Kokosöl gegen Haarausfall bzw Lichtes haar?

5 Antworten

Nein wie soll das helfen. Es ist nur Öl das alles etwas geschmeidiger macht. Es gibt ein Haartonikum von Neril, das bei einer keimfähigen Wurzel ein neues Haar austreiben lässt. Das habe ich schon selber ausprobiert, nach einiger Zeit waren überall kleine Stoppeln zu ertasten. Anderen Leuten denen ich es empfohlen habe hat es auch geholfen.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Außerdem, fällt mir gerade ein, sollen Priorin-Kapseln als Kur eingenommen, helfen (teuer, aber meine Mutter war zumindest begeistert)...

2
@ExistentiElle

Kenne ich auch von ein paar älteren Damen, damit habe ich selber keine Erfahrung aber schaden kann es nicht. Vielleicht einen Versuch wert.

2
@Moewe4

Ja, "vergiften" kann man sich damit sicherlich nicht, aber es gibt bestimmt auch billigere Alternativen z.B. bei dm oder so...

2

Ich fürchte mal, bei Haarausfall/lichtem Haar kannst du dein Haupt solange mit Kokosöl salben, bis es "quietscht", aber einen Wachstumserfolg wirst du damit nicht erzielen - Kokosöl mag zwar in mancher Hinsicht gesundheits- und "schönheitsfördernd" sein, ist aber anderslautenden Heilsversprechungen zum Trotze KEIN Wundermittel.

Da wäre ein Gang zum Dermatologen sicherlich ratsamer, da gibt es bestimmt einige verschreibungspflichtige Mittelchen (mit diversen Nebenwirkungen), die den Haarausfall zumindest etwas aufhalten können oder eine Beratung in der Apotheke...

Haarausfall bei Männern ist enweder genetisch- oder krankheitsbedingt - in beiden Fällen hat Kokosöl logischerweise darauf keinen Einfluss.

Hühnerdreck und Honig sollen helfen. Nein im Ernst, gegen erblich bedingten Haarausfall hilft nichts. Trag es mit Fassung.

Mit Honig könnte man sie zumindest festpappen 😁

2

Haarausfall kommt überwiegend von "innen". Da helfen äusserlich angewendete Substanzen nicht.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung

Was möchtest Du wissen?