Katzen nach Streit (nach der Geburt) trennen?

6 Antworten

Wie bitte, gleich drei schwangere Katzen? Ich hoffe doch, ihr seit eingetragene Züchter (was ich mir bei der Fragestellung nicht vorstellen kann), ansonsten ist es echt eine Sauerei, was ihr da veranstaltet.

Pro Katze können ja gut und gerne mal 6 Kitten herauskommen. Das würde dann 18(!) Jungtiere bedeuten. Ich weiß aus Erfahrung, wie viel Arbeit schon ein Wurf alleine macht und wie teuer/zeitaufwändig die gute Kittenaufzucht ist. Also entweder habt ihr ein kleines Vermögen und sonst nichts anderes zu tun, oder ihr könnt so vielen Tieren nicht im mindesten gerecht werden.

Mal ganz davon abgesehen, welchem enormen Stress ihr den Katzenmüttern aussetzt. Man sieht ja, wo das endet. 

Wir haben jahrelange Wurf Erfahrung. Und die eine hat 4 kitten bekommen, die andere wird auch 4 kitten bekommen und die 3. Katze wird 2 kitten auf die Welt bringen. Und mit 10 kitten hatten wir schon Erfahrung.

0
@Vivyho

Das ist ja schön, sagt allerdings nichts darüber aus, ob ihr den Tieren gerecht werden könnt.

Ein gewisser Österreicher hat über die Jahre auch viel Erfahrung im Völkermord gemacht. War es deshalb gut, was er getan hat?

1
@Revic

Was hat das denn mit Völkermord Zutun?

0
@Vivyho

Es geht nicht um den Völkermord, sondern um die Erfahrung, falls das aus meinem Kommentar nicht ersichtlich geworden ist.

0
@Vivyho

Deine Frage klingt aber, als hättest du nicht die geringste Ahnung.

0
@Bitterkraut

Ich habe sehr wohl Ahnung, wie gesagt wir züchten schon seit mehreren Jahren kitten und soetwas ist noch nie passiert.

0
@Vivyho

Mit züchten hat das herzlich wenig zu tun. Ihr vermehrt die Tiere bloß. Das ist ein himmelweiter Unterschied. Und das ihr diese Vermehrung schon seit Jahren betreibt macht die Sache nicht gerade besser.

0

Wie gut haben die sich denn vorher verstanden? Erster Wurf?

Mutterkatzen lassen auch ihre sehr kleinen Jungen oft alleine, wenn sie sich sicher fühlen. Deine Tinka ist völlig überfordert... Trenn sie eine Weile von den anderen, damit sie zur Ruhe kommt.

Auch die anderen dann die ersten paar Tage.

Als unsere ihre Jungen bekommen hat, war ihre Schwester von Anfang an dabei und hat sich auch um die Kleinen gekümmert. Aber die war auch nicht schwanger (kastriert)...

unsere dritte Katze (kastriert) hat die Jungen samt Mutter völlig ignoriert und umgekehrt.

Wir haben die Katzen schon öfter zusammen decken lassen und die hatten auch immer zur selben Zeit die kitten, also ungefähr 2 Tage später als die andere, soetwas ist noch nie passiert. Tinka ist wirklich sehr unruhig.

0
@Blindi56

Ja wir saßen die ganze zeit daneben. Sie hat es nicht geschafft die letzte Nabelschnur also die Schnur vom 4. Baby durchzubeißen, das hat sie aber die Jahre davor auch schon nicht geschafft also das ist normal bei ihr. Komplikationen gab es sonst keine. Meine anderen beiden Katzen sind auch neben dem wurfkörbchen lang gegangen und tinka hat nichts gemacht, sie hat gar nicht auf die anderen beiden geachtet.

0
@Vivyho

Irgendetwas muss anders sein als sonst. Was Ihr durch das Einsperren im Bad nun vermutlich noch verstärkt habt.

Katzen greifen andere auch an, wenn sie Schmerzen haben (vielleicht trägt sie noch ein totes Junges o.ä.?)...

Säugt sie richtig? (Gesäuge entzündet?)

2
@Blindi56

Sie ist nicht im Bad eingesperrt. Die Tür im Badezimmer ist offen damit sie noch rauslaufen kann. Lediglich die Tür im Wohnzimmer ist geschlossen damit sie nicht in Kontakt mit den anderen beiden kommen kann. Bei ihr sieht alles normal aus wie sonst auch.

0
@Vivyho

Also, mir gibt zu denken: will zwar fressen, hat aber keinen Appetit, trinkt auffallend hektisch, ist unruhig, bei unserer Liu waren das Symptome für Nieren- und Organversagen, bei Baghira für Schilddrüsenüberfunktion...oder es ist doch ein Entzündung. Katzen verstecken so was sehr lange, wenn man die Zeichen nicht deutet. Ich rate dringend, ruft Eure Tierarzt an!

