Katzen verstehen sich immer noch nicht gut was tun?

5 Antworten

Hi,

ja das wird besser 1 Monat ist ja noch sehr frisch. Bald wird die Kleine die andere besser einschätzen können. Bei unseren beiden hat es damals ca. 5 Monate gedauert, bis sie sich vertrugen und danach spielten sie und quetschten sich zusammen in die Katzenhöhle, weil sie unbedingt zusammen schlafen wollten :-)

LG Bage

Da musst du dir erstmal keine Gedanken machen. So eine Zusammenführung kann bei fremden Katzen gut und gerne mal mehrere Monate andauern. Wichtig ist vor allem, dass du der Katze, die schon länger bei euch ist, keinen Grund zur Eifersucht geben darfst. Die ältere sollte nach wie vor zuerst ihr Fressen bekommen und ähnliches.Auch wenn sie sich mal kebbeln, dann ist das ganz normal. Katzen müssen ihre Rangordnung immer wieder neu festlegen.Ist der Neuling schon kastriert? Falls nicht kann auch hier das Problem liegen.Mit vieel Geduld deinerseits sollte es abrraber auf lange Sicht gt klappen. Ich habe unserem Schmusetiger auch einen kleinen Spielgefährten gegönnt. Bei den beiden war es anfangs ähnlich, mittlerweile sind sie unzertrennlich!Ich wünsche dir auf jeden Fall viel Glück und Durchhaltevermögen! :)

Katzen sind meistens Konkurenten. Jede Katze will ein eigenes Revier. Katzen vertragen sich nur dann ideal, wenn sie Geschwister und zusammen aufgewachsen sind. Da haben sie als Katzenkinder zusammen gespielt und hatten eine gemeinsame Leitfigur in ihrer Mutter. Es ist ganz selten, daß sich fremde Katzen mögen.

Meine beiden Katzen verstehen sich nicht!

Hallo, Meine Mutter ist Therapoltin, und aus einer Familie hat sie nun eine Katze mit genommen da es der Katze bei Ihnen total schlecht ging und die die gar nicht mehr haben wollten... Wir haben Sie jetzt seid 3 Monaten und sie ist auch total neugierig und toll... Aber meine andere Katze hat panische Angst vor ihr und kommt fast gar nicht mehr nach Hause! Ich möchte meine alte Katze auf keinen Fall weggehen und an unsere neue hab ich mich auch schon so gewöhnt😧 was soll ich machen??? Ich will keine katze weggehen aber ich will auch nicht dass meine alte Katze nur noch draußen ist und nur noch zum essen rein kommt

...zur Frage

Neue Katzen? Wenn beide neu sind?

Wir hatten eine Alte Katze zu unserem Haus dazu gekauft ( sie wohnte dort ). Nun ist sie nach 8 Jahren gestorben. Die Neue soll eine Babykatze sein. Das sie nicht so allein ist soll eine 2te her. Was sagt ihr ? Wie alt soll die sein. Dachte an ca. 1 Jahr das die kleine vielleicht noch was lernt.

...zur Frage

Lieber eine oder 2 Katzen?

Hallo liebe Katzenfreunde,

Meine Freundin und ich haben vor, uns bald eine junge (12 Wochen alte) Katze zuzulegen. Für Kratzbaum, Katzenklo etc. ist auch schon gesorgt und auch sonst sind alle Vorkehrungen getroffen damit sie sich auch richtig wohlfühlen kann bei uns. Da aber die allgemeine Meinung herrscht, dass es besser ist, mehrere Katzen zu halten, und wir ja auch nicht wollen, dass ihr schnell langweilig wird, überlegen wir möglicherweise auch gleich noch ein Geschwisterchen von ihr aufzunehmen.

So weit, so gut, wäre da nicht das Problem, dass unsere Wohnung mit 50qm (2 Zimmer, Flur mit Küche, kleines Bad + Balkon) ziemlich klein ist und wir uns fragen, ob das vielleicht doch etwas zu wenig für mehrere Katzen ist. Da wir in der 3. Etage wohnen, gibt es auch nicht die Möglichkeit, dass die Katzen als Freigänger nach draußen können.

Deshalb also die Frage, ob es wirklich zu empfehlen wäre, 2 Katzen aufzunehmen oder wir es doch lieber bei einer belassen sollten. Außerdem wären ein paar Hinweise, was man bei der Haltung von nur einer bzw. von 2 Katzen beachten sollte, wünschenswert.

Vielen Dank schonmal im Vorraus!

...zur Frage

Katzen vergesellschaften verhalten?

Hallo, ich habe folgendes Problem...ich habe eine 2,5 Jahre alte Katze (Emmi). Vor 3 Tagen habe ich eine zweite Katze (Fee) dazu geholt die auf das gleiche Alter geschätzt wird. Die 2 haben schon Kontakt. Nur leider faucht Emmi immer wenn Fee in ihre Nähe kommt...und andersrum genau so. Dabei ist Emmi immer geduckt. Zum Glück haben sie sich noch nicht angegriffen. Ich weiß das fauchen und Knurren normal ist aber ich habe Angst davor das jemand von beiden Gemobbt wird. Woran erkenne ich das?Schaut alles so weit gut aus bei mir und den beiden...? könnt ihr das einschätzen ? Habt ihr vllt noch Tipps für mich? Vielen Dank

MfG Luisa Vorrath

...zur Frage

Weitere Katze adoptieren?

Hallo,

ich habe eine acht jährige Katze, die, seit ich sie mit 17 Wochen bekommen habe, immer alleine bei mir in der Wohnung gelebt hat. Nun ziehe ich endlich in eine große Wohnung, in der auch zwei Katzen genug Platz hätten. Ich bin jetzt am überlegen, ob ich eine weitere Katze aus dem Tierheim adoptieren sollte. Nicht nur, weil ich gerne eine zweite Katze hätte, sondern auch als Gesellschaft für meine alte Katze, da ich häufig tagsüber nicht zu Hause bin. Ich hätte gerne eine Katze ungefähr in dem gleichen Alter (also acht Jahre). Ich mache mir aber Gedanken, ob es vielleicht Katzen in dem Alter nur stresst, wenn plötzlich ein Artgenosse dazu kommt. Und macht es einen Unterschied ob der Neuankömmling männlich oder weiblich ist?

Vielleicht hat jemand von euch Erfahrungen mit der Zusammenführung von Katzen, von denen eine vorher lange alleine gelebt hat und kann mich bei meiner Entscheidung beraten.

Danke für die Antworten

...zur Frage

Ich habe ein 11wochen alten Hund und eine 6monate alte Katze wie kann ich das machen das die beiden sich verstehen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?