Katzenfutter mit hohen Fleischanteil für Babykatzen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo Anna...,
gut, dass du auf hohen Fleischanteil schaust, das ist für reine Fleischfresser, wie unsere Katzen, eben auch für erwachsene Katzen sehr wichtig! Doch-doch, die meisten Zoohandlungen sollten schon angemessenes Katzenfutter bieten. Nur die Supermarktangebote sind oft unter aller Kanone!

Fressnapf wurde ja schon erwähnt, zooplus wäre außerdem als Versand zu nennen. Bei letzterem kann man auch in den einzelnen Marken sehr gut nachlesen, wie es mit den wichtigen Inhaltsstoffen des Futters aussieht. Anstatt dir jetzt nun einzelne Marken vorzustellen, deren Inhalte sich ja auch mal ändern mögen, konfrontiere ich dich hier lieber mit dem ganzen Schwanz an Interessantem zum Thema...

Grundsätzlich gilt also:
- keinen Zucker
- nichts Pflanzliches
- mind. 60% Fleischanteil
- gerne viel Wasseranteil
- bitte handwarm
(nicht kühlschrankkalt!)

Als reine Fleischfresser sind Katzen gar nicht zum Verzehr von Pflanzlichem eingerichtet. Ihr Gebiss kann es nicht zermalmen und sie können Pflanzliches, also auch Getreide, Soja... gar nicht verdauen und müssen es als gefährlichen Sondermüll sehr schädlich über Niere und Leber entsorgen.

Wichtig dazu zu wissen:
Hinter "pflanzlichen Inhalten" können sich auch zerstoßene Erdnussschalen u.ä. verbergen, um die Dose billig zu füllen! Nebenbei, "tierische Nebenerzeugnisse" sind Fell, Hufe, Gehörn, Gefieder, Hühnerfüße, Gräten, Flossen, Fischköppe... alles klar? ;- )
Also besser kein Katzenfutter mit pflanzlichen Inhalten!

Ebenso ist Zucker zwar wohlschmeckend und täuscht über den sonstigen Schund in der Dose hinweg, er schädigt aber sehr(!) die Zähne und belastet die Katzeninnereien stark!

Katzen BRAUCHEN aber einen Stoff, der heißt "Taurin".
Das steht auf der Dose. Falls es nicht draufsteht, ist kein oder zu wenig Taurin drin...!

Die Inhaltsstoffe des Futters müssen gesetzlich auf den Dosen vermerkt sein. Die kleine Leselupe ist beim Einkauf also tatsächlich Pflicht! Die Zusammensetzungen ändern auch gar nicht so selten, deshalb geben Marken keine Sicherheit. Interessant dazu: Das nun wirklich 'billige' Katzenfutter von ALDI, das Lux hat keinen Zucker und recht ordentlich Fleischanteil. Irgendjemand schrieb hier mal davon, dass Aldi Süd und Nord da unterschiedliche Varianten dazu anböten, da müsstest du mal selbst schauen.

Mein Standardgebet zum vermaledeiten Trockenfutter...
Bitte KEIN Trockenfutter, auch nicht als "Leckerli"!
Was soll das überhaupt mit den Leckerlis? Belohnungen und Liebesbezeugungen bekommen meine Viecher im direkten Kontakt, da braucht es keine 'Bestechungsdrogen'! Und, das Tier mit Schädlichem zu 'belohnen', käme mir nie in en Kopf! Katzen KENNEN auch keine Süßigkeiten oder "Gutschmeckendes"... ;- ))
Nicht nur, weil Trockenfutter völlig daneben und überhaupt nicht artgerecht ist, Trockenfutter ist in jedem Fall bereits schädlich, auch, aber nicht nur, für die Zähne (Zahnreinigung besser mit 'nem deftigen Stuck Gulasch!):
Katzen sind Steppen-/ Wüstentiere und trinken eigentlich nichts. Sie entnehmen die nötige Feuchtigkeit ihren Beutetieren. Und wenn diese Beute nun aus staubtrockenem Bröckelzeugs besteht, dann wird dem Körper also nicht nur kein nötiges Wasser zugeführt -- es wird ihm sogar die bitternötige Feuchtigkeit zum Aufweichen und Verdauung des Trockenfutters noch entzogen...!
Geradezu ironisch der Infospruch auf der Verpackung, dass nur... genügend Wasser bereitgestellt sein soll! *Augenroll* Wenn Katzen saufen, ist bereits Not-am-Tier!
Dass sie es offenbar so begeistert fressen, liegt allein an den chemischen Aromen und Reizstoffen darin. Damit würden Katzen alles fressen!

