LED blinker Widerstand Berechnung?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bei einem Leuchtmittel 24V/21W fließt ein Strom von 0,875 A.

Haben die LED eine geringere Leistung, so ist auch der Strom geringer. Dieser muss durch einen Parallelwiderstand kompensiert werden, damit das Blinkrelais bauartbedingt "ausgelastet" ist.

Das heißt aber auch im Umkehrschluss: Man hat zwar langlebigere Leuchtmittel, man spart aber keine Energie. Denn die Differenz wird am Widerstand "verbraten".

Eine LED von z.B. 24V/3W hat einen Strom von 0,125 A. Die restlichen 18 W (21 W - 3 W) bzw. 0,75 A (0,875 A - 0,125 A) müssen über einen Parallelwiderstand abfallen:

  • 18 W : 24 V = 0,75 A
  • 24 V : 0,75 A = 32 Ω

Der Widerstand mit 32 Ω wiederum muss eine Belastbarkeit von mindestens 18 W haben, damit er sich nicht in Rauch auflöst.

Je nachdem, welche Leistung (bzw. welchen Strom) die LED-Variante hat, ändert sich natürlich auch der Differenzstrom über den benötigten Widerstand.

Sind die Werte der LED bekannt, so kann man den Widerstand leicht mit o.a. Beispiel ausrechnen.

Sind die Werte der LED nicht bekannt, so kann man die LED direkt (also ohne Blinkrelais) an 24 V anschließen und den Strom messen. Anhand des gemessenen Stromes wiederum lässt sich der Differenzstrom und daraus der benötigte Widerstand berechnen.

Und "Hardcore"-Bastler können auch das vorhandene Blinkrelais durch ein einstellbares 24V-Blinkrelais (z.B. für die Hutschienenmontage) ersetzen, dieses in ein wasserdichtes Gehäuse einbauen und dann den Blinkzyklus manuell einstellen. Denn damit wird der Parallelwiderstand überflüssig, da der Blinkzyklus nicht mehr lastabhängig ist.

Glühlampen haben um die 21 Watt Leistung LED Blinker aber nur  um die 3 Watt also sind da um die 36 Watt überflüssig und müssen durch den Widerstand diese Leistung aufnehmen egal ob 6 / 12 / 24 Volt Anlage . Da müssen aber Lastwiderstände verbaut werden einfache aus dem Elektro laden nützen nichts .

Beispielrechnung : 
Originalzustand:
12V, 20W Last => (20W / 12V) = 1.67A
Gesamt Lastwiderstand R = (12V / 1,67A) = 7,19Ohm
Mit LED Blinkern:
12V, 4W Last => (4W /12V) = 0.33A
Gesamter Lastwiderstand R = (12V / 0.33A) = 36,36Ohm
Die Formel für das Berechnen einer Parallelschaltung von Widerständen sieht so aus: 
R total = 1 / ( 1 / R1 + 1 / R2) 
Da wir den R total und den R1 kennen, können wir die Formel auf R2 umformen: 
R2 = (R total x R1) / (R1 - R total)
R2 = (7,19 x 36,36) / (36,36 - 7,19)
R2 = 8,96

Schreib doch einfach, was Du für ein Problem hast und rede nicht lange drum herum! Wenn Du LED- Blinker hast, die eine Leistung von 21W aufnehmen, dann kannst Du sie 1:1 ersetzen. Wenn Du sie ersetzt und die Blinkfrequenz passt nicht, dann wäre die nächtse Information "blinkt zu schnell" oder "blinkt zu langsam".

Wenn die Teile zu langsam blinken, haben die Birnen zu viel Leistung und Du müsstest einen Widerstand in Reihe schalten. Blinken die Blinker zu schnell, ist der Widerstand der LED- Birne zu hoch (meistens so) und Du müßtest einen Widerstand parallel schalten.

Wichtig wäre jetzt erst mal, wie viel Strom die Birnen ziehen. Auf Basis des Stroms kann man dann sagen, ob die Leistungsaufnahme der Birne passt bzw. kann man dann auch berechnen, welcher Widerstand (mit welcher Leistung) in Reihe oder parallel geschaltet werden muß!

Mfg

Also deine LED Blinker haben anscheinend den identischen wert wie die Glühbirne welche sie ersetzen (24V 21W) daher solltest du das Problem an anderer Stelle suchen. Oder hast du die Blinker ZUSÄTZLICH zu den bisherigen verbaut?

Die LED-Blinker haben anscheinend einen geringeren Wert als die Glühlampen, sonst würde sich die Blinkfrequenz nicht ändern.

Allerdings ist in der Tat unklar, ob die LED's die Glühlampen ersetzen sollen (wovon ich ausgegangen war), oder zusätzlich angeschlossen werden?

0

Da fehlen leider elementare Angaben:

Was verstehst du einem LED-Blinker? Wo wird er verwendet? Wozu ist der Lastwiderstand da? Welchen Wert hat er?

Und da du als Thema KFZ ausgwählt hast, gehts anscheinend um eine Spannung von 12V? Was hat es mit den 24V auf sich?

Nur eins kann man sagen: Ein Lastwiderstand wird immer parallel angeschlossen.

Ich gehe davon aus das er im LKW Bereich geschaut hat... Autos mit 24 Volt... wohl kaum.

0

Joa Traktor 

Austausch: normaler blinker gegen LED Blinker

Jetzt blinkt er aber viel zu schnell 

Lastwiderstand ist zu hoch 

Welchen Widerstand brauch ich nun bei 24 volt und 21 watt? 

0
@nico4531

Der Lastwiderstand ist nicht zu hoch, sondern zu niedrig, weil die leider unbekannten LED's eine geringere Stromaufnahme haben als die vormals verbauten Glühlampen.

Du du nicht angegeben hast, welche Leistung die LED's haben, kann man leider nicht sagen, welche Leistung an den Lastwiderständen verbraten werden muss, um wieder auf 21 Watt zu kommen.

Mir erschliesst sich allerdings der Sinn des Umbaus nicht. Die Stromaufnahme muss wegen des Blinkrelais gleich bleiben. Du könntest aber ein Blinkrelais verwenden, dass mit der geringeren Stromaufnahme der LED's klarkommt.

Welchen Vorteil haben die LED's? Da fällt mir nicht ein. Wohl aber bei den Nachteilen:

1. Der Traktor verliert seine Zulassung.

2. Die LED's leuchten dunkler als die Glühlampen.

3. Das Abstrahlverhalten der LED enspricht nicht dem der Glühlampe, wodurch die Erkennbarkeit des Blinker noch drastischer vermindert wird.

1

Was möchtest Du wissen?