlich nicht sonderlich gut schmecken. Es wird sich wohl um einen recht billigen Blended Whisky handeln, weil nicht mehr als Scotch drauf steht. Wäre was anderes drin, dann würden sie das mit Sicherheit auf die Flasche schreiben. Die helle Farbe rührt wahrscheinlich daher, dass der Whisky nur seine obligatorischen 3 Jahre gereift ist und das wahrscheinlich auch noch einem recht ausgelutschten Fass. Ich würde ihn an deiner Stelle einfach mal probieren. Sollte er gut sein, dann Glückwunsch! Ansonsten kannst du ihn ja auch noch zum Kochen oder für Cocktails verwenden.

...zur Antwort

klar kannst du noch als "ganz normaler" Maschinenbauingenieur arbeiten. Du bist und bleibt nach deinem Abschluss ein vollwertig ausgebildeter Maschinenbau-Ingenieur. Früher in meinem Diplomstudium war es so, dass die Vertiefungsfächer gerade einmal 5 Stück waren. Der Rest waren genau die gleichen Wahlfächer, die auch die Studenten der anderen Profilierungsrichtungen hatten. Dir sollte nur klar sein, dass bei sonst gleichen Qualifikationen ein Absolvent mit Vertiefung Konstruktion oder Entwicklung in einem Konstruktionsbüro wohl vorgezogen werden wird.

...zur Antwort

siehe hierzu meine Antwort auf: http://www.gutefrage.net/frage/wann-leidet-der-geschmack-bei-offenem-whiskey-#answer101361422

"Hängt stark vom alter des Whisky ab. Junger Whisky oxidiert schneller als alter Whisky. Auch der verbliebene Füllstand spielt eine große Rolle. Wenn sich mehr Luft über dem Whisky befindet, mit dem er reagieren kann, dann wird er sich schneller verändern. Grob geschätzt würde ich sagen, dass ein "normaler" Whisky (ca. 12 Jahre) in etwa nach einem viertel Jahr an Aroma spürbar verlieren sollte - wenn er stetig getrunken wird. Bei jüngeren und speziell rauchigen Whisky kann der Prozess auch schneller von Statten gehen. Einen 30-Jährigen Whisky wirst du hingegen auch nach zum Teil mehreren Jahren noch genießen können.

Der Oxidationsprozess in der Flache kann dem Aroma zum Teil aber auch förderlich sein. Ich hatte da mal einen Bourbon der mir am Anfang nicht sonderlich schmeckte und den ich über einen längeren Zeitraum offen stehen hatte. Der wurde dadurch immer "besser".

Ist leider wie immer beim Whisky so, dass es kaum allgemeingültige Antworten gibt, sondern es hängt wirklich immer von der Brennerei und dem jeweiligen Whisky ab. Aber genau das macht das Getränk ja auch so interessant."


Im Fall von deinem Glenfiddich 12yr (hat ja keine herausstechenden aromatischen Kanten) würde ich schätzen, dass er sich offen ca. 3-6 Monate ohne Geschmacksverlust halten sollte. Hängt allerdings auch wieder vom Füllstand ab.

...zur Antwort

Schau dir mal das hier an:

http://www.youtube.com/watch?v=qwcykCZPTTk

er labert zwar auch viel rum, was dich eventuell nicht interessiert, aber es wird ganz klar festgestellt, wie der Preis der aller billigsten Whiskys zustande kommt. Du kannst dir natürlich vorstellen, dass Spirituosen, die nicht aus dem Discount kommen doch noch wesentlich teurer sein müssen.

...zur Antwort

Schreib doch mal den Benutzer in YouTube an, der das Video rein gestellt hat. Scheint so, als ob er der Vorstand von den Parcourlern ist:

http://www.youtube.com/watch?v=_ImJvI5upOk

...zur Antwort