Kater bekommt durch nassfutter Durchfall, was tun?

12 Antworten

Bei Unverträglichkeiten ist es günstig, Nassfutter einzuschleichen, d.h. mit geringen Beigaben zum Trockenfutter zu beginnen und dann den Anteil des Nassfutterquantums auszuweiten. Das Barfen  kann auch sinnvoll sein. Wichtig ist es, die Natürlichkeit der Fütterungs-Grundlage in Bezug auf die Art-Gerechtigkeit zu wahren. So ist etwa das verfüttern von Innereien und von frischem (Bio-) Fleisch Ernährungsphysiologisch günstiger als Dosenfutter oder sonstige verarbeitete Industrie-Nahrung. In der Kollath-Tabelle für Katzennahrung entspricht dies der Spalte 1, sprich unverarbeitete, naturbelassene Lebensmittel für Katzen. So dürfte die Diarrhöische Erkrankung des Katers in den Griff zu bekommen sein.

Hatte er das schon immer oder hat es sich langsam eingeschlichen?

Du schreibst gar nicht wie er auf die Schonkost reagiert hat.

Katzen können, genau wie wir Menschen auf Nahrungsmittel allergisch sein oder eine Unverträglichkeit haben. Durchfall spricht eher auf eine Unverträglichkeit. Also irgendein Konservierungsmittel, Getreide, Tierisches Nebenprodukt, Aroma oder oder oder...

Mein Hund zb ist auf die meisten Brühen, in der das gekocht wird unverträglich, sprich Bauchweh Durchfall.

Es gibt sog. Reinfleischdosen, darin ist nur Fleisch in Brühe oder in Wasser gekocht. Ähnliche Produkte gibt es auch im Futterhaus. Falls er allerdings auf eine Fleischsorte (zb Rind ist nicht ungewöhnlich) Unverträglich reagiert, würde ich empfehlen eine oder mehrere andere Fleischsorten zu probieren.

Hallo, Katzen können auch Unverträglichkeiten haben. Im Nassfutter können Bestandteile sein, die er einfach nicht verträgt (Getreide z.B.). Oder er verträgt eine bestimmte Sorte Fleisch nicht. 

Was Du machen kannst um das zu testen ist sortenrein füttern. Im Fachhandel (auch Versand) gibt es sortenreines Nassfutter. Du kannst ihm dann immer nur eine Sorte füttern und so herausfinden ob er eine bestimmte Sorte Fleisch nicht verträgt. 

Oder Du versuchst eine andere Sorte Nassfutter. 

BARF ist eigentlich die Beste Möglichkeit sein Tier zu ernähren. Ist aber nicht nur "ein bischen Hack oder Pansen" füttern, sondern man muss das Verhältnis Muskelfleisch zu anderen Fleischbestandteilen korrekt dosieren und die richtigen Supplemente zufügen. Das geht auch nicht "so, ab heute gibts nur noch BARF", sondern muss schrittweise "eingeschlichen" werden. 

Na dann füttere ihm doch in Gottes Namen Trockenfutter.
Das wäre doch wohl der nächste logische Schritt.

Und warum muß den Tieren eine quasi religiöse Ernährungsideologie übergestülpt werden.
Ich vertrage keine Kohlsuppe, obwohl ich sie gerne esse. Ich bekomme erst kalte Schweißausbrüche und dann Durchfall, weiß der Teufel warum. Also, was mache ich? Ich habe seit Jahren keine Kohlsuppe mehr gegessen.

Und wenn es noch so einleuchtend und logisch hergeleitet wird, du kannst einer Katze mit Trockenfutter nicht die Nieren kaputt machen.

Und es gibt heutzutage wirklich sehr gute Trockenfutter, mit denen dein Kater gesund uralt werden kann.

Falls du eine Referenz für meine Angaben brauchst: Mündliche Mitteilung der Tierärztlichen Hochschule Hannover, Institut für Tierernährung. Laboklin, Tierärztin für Futterberatung.

Streichel deinen Kater von mir und guten Appetit

Sorry, aber das stimmt nicht. Man kann der Katze durchaus Nierenprobleme mit Trofu anfuettern.

Es gibt heutzutage keine besseren Trockenfutter weil Trofu immer den gleichen Nachteil hat, es ist trocken.

1
@friesennarr

War mir schon klar, daß das kommt.

Beweise?

Es ist immer schmerzhaft, wenn liebgewordene Überzeugungen angekratzt werden.

4
@Dackodil

Ich versteh auch immer nicht was an Trockenfutter so schlimm sein soll. Ich seh vielleicht ein dass es wohl dick macht oder so aber unsere Katzen früher haben immer Nass und Trofu bekommen. Die eine ist 20 Jahre alt, schlank und kerngesund.

