Brauch Tipps für Katzengeburt

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Leg genug weiche Tücher zurecht und einen Karton, wohin sich die Katzenmama zurückziehen kann. Sie wird dich dann auch nicht an sich heranlassen, da sie ihre Jungen herumträgt und ständig woanders versteckt. Stell ihr einfach das Futter in die Nähe der Kleinen, damit sie dran kann.

Du solltest Ihr mindestens 2-3 Wurfkisten anbieten. Sie wird sich die raussuchen die ihr zusagt. Dann für den Notfall einen Tierarzt vorab informieren und Telefonnummer bereit halten für den Fall das es Komplikationen gibt. Manche Katzen ziehen sich zur Geburt zurück und andere suchen die Nähe ihres Menschen. Wenn sie arg nervös wird und nicht mehr frisst ist es bald soweit. Sie verliert dann Schleim, wenn der Propfen weg ist gehen die Presswehen los. Die Geburt kann viele Stunden dauern. Die Babys kommen mit den Hinterbeinen zuerst, achte also darauf das der Kopf nicht zu lange stecken bleibt, manchmal muss man da ein wenig nachhelfen. Das merkt man aber dann. Normalerweise flutscht das Kleine auf einmal raus. Die Mama beisst dann die Fruchthülle auf und trennt die Nabelschnur, sie frisst auch die Nachgeburt. Das dient zur Nestsäuberung. Wenn alle Babys dann da sind solltest du die blutigen Decken raus nehmen und frische rein legen. Achte auch darauf das alle Babys trinken das ist wichtig. Ansonsten solltest du sie nicht allzu oft stören sonst wird sie die Kleinen verschleppen. Solange sie aber ihre Ruhe hat brauchst du dir keine Sorgen machen.

stell ihr eine karton bereit,den du mit tüchern,aber keine frottee tücher bestückst.an den frottteetüchern bleiben die kleinen mit ihren krallen hängen.am besten sind die alten bettlaken,glatt aus baumwolle.merken,daß es losgeht tust du daran,daß sich der schleimpfropfen löst.manchmal erkennt man es auch nur daran,daß der pobereich der mutterkatze totoal feucht ist.wenn sie den karton angenommen hat,laß sie bitte in ruhe,beobachte sie aus einer reichweite,wo sie sich nicht gestört fühlt.die kitten sollten alle 15min-30 min.geboren werden.es kann aber auch sein,das sie nach 3-4 stck ne pause macht und am nächsten morgen siehst du noch 1-2 kleine dazu liegen.zwischen den pausen gut beobachten.wenn sie immer presst aber kein baby mehr kommt,dann stimmt was nicht.wenn sie sich ruhig um die kleinen, schon geborenen, kümmert ist alles okay.da es ihre erste geburt ist,könnte es sein,daß sie nicht richtig abnabelt oder die nabelschnur zulang dranhängen läßt.dann nimmst du bitte mutig eine nagelschere und schneidest die nabelschnur so ca 3 cm vom baby entfernt ab.vorher die schnur fest zusammendrücken und dahinter abschneiden

.in den ersten tagen nach der geburt laß bitte die babys total in ruhe.welches geschlecht die einzelnen babys haben kannst du auch noch später sogar besser feststellen.mama bekommt weiterhin ihr gewohntes futter ,gib ihr soviel sie fressen mag.kannst ihr auch magerquark oder katzenmilch anbieten,wobei ich immer lactosefreie milch nehme ,günstiger weil mehr drin und richtige milch .die babys werden ausschließlich von mamas milch ernährt,werden erst in der 6.woche zugefüttert.

du gibts die kleinen bitte, bitte nicht unter 10 wochen ab!!!!.auch wenn sie dir dann über bett und tische springen,sie benötigen diese lange mamazeit um gesunde auch seelisch gut entwickelte katzen zu werden

.bevor du sie abgibst guckst du dir bitte das neue zuhause persönlich an und bringst die kleinen direkt selber dort hin.!!!! und nimm einen vermittlungsbetrag und mach alles schriftlich

.wenn die kleinen abgegeben wurden,läßt du bitte die mamakatze kastrieren. !!! wir haben schon übervolle tierheime,mit katzen,die allle mal süüüß waren,die dann aber doch wieder abgegeben wurden.

in der zwischenzeit darf deine mamakatze nicht raus,denn sie könnte sofort wieder gedeckt werden.vielleicht wußtest du das alles schon,dann entschuldige meine lange ausführung.wenn ich dir mit meinen tips helfen konnte, dann freue ich mich.

Wehen fördern aber wie?

Hallo, ich brauche Tipps wie man ankurbelt das wehen kommen. Habt ihr hilfreiche Tipps vielleicht womit ich wehen bekomme? Baden und viel laufen hat bis jetzt nie was gebracht. Bin über Et und brauche echt hilfe dabei.

...zur Frage

Wiso hat meine Trächtige Katze eine Blase am po ghabt bedutet das etwas?

Hallo meine Katze hatte gestern eine Blase am po die ausgetrocknet war,und gerade hat sie etwas flüssiges am po.Was ist das?ist das normal?Hat das etwas mit der geburt zu tuhen,denn sie bekommt warscheinlich in 1 woche kitten.???

...zur Frage

Aufregung vor der Geburt, Tipps?

Hallo ihr lieben, :) und zwar bin ich jetzt in der 37+2 Ssw. Ich bin schon ziemlich aufgeregt wenn ich an die Geburt denke oder aber daran wann es los geht und ob man das wirklich so merkt wie alle sagen.
Habt ihr eventuell ein paar Tipps die mich Beruhigen könnten ?
Danke im Voraus :)

...zur Frage

Bei Katzengeburt helfen?

Hallo, meine Katze bekommt ja in einer Woche ihre kitten und ich wollte fragen ob ich wirklich bei der Geburt dabei sein muss falls sie mögliche Komplikationen hat.

Danke.

...zur Frage

Meine Katze ist schwanger. Was muss ich nun beachten?

ich werde sie nach der Schwangerschaft sofort kastrieren lassen damit sie nicht noch mehr katzen auf die welt bringt und somit die in ganz Deutschland völlig überfüllten und aus allen nähten platzenden Tierheime zusätzlich belastet. (meine güte hätte ich doch die katze schon vorher kastriert damit sie erst garnicht schwanger wird. warum habe ich das nur nicht gemacht ich mache mir jetzt soooo schwere vorwürfe ;) gruß an alle vermehrer-rassisten )

das wichtigste ist, dass es meiner katze gut geht und dass es auch den kitten gut geht. was muss ich also alles beachten?

PS: ich möchte alle kitten behalten und ja ich werde alle kastrieren lassen

...zur Frage

KatzenGeburt Probleme!

Meine Katze hat bis jetzt 3 Kitten geboren aber es lag immer eine längere Zeit die vergang zwischen den Geburten.Ist das schlimm?Sterben die anderen Babys jetzt schon im Bauch?und die Kitten sind sehr sehr klein und ich weiß nicht ob sie so überleben können!!!!😢😢Bitte helft mir!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?