Kaninchen futter geben?

5 Antworten

So teuer ist eine gesunde Ernährung gar nicht!

Ich zahle für 5 Ninchen pro Woche um die 10 Euro, Innenhaltung mit zZ keinem Grünzeug ausm Garten. In den ersten Wochen ist es ein bisschen teuerer, da eine geeignete Menge und eine gute Auswahl gefunden werden muss und ihnen natürlich nicht alles schmeckt.

Trockenkräuter gibts Abends nen kleinen Napf halb voll. Wenn ich morgens mal gar keine Zeit habe, Futter zu machen gibts eben ne kleine Portion Agrobs Alpengrünmüsli, mit ein paar Salatblättern.

Die Haferflocken würd ich weglassen, die sind ziemliche Dickmacher.

Ich seh im Internet auch immer diese riesen Berge, aber bei mir reicht ein großer Teller voll, leicht gehäuft, für 3 Kaninchen, ein normaler für 2 und trozdem werden sie satt und es bleibt was übrig.

Bitte baue Absätze für bessere lesbarkeit ein!

Hi,

ich habe gerade zwei Kaninchen

Was meinst Du mit gerade zwei Kaninchen? Das klingt als hättest Du sie nur übergangsweise. ist dem so? Wenn ja, dann änder nichts am Futter.

sie haben heu 24 Stunden zur Verfügung Wasser auch immer Stroh haben sie auch immer da,

Sehr gut.

Aber bedenke: Heu ist keine wirklcihe Narhung, dient eher dem Zahnabrieb un dder Verdauung und Stroh ist keine Nahrung.

dazu haben sie meistens immer getrockneter Löwenzahn oder ganz viele getrocknete Kräuter und dazu kriege ich eigentlich immer ein bisschen Möhre passt es so.

Nein das passt nicht. Getrocknete Käruter und Löwenzahn ist gut, sollte aber keinesfalls die Hauptnahrung darstellen sondern ab und zu eine kleine Portion. Und nur Möhre und mal ein Salat ist viel zu wenig.

Kaninchen brauchen Frischfutter, sprich: Wiese, Löwenzahn, Klee, Wiesenkräuter. Kann man das nicht bieten (weil man zB. in einer Großstadt wohnt oder Winter ist) dann sollte Gemüse die Hauptnahrung darstellen und dazu ein klein wenig Obst.

Hier (m)eine Übersicht zu artgerechter Ernährung von Kaninchen:

Manchmal bekommen Sie auch noch Haferflocken dazu.

Das brauchen sie eigendlich nicht, wenn dann nur im Winter und eigendlich nur als Päppelfutter wenn ein Tier wegen irgendwas zu dünn/leicht geworden ist.

ie haben auch immer so Körnerfutter, was ich ihnen zusammengemischt habe immer einen kleinen Löffel.

Was für Körnerfutter?

Dann kriegen sie die Bunny Pellets immer dazu, aber die tue ich jetzt nicht mehr geben, also dadurch gerade immer weniger rein

Pellets sind unnötig und ungesund. Pellets neigen dazu im Magen aufzuquillien und haben sie davon zu viel gegessen, gerade in Verbidung mit falscher Enährung dann können Kaninchen eine Magenüberladung bekommen, welche unbehandelt den Tod bedeutet.

und eigentlich haben sie ja alles

Futtertechnisch haben sie das nicht; du fütterst nicht artgerecht, also so, wie sie in der Natur fressen würden.

Zudem ist in dem ganzen getrockneten Zeug nicht das an Vitaminen, was sie brauchen. Das ist nur in Frischfutter vorhanden.

Hier zum informieren über Kaninchenhaltung und -ernährung:

Gruß

PS: Dein Text liest sich absolut furchtbar. Schlechte Ausdrucksweise, viel Text für nichts, unsinige Widerholungen, keine Absätze, keine korrekte Satzbildung, etc. Bitte gebe Dir in Zukunft mehr Mühe beim schreiben ;)

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – ... durch jahrelange Haltung und Beratung

Ja oke danke das du mir geholfen hast noch ne frage aber was kann ich machen wenn es keine eise äste und do giebt muss ich dann einfach mehr Gemüse geben

0
@Kaninchen07

Wenn es keine Äste gibt?? (Dein Satz war relativ unverständlich)

Dann kaufe welche. Viele Kaninchen knabbern gerne und sollten es auch tun können.

0

Aber meine kaninchen mögen das nicht ich habe ihnen das rein getragen gestern Mittag aber sie essen nur die getrocknene Kreuzer und nicht dem Salat und die anderen Sachen

0
@Kaninchen07

Das ist normal; vieles neue wird nicht direkt angenommen. Ist wie mit Kindern, die wollen auch nicht probieren. Jeden Tag ein kleines Stück rein legen; irgendwann probieren die und mögen es.

1

Kaninchen sind vor allem eines: frischköstler. Heist sie brauchen in erster Linie frischfutter wie salate, frische Kräuter, kohlblätter und anderes Blattgemüse. Dazu wenig knollen- und fruchtgemüse.

Trockenkräuter sollten nicht mehr als 20g pro Woche gegeben werden. Trockenfutter mit Getreide oder Pellets gar nicht.

Am besten liest du dich bei kaninchenwiese.de noch mal richtig ein was die richtige Ernährung und Haltung allgemein angeht.

Kaninchen sollten vorallem frische Sachen wie Karotten, Salat, Apfel, Stangenselerie, Rote beete und Kräuter essen. Viel trocken futter kann auf die dauer zu gesundheitsproblemen führen

Was möchtest Du wissen?