Welchen Widerstand brauche ich, wenn ich eine 2 Volt LED an einen 9 Volt Block anschließen möchte?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

dir fehlt leider eine entscheidende angabe, der betriebsstrom der LED. üblicherweise sind das 0,02 Ampere (20 mA) es gibt aber auch power LEDs mit deutlich mehr, aber auch so genannte low courent LEDs, die nur 2 mA haben .

gehen wir mal von 20 mA aus. du musst also wenn die LED 3 volt hat, die Batterie 9,  6 volt bei 0,02 Ampere verbrennen.

nach dem ohmschen gesetz (R = U / I) ergibt sich so ein benötigter Widerstand von 450 Ohm. nimm 470, das ist der nächst größere verfügbare dann passt das schon....

bedenke aber bitte, dass das für EINE led gilt... wenn du zwei hast, dann wären das 0,04 Ampere, dem entsprechend müsste der Widerstand dann bei 225 Ohm liegen!

AAAAAAAAAAAAAAABER! diese lösung ist alles andere als optimal. wenn nämlich dann eine LED ausfällt, dann kriegt die andere die volle suppe auf die ohren und geht auch hops!

abgesehen davon wäre es schlicht verschwendung. der 9 volt block hat irgendwas um die 100 mAh. dem entsprechend ist er nach 2,5 stunden schon leer, mit 40 mA. mit nur 20 mA hielte er 5 stunden... und das kannst du auch mit 2 LEDs erreichen, nämlich in dem du sie in reihe schaltest.

du hast also dann 2 x 3 also 6 volt und musst nur noch 3 verbrennen. hier wären ebefalls 225 ohm der theoretisch richtige widerstand.

du kannst auch drei leds in eine kette schalten, dann wäre theoreitsch garkein vorwiderstand erforderlich, das kann aber probleme geben. hier empfehle ich einfach einen 10 Ohm Widerstand einzubauen.

lg, Anna

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kommt auf den jeweiligen Widerstand der LED an, der ist aus der Nennleistung und der Nennspannung zu errechnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Des kommst darauf an welche leistung deine led hat .... wenn du es genau berechnen willst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?