Und wenn der Kater Nassfutter nicht verträgt was ist dann wohl besser? Ständig Durchfall ist ja wohl eher schlechter für das Tier.

Ich gebe meinen Katzen zb getreidefreies Trofu und das fressen sie momentan auch lieber als das Nassfutter weil es zu warm ist und das Nassfutter schnell schlecht wird dadurch. Sie bekommen avber nur eine kleine handvoll pro Tag weil mein Kater etwas abspecken muss.

Meine Tierärztin sagt übrigens dass eine Kombi von Trofu und Nassfutter am besten ist.

2
@Dackodil

Ich werde nicht versuchen jemandem meine Meinung aufzuzwingen. Es ist meine. Aber hast Du schonmal geestet, wie viel Wasser man braucht um eine Handvoll Trockenfutter aufzuweichen, dass es kein Wasser mehr aufnimmt? Und dann überleg, ob Deine Katze jeden Tag wirklich so viel Wasser zu sich nimmt. 

Klar gibt es viele Kater, die Trockenfutter fressen und gesund bleiben. Es gibt auch viele dicke Menschen die Fastfood essen und davon nicht sterben. Gesund ist das trotzdem nicht ;-) 

Aber wie gesagt, ich lasse das jeden selbst entscheiden, und bitte nur darum mir meine höchst persönliche Meinung zu lassen (die aber auch nicht in Stein gemeisselt ist). 

2
@Shelly82

Klar das seh ich auch vollkommen ein und ich hab mich damit auch schon beschäftigt und hat viel gehört dass es nicht besonders gut sein soll aus verschiedenen Gründen. Ich würde es vermutlich auch ganz weg lassen weil wie gesagt mein Kater muss abspecken, das Problem ist nur ich bin 3 Tage von morgens um 6 bis abends um 7 aus dem Haus wegen der Arbeit und die anderen 2 Tage bin ich auch erst nachmittags zu Hause und daher gibst noch Trockenfutter dazu da es nicht so schnell schlecht wird und ich die Katzen ungern hungern lassen möchte und sie fressen es so unglaublich gern daher will ich es auch nicht von jetzt auf sofort weg lassen und reduziere es.

Aber ich hab deshalb schon auf "gesünderes" Trofu umgestellt. Und ich denke auch dadurch das viele das auch Füttern inkl. Tierärztin kann es nicht sooo schlecht für die Katzen sein und ne kleine Portion pro Tag nicht so viel Schaden

0
@Dackodil

Hunde wuerde. laenger leben wenn.... jutta ziegler

katzen wuerden maeuse kaufen .... h. grimm

meine eigenen Erfahrungen in der Tierarztpraxis.

Frueher hab i ch meinem Kater auch Trockenfutter zugemutet (nie als alleinfutter) wuerde ich nie wieder tun.

Seit meine Tiere artgerecht ernaehrt werden habe ich keine Tierarztbesuche mehr.

Den letzten Satz solltest du fuer dich selbs bedenken.

1
@Emmacharlotte1

Was so schlimm sein soll? Es ist super weit weg von artgerechter Ernaehrung, macht Katzen krank und sie sterben frueher an nahrungsbedingten Zivilisationskrankheiten.

Wenn das nicht Contra genug ist!!

1
@friesennarr

Außer deiner Behauptung sehe ich keinen Beweis oder auch nur eine Literaturstelle.

0
@Dackodil

Was frisst das Tier in der Natur, ist alle Literatur die ich brauch.

0

Wenn du alles versucht hast dann fütter ihn einfach weiter mt Trockenfutter. Bringt ja nix wenn du ihn zwingst nass zu essen aber er kriegt Durchfall von....vl vermengst du das Trockenfutter noch mit Wasser? Ich bin auch kein Fan von Trockenfutter aber ich bin eher der Ansicht das jeder machen soll wie er denkt. Kenn von ner Freundin die füttert auch nur Trockenfutter und ihr Kater ist quietschfidel. 

Welche marken nassfutter hast du ihn so angeboten? Meine zwei bekommen nur von einer Marke Durchfall sonst fressen sie alles. 

Mein Tierarzt meinte auch zuerst mit Wasser das trofu weicher zu machen. Aber sobald etwas Wasser dabei kommt, hat er auch durchfall. 

Wir haben sämtliche nassfu. Sorten ausprobiert, von Aldi bis hin zu den biologischen wie Auenland, Almo Nature, Biopur.....

Der ältere Kater fand alles super und hat auch keine Probleme. Nur der kleine Kater bekommt direkt Durchfall, sobald etwas mit mehr Flüssigkeit im Futter ist. 

0
@jackyich

Dein Kater scheint eher ein Grundlegendes Problem zu haben, hast du schon mal eine Magenkur mit Heilerde probiert?

1

Was möchtest Du wissen?