1
@Blindi56

Gestern nach Der Geburt hat sie sehr hektisch gegessen und getrunken, mittlerweile nicht mehr. Tinka mag kein stehendes Wasser deswegen trinkt sie nur Wasser aus dem Wasserhahn. Und weil wir den Wasserhahn nicht die ganze zeit laufen lassen trinkt sie immer so schnell und so viel wie geht. Wahrscheinlich hat sie dann gestern so hektisch getrunken und gegessen weil sie nach der Geburt total kaputt war und ganz viel Hunger und Durst hatte. Anders kann ich mir das nicht erklären.

0
@Vivyho

Seid Ihr nun Züchter mit Ahnung von Katzen, oder nicht?

Warum fragst Du hier um Rat, wenn Du eh alles besser weißt? Ich hab als Katzenhalter in 18 Jahren gelernt, dass man IMMER einen Tierarzt (bzw. Fachmann) fragen sollte, wenn einem bei seinen Katzen was komisch vorkommt. Katzen sind echte Meister im verstecken von Krankheiten - bis es zu spät ist.

Für diese jedenfalls war es dann hoffentlich das letzte Mal, dass sie gedeckt wurde (Schwierigkeiten beim Abnabeln, wieso? zu platte Nase?), offenbar absoluter Stress, ganz abgesehen von Alter, ab 8 ist Katze eine "Seniorin"....und so gerade noch jung genug für eine Kastration.

Aber wenn sie sich einfach nur am 1. Tag komisch benommen hat, und nun alles gut ist, ists ja okay...

0

Wenn Du die Katzen hasst, lass sie einfach zusammen. Ich als Katzenliebhaber, würde sie räumlich trennen. Denn wenn Katzen sich richtig in die Wolle kriegen, reißt schonmal ein Ohr ein, oder ein Auge geht dabei drauf. Ich würde das für meine Katzen nun wirklich nicht wollen!

Ja momentan sind sie räumlich getrennt. Die Mutter mit den kitten im Badezimmer und die anderen beiden bei uns im Wohnzimmer. Die Wohnzimmer Tür ist zu. Jedoch ist Tina sehr unruhig. Sie kratzt und miaut vor der Wohnzimmer Tür. 

0
@Vivyho

Lass sie kratzen. Da verletzt sie auf jeden Fall kein anderes Tier. Und vielleicht mischst Du ihr etwas Baldrian ins Futter, damit sie mal wieder runter kommt.

0
@Vivyho

Im Bad hat die Mutter keine Ruhe mit den Babys. Sie muss da raus !. Ihr stiefelt doch ständig rein um euch zu duschen oder auf die Toilette zu gehen.

Katzen Mütter brauchen  einen ruhigen , warmen Platz für sich und ihre Kinder.

Und das ist ganz sicher nicht das Bad.

 

2
@Vivyho

Da wir nicht wissen, wie das Verhältnis der drei vorher war, wie die Katze überhaupt ist (eher menschenbezogen), ob sie eine erfahrene Mutter ist? kann ich nur sagen: die fühlt sich völlig überfordert und nun auch noch von Euch ausgestoßen. Badezimmer ist kein passender Ort für die Jungen....

2
@Blindi56

Das Verhältnis der 3 war für uns eigentlich normal. Tinka ist nicht so die Katze die gerne kuscheln kommt oder auch in der Nähe der anderen Katzen ist. Die anderen beiden Katzen lieben es zu kuscheln.

0

2 Katzen trennen, oder?

Hi! Ich bin mit meiner Ausbildung fertig und habe nun eine eigene Wohnung mit meiner Freundin gemietet seit 1. Dezember. Ich habe mit meinen Eltern 2 Katzen. Wir haben nun ausgemacht, dass ich eine kriege. Es ist so, dass eine mehr meine Mutter liebt und eine mehr mich mag. Findet ihr es in Ordnung, wenn wir die Katzen, die sich 5 Jahre kennen und immer in der Wohnung waren, voneinander trennen oder wäre es für sie ein Trauma??

...zur Frage

Ältere Katze stürzt sich ständig auf neue Katze! Zuviel?

Guten Abend, also wir haben vor gut 1,5 Jahren eine circa 4 Jahre alte Katze aufgenommen, die aus unbestimmten Verhältnissen stammt. Sicher ist nur, das sie keine Kinder unter 10 Jahren mag, die atackiert sie. Bei etwas älternen Kindern geht das schon wieder. Sie hat sich in den letzten Monaten sehr gut eingelebt und ist uns gegenüber sehr zutraulich geworden. Als wir vor ein paar Wochen ein BKH Kitten angeboten bekamen, haben wir nicht lange gezögert und zugesagt. Nun ist die Katze seit 2 Wochen bei uns und die meisten haben gesagt das die beiden sich binnen circa einem Monat zusammenraufen werden. Nun ist es aber so, das wir die beiden im Moment räumlich trennen müssen, denn jedesmal wenn die Große die Kleine sieht, springt sie auf die Kurze drauf und vermöbelt sie. Diese Atacken sehen für mich sehr heftig aus und ich mische mich dann ein, weil das Fell der Kurzen durch die Gegend fliegt. Wie lange soll das so gehen? Die Kurze hat einmal schon unter dem Auge geblutet. Soll ich die beiden einfach mal so lange machen lassen, bis sie fertig sind, obwohl mein Herz dabei blutet?? :-( Im Moment trennen wir die beiden immer räumlich, wenn wir tagsüber nicht da sind. Bin für hilfreiche Kommentare sehr dankbar. MfG Dennis

...zur Frage

Hilfe, Kater beißt Kitten in Nacken?

