Ich nehme trotz einer Diät nicht ab was soll ich tun?

Hi,

ich versuche jetzt schon seit einem Jahr Gewicht zu verlieren, doch es ändert sich nichts. Im Gegenteil, habe eher das Gefühl ich nehme immer mehr zu!

Zu meiner Person:

- 31 Jahre, männlich

- Bürojob (Home Office / Selbstständig)

- Keine Sportaktivitäten (Hobbys/Vereine)

- Groesse 173cm

- Gewicht 109 KG

Körperfettanteil ca. 36 %

Muskelmasse ca. 64 %

Körperwasser ca. 47 %

Subkutanesfett: ca. 30 %

Viszeralfett (da steht "übermässig")

BMI = 36

Was habe ich bisher unternommen?

- Gelegentlich eine kurze Fahrradtour (30 Min.) // Hat auch nie wirklich etwas gebracht

- Low Carb Diät (Habe nie wirklich richtig angenommen)

- 2 Wochen Ketogen (Da habe ich ein paar KG abgenommen, aber nichts besonderes)

- 2 Wochen Vegan (Da habe ich ca. 8 - 10 KG zugenommen)

- Habe dieses Jahr mal den Ramadan voll durchgezogen und dachte evtl. verliere ich damit ein paar KG... (Fazit: 2 KG abgenommen, also es hat sich gar nichts verändert)

Esse wenn es Nudeln gibt, nur Vollkornnudeln

Getränke: Alkohol nur sehr selten

Überwiegend Wasser / Sprudel, selten mal ein Glas "CC" (Weiss nicht ob ich den Namen hier nennen darf :-) )

Körper-Symtome:

- Extremes Herzrasen (Vor allem bei "kleinen" Anstrengungen)

- Täglich ein Druckgefühl in der linken Brust

- Knie- & Gelenkschmerzen

- Lust- Motivations- &Antriebslos ("Schlapp")

- Schlechtes Hautbild

- "Ohrenrauschen" / Wenn ich mir die Ohren "zuhalte", rauscht es extrem

- Bluthochdruck

- Extrem viel- und oft ein "Hungergefühl"

- Habe eine extreme Allergie (Was mich auch sehr oft daran hintert "Sport" zu machen, da ich da an vielen Tagen ziemlich KO bin, vor allem zurzeit im Sommer)

FRAGE AN EUCH:

Was sollte ich nun ändern? Sollte ich mein Sportprogramm EXTREM erhöhen?Was ist wenn eine "Schilddrüsenunterfunktion" vorliegt? Ist dann sowieso alles- & jede Diät für die Katz'? DANKE EUCH! :) Grüsse aus BaWü!

...zur Frage

Gelegentlich mal 30min fahrrad zu fahren bringt auch nix. das muss schon regelmäßig sein und dann auch länger wie 30min (außer aufm Hometrainer dann können auch 30min schon gut sein je nachdem wie mans eingestellt hat). Allgemein ist Sport zwar wichtig um Fit zu werden/bleiben aber da redet man eher von 1 stunde alle 2 Tage und das regelmäßig und nicht nur gelegentlich.

Ansonsten: Schilddrüse beim Arzt checken lassen und wenn da alles ok ist einfach mal Fast Food, Softdrinks, Fertiggerichte, Süßigkeiten etc. weg lassen und frisch kochen und ggf. mal die Kalorien GENAU tracken! Du wirst wohl immer einfach zuviel gegessen haben (wenn die Schilddrüse denn ok ist). Liegt ein Problem mit der Schilddrüse vor, diese eben mit Tabletten einstellen lassen und dann klappt das auch mit der Abnahme WENN denn die ernährung dann auch passt und eben ein Kaloriendefizit vorliegt. Ohne Defizit nimmt man auch nicht ab.

