Wo gebären Katzen ihre Kitten und wo werden sie die hinpacken?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Vorzugsweise hat deine Katze eine Wurfkiste bereitstehen und genug Zeit sie zu "ihrer" Kiste zu machen bevor es soweit ist. Die Katze wird sich einen Ort suchen wo sie sich sicher fühlen kann und ihre Ruhe hat. Auch wenn ihr Lieblingsplatz mitten auf der Couch oder ganz oben auf dem Kratzbaum ist wird sie sicher nicht an solchen offenen Orten werfen wollen.

Wurfkisten findest du im Internet oder kannst du ziemlich einfach selbst zimmern. Sie haben meistens ein Guckloch, eine Öffnung wo die Katze rein und raus gehen kann sowie einen aufklappbaren Deckel damit du auch an die Kitten ran kommst. Sobald die Kleinen dann die Augen auf haben und mobiler werden kommt vor die Kiste ein "Laufstall" damit die Bande nicht überall rumwuselt und sich dabei in Gefahr bringt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bitterkraut
20.01.2016, 15:50

Als Wurfkiste reicht ein einfacher Umzugskarton, der ist auch groß genug. Man knn auch gut einen Einstieg reinschneiden. Da muß man nicht viel basteln.

1

Du mußt ihr eine große Kiste/Umzugskarton zur Verfüng stellen. Mit Deckel. Da machst du in ca 20 cm Höhe ein Einstiegsloch rein, so daß die Katze rein und raus kann, die Welpen aber nicht so ohne weiteres. Den Karton stellst du an einen warmen, ruhigen Platz. Die Katze wird ihn inspizieren und wenn sie ihn für gut und sicher empfindet, ihre Jungen dort zur Welt bringen und auch dort lassen. Vorausgesetzt, sie wird nicht daernd gestört. In den Karton kannst du eine weiche Vliesdecke z.B. legen, die katze wird es mögen.

Bitte laß die Katze nach der Aufzucht kastrieren, dein Tierarzt wird dir sagen, wann der richtige Zeitpunkt ist.  Die Tierheime sind voll mit Katzen und werden im Frühjahr auch voll sein mit Katzenwelpen. Bitte trag nicht weiter zum Elend der Katzen bei, indem du zuläßt, daß deine Katze 2x im Jahr Junge bekommt und diese wieder Junge bekommen usw.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bitterkraut
20.01.2016, 15:44

Die lezte Katze, die ihre Jungen bei mir bekommen hat (hochtragend vom Tierschutz übernommen) hat den Karton sofort angenommen. Sie hat ihn genau innen und außen angschaut, und dann erst wieder zur Geburt betreten. Als ich dann eines Tages vom Einkaufen kam, lag sie drin und das erste Junge war schon da. Innerhalb von 3 Stunden wares es 5. Die Katze lag laut schnurrend und säugend im Karton und hat ihn in den ersten Tagen nur zum Fressen und zum Klogang verlassen.

2

Das ist sehr individuell.  Manche Katzen suchen geradezu die Aufmerksamkeit und Nähe ihrer Menschen bei der Geburt, andere verkriechen sich. 

Sinnvollerweise bietet man einer Katze z. B. in einem ruhigen Zimmer einen Pappkarton oder ähnliches (ein ungebrauchtes(!) Katzenklo oder flache eine Wäschewanne sind auch eine gute Wahl) an. Da kann man dann ein altes Laken (das man hinterher wegwirft) und darunter ein paar alte Zeitungen reinlegen, die man nach der Geburt entsorgt. Oft nehmen Katzen so ein Angebot gerne an. 

Ansonsten kann es sein, dass die Katze irgendwo  im Schrank, einer offenen Schublade, einem Haufen Wäsche oder im Bett ihre Jungen wirft... 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bitterkraut
20.01.2016, 15:49

idealerweise ist es in der Wurfkiste dunkel, deshal mit Deckel oder man legt ne Decke drüber. und sie muß groß genug sein, daß sich die Katze in voller Länge ausstecken kann - und man sollte nicht unterschätzen, wie lang eine Katze ist ;).

1

Wir haben damals eine Bananenschachtel als Wurfkiste angeboten und mit einem Tuch etwas abgedeckt. Nachdem unsere Katzendame immer wieder auf die Katzentoilette gegangen ist hab ich sie einfach genommen und in die Kiste gelegt, da wurden dann alle 4 geboren. Als sich die Mama das erste Mal  entschlossen hat nach draussen zu gehen, hat sie mir alle Babies aufs Sofa gebracht und hinter meinem Rücken versteckt. Als sie zurück kam hat sie alle wieder abgeholt. Mit zunehmendem Alter hat sie die Kleinen immer mal wieder an besondere Orte in der Wohnung verteilt, Puppenwagen, Kinderbetten etc. Offenbar fand sie die Kinderzimmer besonders passend ,)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bitterkraut
21.01.2016, 19:57

Die Schachtel war zu klein, oder schien ihr nicht sicher auf Dauer. die Katze sollte drin aufstehen, sich dehnen, umdrehen und wieder hinlegen können. Was Katzen halt so machen, wenn sie lange Zeit rumliegen. Katzen sind da recht anspruchsvoll ;).

0

Sie wird sich eine ruhige Stelle suchen.

Am besten ist es du sperrst sie separat in ein Zimmer, wo sie ihre Ruhe hat, wenn es so weit ist. Stell Futter und ein Katzenklo mit rein. Und etwas, wo sie drin schlafen kann. Mit kuscheldecke oder Kissen. Und dann einfach in Ruhe lassen. Den Rest macht sie ganz allein.

Wenn man sie zu oft stört, kann es sein, das sie ihre Jungen wegschleppt und vor euch versteckt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bitterkraut
20.01.2016, 15:38

Wenn man vermeiden möchte, daß die Katzen im Schrank oder auf dem Bett gebären, bietet man eine Wurfkiste an.

3

Die Katze suchst sich einen versteckten und sicheren Platz aus. Am besten nicht wie wild danach suchen. Das könnte die Katze dazu bewegen, dauerhaft neue Plätze zu suchen. Irgendwann werdet ihr merken, wo die Babys liegen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi,

also ich war ganz schlau. Ich habe eine Wurfkiste gebaut, die an ihrem Lieblingsplatz aufgestellt wurde. Die Kiste hat sie auch super angenommen, darin geschlafen und sich ihre Ruhe vor den Hunden gesucht.

Ihre Babys hat sie dann am hellsten Fleck des Hauses in einem Hundekorb zur Welt gebracht und sie dann voller Stolz den beiden Hunden gezeigt. Und wenn sie mit ihren Babys ihre Ruhe haben wollte, hat sie die Kleinen von unten in den Sofaüberzug gesteckt. Frage nicht, wie lange wir sie gesucht haben beim ersten Mal Versteckspielen.

Also lass alles auf dich zukommen. Sie macht sowieso, was sie will.

LG Bernd

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bitterkraut
20.01.2016, 15:47

Dann schien ihr die Kiste oder der Platz nicht sicher genug. Die Katzen, die bei mir ihre Jungen bekommen haben, haben sie immer in der Kiste bekommen. Aber du hast schon recht, am Ende machen sie was sie wollen.

2
Kommentar von Deniseschell
20.01.2016, 16:22

Meine Katze hatte eine wurfkiste. bekommen hat sie ihre babies mit meiner Unterstützung. das 1 Baby musste ich abbabeln und aus der fruchtblase befreien, ab dem 2. Baby hat sie brav abgenabelt. nach der Geburt hat meine Katzendame alle kitten in die wurfkiste gebracht.

1

Was möchtest Du wissen?