Kann man mit Lehrern nach der Schulzeit befreundet sein?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo :)

Das geht definitiv -----> Ich bin mit einigen meiner ehemaligen Lehrer befreundet. Habe 2007 die Mittlere Reife abgelegt & mit etlichen ehemaligen Lehrern noch gute Kontakte. 

Mit drei Lehrern und einer Lehrerin bin ich inzwischen auch gut privat befreundet & ich finde nicht, dass das unangebravcht oder verwerflich ist ----> ich finde es ist sogar bereichernd. Zwei der Lehrer sind bereits zwischen 65 und 70 und ich bin jetzt 27, ich kann viel von ihnen lernen & habe das auch schon, gerade in menschlicher Hinsicht & für mein eigenes Berufsleben (auch wenn ich nicht als Lehrer arbeite^^). 

Mit der Lehrerin, die ich in der 10. Klasse hatte und die damals mit 25/26 ganz frisch vom STudium zu uns kam, habe ich mich schon damals super verstanden ----> ein klein wenig war ich auch in sie und ihre liebe Art verschossen ;) Wir haben uns nie aus den Augen verloren & über die Jahre wurde der Kontakt noch besser, sie ist quasi so eine Art große Schwester/gute Freundin für mich und es ist sehr angenehm. Treffen uns als zum Kaffee oder "mal so", ist jedes Mal nett mit ihr & sie freut sich auch.

Selbst wenn es zu einer Beziehung mit dem ehemaligen Lehrer käme: Da ist nix dabei, weil die Schulzeit lang zurückliegt und Vergangenheit ist...! Da kann euch keiner an den Karren fahren, wenn ihr euch auch "lieben" lernt, wenngleich man sich nicht drauf versteifen sollte.

Allerdings sollte so eine Freundschaft immer auf Gegenseitigkeit beruhen.

Theoretisch ist es möglich in der heutigen Zeit Kontakt  zu haben, durch Facebook, WhatsApp & Co., aber sehr unwahrscheinlich, dass da beiderseits Interesse besteht. Bedenke du hast einen Lehrer (pro Fach), aber er hat sehr viele Schüler und sicherlich versteht er sich auch mit vielen anderen Schülern gut. Es ist nicht realistisch zu allen den Kontakt aufrecht zu erhalten. In Richtung Beziehung möchte ich gar nicht denken, es gibt sicherlich viele tolle Schülerinnnen...

Wenn du mich fragst, ich würde mich da nicht so reinsteigern. Spätestens nach einiger Zeit, wenn du ihn nicht mehr als Lehrer hast, ist er vergessen (so sollte es zumindest sein, im besten Falle für dich).

Eine Freundschaft ist nicht ausgeschlossen aber du sagtest "...der mir total sympathisch war", das muss auf Gegenseitigkeit beruhen, dann ist es möglich, aber mit dem Gedanken, dass du dich in ihn verguckt hast, möchtest du vielleicht keine ehrliche Freundschaft, sondern Hauptsache irgendwie Kontakt zu ihm behalten und das ist keine so gute Idee. 

Ich, aber ohne amoröse Gefühle dabei. Ich treffe mich nach Jahrzehnten noch mit meiner früheren Englischlehrerin, wir hatten uns zum Abi hin angefreundet damals.

Zwie andere, die mit mir gemeinsam Abitur gemacht haben haben auch noch Kontakt. Alle 6 Monate treffen wir uns bei ihr zum Kochen. Das ist ganz wunderbar.

Was nach der Schulzeit ist, ist etwas völlig anderes als während der Schulzeit.

Also unsere Ehemalige Klasse hat noch sehr guten Kontakt zu unserem Lehrer aus der 9 Klasse. Also ja es ist möglich

nicht nur Befreundet, da geht auch mehr

mit etlichen Lehrern bin ich heute PerDU

Was möchtest Du wissen?