Kann man mit einer gefälschten Ray Ban Sonnenbrille zum Optiker gehen (Fielmann)?

7 Antworten

aaaaaaaaalso.. wir verglasen JEDE Brille, jedoch nur auf ausdrücklichen Wunsch des Kunden und auf Risiko des Kunden.

Ob die Rayban ein Fake ist? Uns doch wurscht. Jedoch denkt man oft bei den Original Sonnebrillen, dass die Fake sind. Unverglasbar und Unanpassbar - richtiges Billigmaterial. Nunja , abgeschweift vom eigentlichen Thema.

Ich arbeite bei nem kleinen Tradi und die tun ja bekanntlich alles um ihre Kunden zufrieden zu stellen. Du musst allerdings davon ausgehen, dass falls die Brille kaputt gehen sollte, ob beim Optiker oder 3 Monate später bei dir, der Optiker dir keinen Ersatz leisten kann.

Brillengläser ohne Fassung für die Original Rayban bestellen? Lass die Finger davon.. die Brillengläser werden so optimal eingeschliffen dass des wirklich (keine Metapher) teilweise auf 5tel oder 10tel Millimeter ankommt. Die Form wird in keinem Fall wie deine sein, auch wenn das für einen Laien so aussehen mag.

Beste Lösung: frag einfach bei nem Tradi nach. Der sollte das machen wenn du die Gläser bei ihm kaufst und er wird dir natürlich noch das einarbeiten berechnen. Denn gerade bei solchen Spezialfällen ist das oft noch Handarbeit vom feinsten.

Viel Glück!

Die Mitarbeiter bei Optik Geschäften sind üblicherweise geschult in den Produkten, die sie anbieten, insofern dürften sie durchaus in der Lage sein einen Fake recht schnell zu erkennen.

Dazu sollte man dann noch wissen, dass Mitarbeiter eines Geschäfts, die original Produkte einer bestimmten Marke vertreiben, dazu verpflichtet sind einen möglichen Fake an den jeweiligen Hersteller zu melden um Produktpiraterie vorzubeugen.

Insofern sollte man weder mit einer gefakten Breitling zu einem Uhrmacher gehen, noch mit einer RayBan zu einem Optiker.

Es sei denn man hat Lust auf eine Anzeige.

Ja an sowas hatte ich auch schon gedacht....
Gibt es sonst irgendwie eine Möglichkeit Gläser mit Sehstärke im Internet zu kaufen. Also einzeln ohne dass man seine Brille zum einsetzen mit schicken muss?

0

das kann ich dir leider nicht beantworten, denn ich gehe üblicherweise zu einem Optiker und kaufe dort Original-Produkte.

0

Das ist nicht richtig. Im Extremfall kann der Optiker den Auftrag schlicht ablehnen - das ist alles. Der Besitz von Plagiaten ist in DE nicht illegal!

1
@iq1000

Wie auch immer, es ist mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit damit zu rechnen, dass ein seriöser Optiker keine Einstärkengläser in ein Plagiat einbaut.

0
@GoodFella2306

Falsch! Weder interessiert es diesen Optiker, ob das Ding echt ist oder nicht, noch wird er irgendwen irgendwo verpfeifen. Und ob er da Gläser reinmacht hängt einzig davon ab, ob die Brille verglasbar ist. Bei Billigbrillen kann das das Problem sein, aber wenns möglich ist, gibt es keinen Grund, sich dieses Geschäft entgehen zu lassen

0
@GoodFella2306

Gewisse Plagiate sind auch für einen Optiker nicht immer ohne weiteres erkennbar, aber nichts desto trotz wäre es sehr Geschäftsschädigend, wenn ein Optiker den Markenpolizisten spielen würde. Er hätte ja auch nichts davon, ausser verärgerte Kunden

0

Ja, du kannst bedenkenlos hingehen und fragen. Es wird nur davon abhängen, ob die Qualität gut genug ist, um die Fassung zu verglasen. Der Optiker wird es ablehnen, wenn er annehmen muss, dass die Gläser nicht halten oder es sonstige Probleme gehen könnte. Schliesslich will er dir ein solides Endergebnis gewährleisten können. Wenns jedoch möglich ist, wird er diesen Auftrag gerne annehmen. Es könnte aber zum Glaspreis noch eine Montagegebühr anfallen

man darf mit dem brillengestell dorthin und sich neue gläser reinmachen lassen. es würde mich wundern wenn sie sagen das sie das nicht machen weil es fake ist.

Mit n fake würde ich nicht grade zum Optiker, du kannst dir da aber die original Gläser kaufen, ist halt nur die Frage ob sie passen und ob die Brille den Umbau übersteht.

ehm seit wann kann man bei RayBan korrigierte Gläser kaufen? Die bieten das nicht an, nur Plangläser

0

Was möchtest Du wissen?