Gegen Allergien kann man auch tabletten nehmen und vor allem dann sollte man es auch tun wenn man sonst kaum ausm haus kann ohne probleme zu bekommen. Kenne das seit jahren von meiner Mutter die ohne vorher ihre Tabletten genommen zu haben das haus gar nicht verlassen kann und das von ca. März bis ende Oktober, da sie auf ALLES was draußen blüht allergisch reagiert, sowie auch sämtliche Tierhaare und hausstaub (weshalb sie die tabletten eh das ganze jahr über nehmen muss da meine Tiere bei ihr im garten leben und sie diese mit versorgt und dazu noch als Reinigungskraft im Kindergarten arbeitet wo sie sonst auch nicht arbeiten könnte ohne die tabletten).

...zur Antwort

Wie kann ein FRUCHTjoghurt Fructose frei sein? Das geht gar nicht denn dann wäre es kein fruchtjoghurt.

Würde allerdings immer zum Naturjoghurt greifen und dann selbst obst/Früchte rein mischen. Ist dann definitiv gesünder

...zur Antwort
Ich ernähre mich vegetarisch, weil...

Ernähre mich seit 1,5 jahren vegetarisch, weil ich mich einfach an Fleisch überfressen habe und es seit dem nicht mehr runter bekomme und mir beim Gedanken daran schon schlecht wird.

Seit ca. Oktober letzten Jahres vermehrt auch vegan und stelle gerade auch bewusst darauf um. Grund: Honig gab es nie bei mir und milchprodukte eig nur wenn ich sie zwingend zum kochen brauchte. Allein eier gabs hier regelmäßig aber kaufe ich auch nicht mehr. Jab einfach für alles sehr guten Ersatz gefunden der mir auch besser schmeckt als das Original.

Dazu ist meine Ernährung gefühlt deutlich abwechslungsreicher geworden als früher. Mir geht es damit auch sehr gut und ich vermisse nichts. Fertige ersatzprodukte gibs bei mir aber nur sehr selten (außer pflanzendrinks und sojaschnetzel), da ich vieles einfach selbst herstelle (Bratlinge, "Schnitzel", "Nuggets" usw).

...zur Antwort

Fahrtenbuch - Fragen, Tankstelle private Fahrt?

Huhu Ihr Lieben,

würde mich freuen, wenn sich nur Menschen melden, dich auch Ahnung haben. Keine kopierten Texten bitte. danke - denn das ist ja leider so ein Internet Ding, dass sämtliche Leute ihren Senf dazugeben, obwohl einfach keine Ahnung vorhanden ist :( Aber ich habe jetzt einen absoluten klitzekleinen "notfall" und das internet hilft mir gerade auch nicht so weiter. Also probier ich mal mein Glück und hoffe, dass sämtliche nervtötenden Klugscheißer noch schlafen.

Ich fahre seit 2020 Fahrtenbuch, weil ich einen dienstwagen hab, den nutze ich aber kaum, weil ich in der City wohn und ihn einfach nicht brauch. Daher wollte ich endlich im Jahr 2020 ein paar Steuern sparen und trage jede dienstfahrt sowie ganz seltene privatfahrten dort ein.

Nun bin ich aufgrund von Corona in Kurzarbeit NULL, also ich arbeite gar nicht. Mir wird aber der Wagen trotzdem ( 1Prozent Regelung) abgezogen. Soweit so gut.

Nun bin ich damit auch etwas rumgefahren und musste tanken:

Zwei Frage für die Profis:

Ist das eine Privatfahrt oder eine Dienstfahrt der Weg zur Tankstelle?

Macht das Fahrtenbuch in Zeiten von Corona überhaupt noch Sinn, denn ich habe, wenn ich jeden Monat zusammenrechne,folgende Auswertung: 0 km Dienst, 80 km Privat.....

Schneide ich mir ins eigene Fleisch, am Ende des Jahres das FAhrtenbuch abzugeben, da die Relation Dienstlich zu Privat in die Berechnung eingeht,oder aber ist es egal, dass ich dienstlich gerade NULL kilometer fahre.