Schau hier gerne in GuteFrage auch in der "Suche"
nach Katzenfutterempfehlungen, es wurde hier
sehr viel Kluges dazu geschrieben. :- )
Grundsätzlich:
Gutes Futter spart die Kosten
für Tierarzt und Katzenstreu...!
Isso! :- )

Ein Indiz noch:
Da im gekauften Industriefutter eben durchaus nur begrenzte Nährstoffe enthalten sein können, müssen die Katzen also viel davon fressen! Das verursacht organische Belastungen und einem zumeist stinkenden Kot in ziemlichen Mengen! Wenn die Katze jedoch artgerecht mit Fleisch (und wichtigen Zusätzen!) ernährt wird, genügen für einen starken Kater durchaus täglich 3-4 x 30-50gr für kaum mehr als 1-2 fingernagelgroße Kotbällchen, die nicht(!) stinken!
Wenn Katzen saufen, ists ein deutliches Zeichen von zu wenig Wasser im Futter (oder schlimmer gar noch von Nierenproblemen)!

Hier weitere und vor allem RICHTIGE Informationen auch, wenn du nicht roh füttern willst.
Dann gäbe es noch anderes zu bedenken
http://www.cat-care.de/cms/index.php/katzen-w%C3%BCrden-m%C3%A4use-kaufen
http://www.savannahcats.de/katzenernaehrung.html
http://www.kretakatzen.de/Ernaehrung/Naehrwert1.htm
http://www.dr-hoenicke.de/html/rohfutterung.html

Rohfütterung (manche sagen abgekürzt "barf") wäre natürlich die Königsklasse vernünftiger Katzenernährung und wahrlich nicht teurer und wirklich schnell gemacht! :- )

Was soll man da noch dazu ergänzen...WOW, toller Beitrag !!

Alles Gute

LG

1

Dein Lob ist mir heilig, Nani...! :- )

1

So weit so gut, finde aber schade, dass nicht auf die viel zu frühe Trennung von der Mutter sowie die scheinabare Einzelhaltung hingewiesen wurde.

Für den Fragesteller/die Fragestellerin:

http://www.katzen-fieber.de/entwicklung-aufzucht-kitten.php

http://www.katzen-fieber.de/einzelhaltung-katzen.php



2
@BrightSunrise

Unterlass gefälligst Deine ständige Schlechwerbung für katzen-fieber ! Wenn Du selbst keine Argumente hast schmeisst Du in allen Beiträgen diesen immer gleichen Link rein !

1
@BrightSunrise

Hallo BrightSunrise...,
bedaure es nicht, ich kann es dir erklären, warum ich nichts von "zu früher Trennung" und "Einzelhaltung" schrieb, sondern nur von Katzennahrung...
es ging in Annas Frage nur um Katzennahrung, okay? :- )
Aber danke für deinen erneuten Hinweis auf KatzenFieber!

1
@Naiver

@Naiver Ja, in der Frage ging es nur um das Futter (darauf bist du ja auch super eingegangen), aber dennoch finde ich, dass gerade bei der Tierhaltung auf Fehler aufmerksam gemacht werden sollte, damit der Fragesteller das in Zukunft besser machen kann. Schließlich hängt das Wohl eines Tieres, in diesem Fall einer Katze, davon ab.

Ich habe deine Antwot ja auch nicht wirklich kritisiert, zumindest war das nicht meine Absicht. Ich wollte einfach nur gesagt haben, dass ich das schade fand.

Und Verweise gingen nicht an dich, sondern an den Fragesteller, das schrieb ich ja auch dazu. Ich verwende diese Seite gerne, da sie gut über die artgerechte Haltung von Katzen informiert. Das Thema Katzenhaltung ist einfach sehr komplex und groß, das kann man teilweise nicht alles in eine Antwort oder einen Kommentar packen. Außerdem arbeite ich gerne mit Quellen, das hilft auch dem Fragesteller, damit er nochmal genauer nachlesen kann.

Und @Disturbed13 Unser "Konflikt" scheint sich ja mittlerweile beruhigt zu haben, du machst meine Antworten ja "Gott sei Dank" nicht mehr schlecht und lässt mich in Ruhe. Aber auch dich möchte ich nochmal darauf hinweisen, dass ich hier keineswegs Schleichwerbung betreibe, sondern einfach gerne mit Quellenangaben arbeite. Und mir gefällt die Seite nun mal, also verwende ich sie auch.

