Pest oder Cholera zum Katzenfutter. Welches ist besser? Acana/Orijen Trochenfutter oder Dosen Nassfutter Dein bestes von DM?

9 Antworten

Katzen nehme Flüssigkeit über die Nahrung auf. Trockenfutter ist, wie der Name schon sagt, trocken. (Ja, ich gehe auf Deine Fragestellung ein, aber dafür muss ich etwas ausholen.) Lege mal einen Brocken Trockenfutter in Wasser, du wirst sehen, der Krümel saugt ca. die 3-4fache Menge an Wasser auf. Diese Feuchtigkeit entnimmt das Trockenfutter dem Katzenkörper. Die Katze müsste also, um diesen Verlust auszugleichen, 3-4 mal so viel Wasser trinken wie sie Trockenfutter frisst. (Zusätzlich müsste sie noch "normal" trinken.) Das macht aber keine gesunde Katze. --> daher würde ich ihr das schrottige Nassfutter geben, welches Du da zur Wahl lässt.

ja kenne ich, etwas trofu von leonardo gebe ich mizis auch nur wie Müsli oder eintopf. ja danke ich tendiere auch langsam zu der wahl. aber ich werde eine andere verwandte frage hier posten.

0

Die von Dir genannten Futtermarken kenne ich nicht.

Meine 10 Katzen bekommen Animonda Carny oder Exotic, Leonardo, Schmusy und Pro Life oder für Fisch Miamor oder Schesir.

Trockenfutter mögen meine Katzen so gut wie keines, aber hin und wieder bekommen sie mal ein paar Brocken als Leckerlis und das ist dann meistens solches, das ich von den Tierhandlungen, in denen ich einkaufe, geschenkt bekomme. Allerdings kann ich das meistens weiter verschenken.

Eine Handvoll Trofu zwischendurch als kleinen Leckersnack geben ist nicht schlimm. Mach ich manchmal auch. Die Katzen sind dann erstmal beschäftigt. Das ist für sie, als würden wir Salzgebäck essen oder Kekse.

Allerdings besteht Trockenfutter überwiegend aus Getreide, was Katzen normalerweise nicht fressen und wofür ihr Verdauungssystem nicht gemacht ist. Auch trinken Katzen instinktiv zu wenig, um den extrem verringerten Anteil an Feuchtigkeit auszugleichen.

Nassfutter gibt es in sehr, sehr vielen Varianten. Die billigsten enthalten überwiegend Schlachtabfälle (Tierische Nebenerzeugnisse, d.h. Sehnen, Klauen, Schnäbel...). Die werden geschreddert und mit Aromen, Zusätzen und Füllstoffen versehen. Und mit einem bißchen Fleisch.Wieviel, steht drauf. Aber nicht täuschen lassen! "Mit 3% Huhn" heisst z.B. nur, dass 3% der Schlachtabfälle von Hühnern kommen. Es muss schon der echte Fleischanteil sein. Je höher, je besser.

Ich möchte von diesen genannten Marken den Vergleich, nicht Trofu oder Nafu.

0
@Evoluna

Da kann dir keiner helfen. Das kommt drauf an, was deine Katze frisst. Ich würde ihr von dem, was du nennst, keins geben.

0
@verreisterNutzer

natürlich würde ich am besten biomaus geben. aber nur weil du nicht antworten kannst, musst doch nicht, kann keiner helfen, schreiben. hier ist einfach gutefrage.net und nicht frage.net.

0
@Evoluna

Jep. das ist gute-frage-net und nicht ich-rede-dem-fragenden-nach-dem-Mund

1
@miezepussi

was willst du denn eigentlich? antworte immer nur auf die gefragte Frage.

0
@Evoluna

Du redest davon dass es hier "gutefrage.net" und nicht "frage.net" ist. Ich wollte Dich nur darauf hinweisen, dass hier jeder so antworten kann und darf, wie er es für richtig hält. Die Antwortenden müssen dabei nicht dem Fragesteller nach dem Mund reden. Genau das macht "gutefrage.net" aus.

0

Beides ist nicht gut, aber Nassfutter, solange es keinen Zucker enthält, ist immer besser als Trockenfutter, schon aus dem Grund, weil es nass ist.

http://www.katzen-fieber.de/trockenfutter.php

DM hat übrigens nicht nur eine Sorte Nassfutter. Mindestens eine Geschmacksrichtung in den 100g-Beuteln und mindestens zwei in den 100g-Schälchen ist ohne Zucker, Getreide und pflanzliche Nebenerzeugnisse!

Guten Abend,

Wieso musst du das überlegen?

Meiner Meinung nach ist ein minderwertiges Nassfutter besser als ein hochwertiges Trockenfutter. Für Katzen ist die Flüssigkeitsaufnahme über das Futter einfach enorm wichtig, aber über Trockenfutter kann diese nicht gewährleistet werden - egal, ob hoch- oder minderwertig. Minderwertiges Nassfutter enthält zwar viele ungesunde Zutaten, aber es deckt dennoch sowohl Flüssigkeits- als auch Nährstoffbedarf einer Katze.

Trotzdem sollte man möglichst auf beides verzichten. Ab und zu hochwertiges Trockenfutter als Leckerli ist in Ordnung.

Übrigens sind zwei Marken zu wenig, man sollte schon um die fünf verschiedene Marken füttern. Lies dir mal meine Antwort unter https://www.gutefrage.net/frage/welches-futter-gebt-ihr-euren-lieblingewas-ist-besser-trocken-oder-nassfutter?foundIn=unknown_listing#answer-271079922 durch, vielleicht lernst du da noch was Neues dazu.

Liebe Grüße

Woher ich das weiß:Hobby – Bin selbst Hunde- & Katzenbesitzerin & arbeite im Tierheim.

Was möchtest Du wissen?