Hallo, ich habe ein 6 Wochen junges Kitten bei mir, der kleine Black. Seine Mutter hatte keine Lust mehr auf Kinder, hat sie doll gebissen und aufgehört zu stillen. Nach dem 2 der 5 kleinen bereits tot waren und die Mutter die kleinen komplett Abstieß, nahm
Ich mir ein kleinen zur Aufzucht, behalte ihn natürlich sein Leben lang bei mir!

So, mein Rocky ist Gute 7 Monate alt und beißt dem Kleinem ständig in den Nacken, bis er quietscht und ich den Namen von Rocky rufe, dann hört er auf.

Meine Frage, was soll ich tun? Was bedeutet das und sollte ich die räumlich trennen? Bitte Hilfe!!!

Natürlich weiß ich, 12 Wochen Minimum bei der Mutter sein ist wichtig und anders sollte man nicht. Jedoch war unter diesen Umständen keine andere Lösung in Sicht.

Bedanke mich für Hilfe, ignoriere jetzt schon mal die Kommentare, dass der kleine zu jung ist etc.

...zur Frage

Eingewöhnungsprobleme mit neuer Katze/ Katzen hassen sich/ Mobbing unter Katzen - was tun?

Mein Partner und ich haben zusätzlich zu unseren drei Katzen (Mutter mit zwei ausgewachsenen Kindern) einen Kater adoptiert, der in Not war. Mit zwei unserer Katzen versteht er sich gut, allerdings gibt es mit der dritten große Probleme. Die beiden Katzen hassen sich regelrecht. Lulu ist eine sehr ruhige Katze, die auf andere Katzen zu Beginn etwas ängstlich reagiert. Deshalb knurrt, faucht und legt sie die Ohren an, sobald sie den neuen Kater sieht, was erstmal nichts ungewöhnliches ist. Statt auf Abstand zu bleiben, greift der Kater sie jedoch an. Lulu rennt dann panisch weg. Da der Kater für sein junges Alter (10 Monate) sehr groß, stark und schnell ist, fällt es meinem Partner und mir schwer, ihn zu packen, sodass er schon mehrmals auf Lulu losgehen konnte. Meistens geschahen die Angriffe aber aus dem Nichts, sodass die Katzen schon prügelnd am Boden lagen, bevor wir überhaupt einschreiten konnten. Die Prügelattacken des Katers sind so heftig, dass ich Angst habe, dass Lulu etwas zustoßen könnte. Natürlich sind wir jedes Mal eingeschritten und haben den Kater von ihr weggezerrt. Lulu wirkte nach dem Angriff des Katers immer sehr gestresst und verängstigt. Mittlerweile trennen wir die Katzen räumlich voneinander, weil wir uns sehr große Sorgen um unsere kleine Maus machen. Von allen Katzen ist sie diejenige, die sich wegen ihres zurückhaltenden Charakters am wenigsten behaupten kann, schon gar nicht gegen einen Kater, der viel größer und wahrscheinlich dreimal so schwer ist wie sie. Wir wollen unsere Süße nicht noch mehr Angst und Stress aussetzen, denn sie leiden zu sehen, tut uns in der Seele weh. Gibt es Möglichkeiten, die beiden Katzen doch noch aneinander zu gewöhnen oder können sie einfach nicht miteinander, sodass es notwendig ist, den neuen Kater weiterzuvermitteln?

...zur Frage

Katzen Trennen und neue Umgebung ..

Hallo Comunity, Meine Nachbarn haben 2 Katzen ( Geschwister ) die jetzt 2Jahre alt sind. Nun müssen sie aus Beruflichen/Zeitlichen/privaten gründen sich von diesen trennen. Die meisten die allerdings Katzen suchen wollen immer nur eine. Nun zu den fragen:

Wie schlimm ist es wenn die Katzen 1. Aus der gewohnten Umgebung weg kommen..sprich leben sie sich schnell woanders neu ein?

  1. Ist es ok wenn sie Getrennte wege gehen oder wre es für sie ein Knacks wenn der eine nicht mehr da wäre.. ?
...zur Frage

Meine Katze hat nur ein Katzen Baby geworfen?

meine katze hat um 13 uhr heute ein katze baby geworfen.... das problem ist sie drückt nicht mehr und es ist fast 2 stunden her.... wenn wir sie zu klinik bringen, wie können wir sie von den katzen baby trennen? kann das katzen baby paar stunden alleine auskommen?

...zur Frage
NEU
Mehr Fragen rund ums Thema Katze im Katzenforum – katzenfrage.net
...zum Katzenforum

Was möchtest Du wissen?