Kann man mit dem fachgebundenen Abitur Informatik studieren?

6 Antworten

Hast du Französisch gehabt. Wenn ja musst du nur Englisch weitermachen auf einem technischen Gymnasium zum Beispiel, dass zum normalen Abitur führt. Es gibt unterschiedliche techn. Gymnasium unter anderen eines mit Profilbereich Informatik.

Jedoch kann man auch ohne Abitur studieren, nur müssen da bestimmte Voraussetzungen erfüllt sein, bspw. man muss im Fachbereich ein fachgebundenes Abitur haben. RobertLiebling hat einen Link dazu in seiner Antwort gepostet.

Wenn du Informatik studieren möchtest kannst du es entweder an einer dualen Hochschule (meist hast du bei Beendigung dort eine normale Ausbildung und einen Bachelorabschluss in der Tasche), dann gibt es die Hochschulen (Fachhochschulen) und die Universitäten. An Hochschulen ist es eher praktisch und an Universitäten eher theoretisch. Universitätsabsolventen bekommen im allgemeinen mehr Gehalt.

Eins muss dir jedoch klar sein, dass das Studium vorallem aus Mathematik besteht. Solltest du dort eine Abneigung haben, dann ist dieses Studium nichts für dich.

Ich würde empfehlen das Abitur an einem techn. Gymnasium zu machen, danach eine (vllt verkürzte) Ausbildung im Bereich Informatik und danach das Studium.

Viel Erfolg

Ursprünglich hatte ich auch vor, eine Technik-FOS zu besuchen, allerdings bin ich dieses Jahr nicht sonderlich gut in Physik, welches man dort überwiegend hat. Mit Mathe habe ich an sich kein Problem. Ich bin auch nicht schlecht in Mathe. Dankeschön für die Antwort

1

Mit FOS13 ohne 2. Fremdspache im Bereich Sozialwesen wird Informatik an einer Uni nicht möglich sein, an einer FH aber schon. Ich würde aber selbst davor mit dieser Vorbildung eher abraten!

Allerdings reichen auch schon 4 Jahre 2. Fremdsprache von einer Realschule bzw. gymn. Mittelstufe, um für ein Vollabitur als 2. Fremdsprache anerkannt zu werden!

  1. Nein, das passt nicht
  2. Selbst wenn das gehen würde, hättest du mit "nur" diesen Vorkenntnissen kaum eine Chance, ein Informatik-Studium erfolgreich zu schaffen. Die hohen Anforderungen im Informatik-Studium sollte man nicht unterschätzen!

Das Informatik-Studium besteht aus Mathe, Mathe, Mathe,... und wer die schwierigen Mathe-Klausuren nicht besteht, fliegt raus aus dem Studium.

Deshalb würde ich dir empfehlen, ein vollwertiges Abitur mit Mathe als Leistungsfach zu machen. Als 2. Leistungsfach wäre Englisch gut, denn das ist ebenfalls sehr wichtig in Informatik.
Wenn das gut läuft mit dem Mathe LK, dann hättest du mit dieser Kombination bestmögliche Voraussetzungen und Vorkenntnisse, um ein Informatik-Studium erfolgreich schaffen zu können.
Viel Erfolg!

Eine Zuordnung von Studienfächern zu den verschiedenen Fachrichtungen findest Du hier: https://www.km.bayern.de/download/3056_zuordnungsliste_lesefassung_280815.pdf

Informatik steht bei Sozialwesen nicht dabei.

Aber wo bitteschön gibt es in Bayern eine reine Sozial-FOS? Technik und Wirtschaft sind selbst bei der kleinsten staatlichen Fachoberschule im Angebot.

Auf der Rainer-Werner-Fassbinder Sozial-FOS gibt es soweit ich weiß als Wahlfach Informatik, aber das wird mir allerdings wahrscheinlich nicht viel bringen.

0
@niklas15203

Ach so. Aber in München gibt's auch Fachoberschulen mit Wirtschaft. Definitiv in der Lindwurmstraße.

0

Eine Fachschule heißt so, weil sie eben für genau dieses Fach qualifiziert.

Sonst könnte man sich die Unterscheidung ja gleich sparen.

Also, Biologie könnte man auch mit einem "sozialen" Fachabi studieren. So eng umrissen ist "genau dieses Fach" in der Praxis dann doch nicht.

0

Was möchtest Du wissen?