Da Du 2 Monate lange nur Deine Katze hattest, haben die beiden nicht mehr den gleichen Stallgeruch. Du solltest die Katzen also wie fremde Katzen vergesellschaften, was meist nicht ohne Gefauche, Geknurre und auch Raufereien abgeht, was aber normal ist.

Hole ruhig den Bruder Deiner Katze, aber habe Geduld, wenn es nicht von jetzt auf gleich klappt, dass sie sich akzeptieren, denn das kommt mit Sicherheit und mit der Zeit.

...zur Antwort

Ich habe einmal sogar noch mehr bezahlt, denn ich musste ne Strassenkatze einschläfern lassen, die Katzenaids im Endstadium hatte und der TA kam ins Haus und hat mir auch den Weg in Rechnung gestellt, was ich im übrigen vollkommen in Ordnung finde.

Ich meine, wer Katzen hält, hat natürlich auch noch andere Kosten ausser für Fressen und Katzenstreu und Tierärzte kosten Geld.

...zur Antwort

Also bei meinen Katzen klingt das nicht nach miao, oder miau, sonder sie klingen eher wie ein Schaf.

Mal davon abgesehen ist miauen die Katzensprache, mit denen sie sich uns Menschen mitteilen. Heisst, sie miauen, wenn sie was von uns wollen, z.B. sie wollen Aufmerksamkeit, haben Hunger, wollen gestreichelt werden etc.

Untereinander verständigen sich Katzen durch Körpersprache, also eher lautlos. Ausgenommen sind Katergesänge, die die Kerle von sich geben, bevor es zu nem Kampf kommt.

...zur Antwort

Ich denke, Deine Katze markiert in dem Fall. So kenne ich das zumindest von meinen Katern.

Ich hoffe mal, dass Deine Katze kastriert ist, falls nicht, solltest Du das nachholen, denn falls sie mal in der Wohnung markiert, bekommst Den Geruch nur schlecht weg.

...zur Antwort

Das sieht nach kahlgeleckt aus und könnte auf Pilz- oder Parasitenbefall hindeuten.

Geh zum Tierarzt, denn nur der kann was dagegen tun.

...zur Antwort

Menschen denken mit Sicherheit so über Katzen, aber das ist ein Spruch, der in der Regel nicht unbedingt was mit dem echten Leben zu tun hat.

Hunde sind Rudeltiere, die ihren Menschen als ihren Meister anerkennen und seine Befehle befolgen.

Katzen sind dagegen stolze, freiheitsliebende Tiere, die evtl. Befehle ihrer Menschen zwar hören, aber ob und wann sie diese befolgen ist noch immer Sache der Katze.

Eine Katze versteht es meisterlich, sich anzuschmusen, damit sie das bekommt, was sie möchte. Der Mensch ist in dem Fall wirklich der Diener der Katze, denn welche Katze kann schon ne Futterdose öffnen.

Aber ich denke mal, dass Menschen, die Katzen halten, genau das an ihren Vierbeinern lieben. Ich habe selber 9 Katzen, zumeist zugelaufene Strassenkatzen, und jede einzelne hat ihre Macken, aber ich würde keine meiner Katzen jemals weggeben. Ich nehme sie einfach, wie sie sind.

...zur Antwort

Wenn Dein Kater das mag, kannst Du ihm ja hin und wieder ein paar davon geben.

Meine Katzen bekommen als Leckerlis meist rohes Fleisch, oder hin und wieder auch ein paar Bröckchen Trockenfutter, das ich sonst nicht gebe.

...zur Antwort

Bring die Dinger am besten zur Polizei, dann können die abklären, um was es sich handelt.

...zur Antwort

Frage am besten noch heute Deinen Chef danach, damit Du auf der sicheren Seite bist.

...zur Antwort

Nein, kann ich mir nicht vorstellen, denn ich habe gerade vor 2 Tagen einen Bericht im Fernsehen gesehen, dass es unter Fischern ne regelrechte Mafia gibt, die mitnehmen, was sie können und auch wenn wir hohe Preise für Fische zahlen, ändern wird man das nicht so schnell können.

...zur Antwort

Nein, geh mit der Katze besser zum Tierarzt, denn Veränderungen am Fell können auch Krankheiten hindeuten und hier kann der TA am besten helfen.

...zur Antwort