1

Danke, Anna, für deine hohe Auszeichnung! :- )

1

Mit 9 Wochen gehört das Kätzchen noch zur Mutter. Schon weil es noch gar nicht wirklich fürs Leben bereit ist. Wieso ist es denn schon von ihr getrennt? Und muss es alleine leben oder hat es einen Spielkumpel? Junge Katzen und besonders BKHs sind von Natur aus gesellig und brauchen Artgenossen um sich.

Die Mutter würde ihrem Nachwuchs in der Natur jetzt das Jagen beibringen und die Kleinen mit erlegter Beute versorgen. Also mit dem Fleisch von Kleintieren. Oder sie lässt sie von ihrem Futter fressen und bringt ihnen bei, was "man" fressen kann und was nicht. Das dürfte dein kleines Waisenkind vielleicht noch von seiner Mutter übernommen haben.

Es gibt generell hochwertige Katzennahrung - aber man muss immer auf die Zutatenliste schauen.

Spezielles Kittenfutter ist zwar bei den Katzen durchweg beliebt, enthält aber meist Zucker und zuviel Fett. Geht mal als Appetithappen, aber sollte nicht die Hauptnahrung sein.

Das übliche Billigfutter besteht im Wesentlichen aus Schlachtabfällen wie Klauen, Sehnen und Knorpeln, die geschreddert und zerkocht werden. (Tierische Nebenerzeugnisse). Dazu kommen Füllstoffe, die keinen Nährwert haben, das können auch Pflanzenstoffe sein. Oft geraten auch Därme und Innereien hinein - das riecht man. Anschließend wird alles mit Aromen und Vitaminzusätzen vermischt. Und mit einem bißchen Fleisch. Meist "Separatorenfleisch", also Reste an den Knochen und Sehnen des geschlachteten Tiers.  Wenn auf der Packung steht "4 Prozent Huhn", heißt das nur, dass mindestens 4 Prozent der Schlachtabfälle von Hühnern kommen. Diese Futtersorten enthalten meist auch Zucker und Füllstoffe.

In der Natur würde eine Katze solche Dinge nicht anrühren, aber da es ja so lecker duftet, fressen es unsere Haustiger sogar recht gern. Nachteil: Die unnatürlichen Stoffe belasten den Stoffwechsel, besonders die Nieren, die ohnehin ein Schwachpunkt im Katzenkörper sind.

Je besser ein Futter ist, umso mehr Fleisch ist drin. Das steht immer auf der Packung.

Marken mit sog. Premiumfutter sind z.B. Animonda, Miamor, Schmusy, Schesir. Das besteht fast zu 100% aus Fleisch oder Fisch - allerdings kann auch das zumindest bei älteren Katzen die Nieren belasten, da zuviel pures Fleisch von Großsäugern beim Abbau Spuren wie Phosphor hinterlässt. Schließlich reissen Katzen ja kaum Schweine oder Rinder, sondern Kleinsäuger - die eine andere Eiweißzusammensetzung haben. Deshalb werden meist ein paar Körnchen Reis, Gemüse o.ä. zugesetzt. Auch die lebend gefangene Beute hat ja irgendetwas im Magen.

Übrigens muss immer "Alleinfuttermittel" draufstehen, wenn das die Hauptnahrung sein soll. "Ergänzungsfuttermittel" sind zwar leckerer, aber eben nur eine Beilage.

Ganz fies ist übrigens Trockenfutter. Es ist fast vollständig entwässert und besteht überwiegend aus Getreide oder einem anderen Trägerstoff, versetzt mit Zucker, Aromen, Nährstoffen und Vitaminen - absolut nicht artgerecht für Katzen. Viele kriegen auch Allergien davon. Dazu hat das Steppentier Katze, das seinen Flüssigkeitsbedarf normalerweise mit dem Blut der Beute deckt, kaum Durst - aber um das Mißverhältnis im Trockenfutter auszugleichen, müsste eine Katze täglich einen Viertelliter bis 0,5 Liter Wasser trinken. Wenn eine Katze sich von Trockenfutter ernähren muss, ist ein relativ früher Zusammenbruch der Niere vorprogrammiert, außerdem andere üble Dinge wie Harnsteine und Zahnprobleme.

Alsdenn, viel Glück bei der Aufzucht.

 

guck doch mal in den Regalen der Billigheimer:

egal wo: du findest inzwischen bei jedem Billigsegment auch 2-3 Dosenfuttersorten mit hohem Fleichanteil und OHNE Getreide!!!! für ca. 50 cent pro 400g  - früher hab ich dafür bis zu 2,€ gegeben....

