Katze vom Fuchs gefressen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wenn es eine ausgewachsene Katze war, dann musst Du Dir keine Sorgen machen. Füchse sind intelligent genug, sich nicht mit einer Katze auf einen Kampf einzulassen. Die Wahrscheinlichkeit, dass er dabei eine ernste Verletzung davonträgt ist ihm zu gross. Verletzte Füchse können nur noch schwierig ihre Beute jagen, was dann sehr schnell zu ihrem Tod durch Verhungern führt. Lediglich Katzenwelpen können einem ausgewachsenen Fuchs gelegentlich zum Opfer fallen, wenn sie dringend Nahrung für ihre Jungen heranschaffen müssen.

Da brauchst du dir keine Sorgen machen :-) Katzen wissen sich schon zu verteidigen und kein Fuchs ist blöd genug sich darauf einen Kampf einzulassen. Da müsste er schon in einer äußerst verzweifeln Situation sein

Wenn es nur ein Fuchs war, lebt die Katze noch.

Bei einem Marder hat die Katze schlechte Karten.

eine Katze ist für einen Fuchs ein sehr unbequemer Gegner und ganz sicher keine beabsichtigte Beute. Glaube eher, dass der Fuchs zufällig in des Gebiet der Katze eingedrungen ist und ein paar hinter die Löffel gekriegt hat.

Grüße, ---->

Ich habe Katzen gesehen, die sich mit Hunden anlegen, die fast doppelt so groß sind, wie sie selbst.

Ich gehe also mal davon aus, dass beide (Fuchs und Katze) sich aus dem Weg gehen, wenn möglich. 

Teilweise teilen dich Füchse und Katzen das gleiche Revier und tun sich nichts. Sie lieben sich zwar nicht, respektieren sich aber. Es gibt viele Dokumentationen, wo sich Katzen und Füchse begegnet sind und es zu keiner Konfrontation kam.

1

Was möchtest Du wissen?