Brille/Lupe mitnehemen und die Zutatenliste genau lesen...

natürlich gibt's auch gutes Kittenfutter im Zoofachgeschäft, aber IMMER heißt es: genau durchlesen, was drin ist ( mit Lupe!)

Für die Kitten kannst du beim TA noch spezielles Milchpulver als Ergänzung dazu kaufen - bitte wirklich beim TA, denn der Mineralstoffanteil ist wichtig !

KEINE  normale "Katzenmilch" aus dem Laden für die Kitten - das gibt schnell mal Durchfall

und sonst: ruf mal die Profis vom Katzenschutzbund an, wenn es Probleme gibt oder du spezielle Fragen hast - DIE haben schon soooo viele Kitten groß gezogen....

im Tierheim fragen? wäre auch ne Idee - aber leider werden die oft genug von der Industrie unterstützt und geben eben deren getreidehaltiges Futter, was sub-optimal ist.... aber nem geschenkten Barsch guckt man halt nicht auf die Kiemen....

viel Freude an den Lütten!

und das impfen nicht vergessen - die Zeit verfliegt sooo schnell mit den Schätzchen...

Hallo Anna1805B,

der Beitrag von Naiver ist echt SUPER !

Dennoch möchte ich Ergänzend hinzufügen, bei welchen Internet-Shops du überall bestellen kannst:
Zooplus http://www.zooplus.de/
bitiba http://www.bitiba.de/
Fressnapf https://www.fressnapf.de/
Zooroyal http://www.zooroyal.de/
tiierisch https://www.tiierisch.de/produkte/katzen
futterplatz https://www.futterplatz.de/index.php

Extra Futter für Kitten, Senioren, Freigänger, Indoor-Katzen, Kastraten oder gar Kurzhaar- oder Langhaarkatzen ist eine Erfindung der Futtermittelindustrie. Wenn man das mal logisch angeht: In der Natur fressen alle Katzen rohe Beute wie Mäuse, Vögel, Insekten und so weiter. Da gibt es auch keine extra Kitten- oder Seniorenbeute !

Es ist schon Richtig, das Kitten einen anderen Nähstoffbedarf haben als Senioren. Doch der Unterschied macht sich in der Menge und nicht in der Sorte bemerkbar. Kitten sollten Kalorienreicher futtern und brauchen daher mehr, was aber auch nur in der Wachstumsphase wirklich gut tut.

Wichtig ist, das Hochwertig gefüttert wird und das es Alleinfutter- und nicht Ergänzungsfutter ist !

Gute Hochwertige Futtermarken sind: MAC`s, Catz Finefood, ANIfit, O`Canis, Grau, Happy Cat, Vet-Concept, Herrmanns, Schesir, TigerCat, Bozita, Purina, Petnatur, Pets Premium, Schmusy Nature, Smilla...

Am besten darauf achten, das:
- mindestens ein Fleischanteil von 60%
- Kein Getreide
- Keine pflanzliche Nebenerzeugnisse
- Kein Zucker
- Keine Zuckeraustauschstoffe wie Inulin, Rübenschnitzel oder irgendwelches Obst
- möglichst eine offene Deklaration, das heißt es sollte drauf stehen, was drin steckt.

Alternativ gibt es noch BARF (dazu gebe ich auch gerne Info)

Alles Gute
LG



So weit so gut, finde aber schade, dass nicht auf die viel zu frühe Trennung von der Mutter sowie die scheinabare Einzelhaltung hingewiesen wurde .

Für den Fragesteller/die Fragestellerin:

http://www.katzen-fieber.de/entwicklung-aufzucht-kitten.php

http://www.katzen-fieber.de/einzelhaltung-katzen.php

1
@BrightSunrise

Hallo BrightSunrise,

du hast völlig Recht. Ich habe das mit den 9 Wochen total überlesen :-(

Danke das du da noch drauf hingewiesen hast.

Alles Gute

LG

1

Animonda carny, catz finefood,biogut, macs,granata pet.. das sind sachen die ich bedenkenlos füttern würde. Ob die für kitten ausreichend sind weiss ich nicht aber besser als jedes felix,whiskas etc juniorfutter.

Kriegt man das im Internet oder auch in Märkten? Ja es ist wirklich schade das diese ganzen Marken soviel gekauft werden, obwohl sie so ungesund sind :/

0

die krieg ich alle im markt z.B. bei futterhaus. manche sind aber auf amazon günstiger

0

Es gibt mittlerrweile unzählige hochwertige Futtersorten auf dem Markt. Google einfach mal _ Katzen-Nassfutter ohne Getreide oder Zucker !

Was möchtest Du wissen?