Zahle 380 Euro im Monat für den Wagen bzw. 1 Prozent Regelung.

DANKE ; LG

...zur Frage

Tanken ist in dem Fall privat weil du ja nicht tanken gegangen bist wegen der Arbeit weil du ja Kurzarbeit null hast.

Bei den Steuern wird so oder so auch immer nur der HINWEG zum Arbeitsort berücksichtigt. Der Weg zur Tanke übrigens nicht, genausowenig wie private fahrten.

...zur Antwort

Ja das geht. Wenn ich nicht aufpassen würde welche Mengen ich esse, würde ich auch wieder total auseinander gehen. Und das obwohl ich gesund und ausgewogen mich ernähre mit wenig Fett und (fast ohne) Haushaltszucker.

Es kommt eben einfach auf die aufgenommenen und verbrauchten Kalorien an. Man kann auch gesund seinen tagesbedarf massiv überschreiten und somit eben zunehmen

...zur Antwort
Fastfood ist teuer

Es ist teuer vor allem wenn man zu den Ketten geht (eben mc, BK, usw). Zuhause selbst gemacht kann es günstiger werden.

Ich mache mir sowas wenn überhaupt selbst und kocje auch nur frisch. Da zahle ich deutlich weniger und es schmeckt auch 100x besser

...zur Antwort
Doch schon

Ich finde es auch sehr viel. Das ist gut das 3-4 fache was ich pro Tag ausgebe und ja ich esse auch gesund und ausgewogen und ja auch große Mengen wenn es mir schmeckt.

Liege im Schnitt bei maximal 20-25 Euro in der Woche und das für Lebensmittel, Getränke, hygienezeug und Putzmittel insgesamt. Ist alles problemlos machbar, auch gesund + ausgewogen

...zur Antwort

Bei uns wird auch oft gegrillt. Eige glich jedes we aktuell. Und oh Wunder ich grille sogar mit obwohl ich mich fast vegan ernähre. Eine Seite vom Grill ist dann einfach meine wo nur das vegetarisch/vegane zeig drauf kommt. Mir macht das auch null aus.

...zur Antwort

Wieso willst du sir überhaupt fragen und überzeugen? Wenn du es willst dann mach es doch einfach. Ich glaube nicht das es zu jeder Mahlzeit einzig und allein Fleisch gibt ;) und im Zweifel eben selbst kochen (das geht auch als Teenager) und ggf vom Taschengeld selbst einkaufen (oder das nehmen was zuhause ist denn wie gesagt es wird ja nicht nur Fleisch zuhause geben sondern die grundsachen wie Nudeln, reis, Kartoffeln, Gemüse usw such da sein)

...zur Antwort

Das ist mehr als unverantwortlich sorry. Sie hätten sterben können! Das hätte vorher mit deiner Mutter definitiv besser abgesprochen werden müssen.

...zur Antwort

Da gibs zu viel. Kommt auch drauf an ob sie drinnen oder draußen leben.

Meine Kaninchen und Meerschweinchen leben draußen. Hab im Außenbereich Pinienrinde liegen und in den Hütten Holzpelltes mit Leinenstreu darüber. Das klappt ganz gut.

Damals bei Innenhaltung hatte ich von normalem Kleintierstreu über Einstreu für Pferdeboxen (ist das selbe wie die kleinen pakete für Kanichen/Meerschweinchen nur eben in großen Packeten und günstiger) über Leinenstreu (eig auch für pferde) bis hin zu Fleecehaltung schon praktisch alles ausprobiert.

...zur Antwort
Ich bin Vegetarier

Seit 1,5 Jahren Vegetarier, wobei ich immer weiter Richtung vegan gehe und 2 von 3 Mahlzeiten das mittlerweile auch schon sind. Milchprodukte gab es hier eh schon immer eher selten (eig nur wenn ich sie zwingend zum kochen gebraucht habe) und Honig praktisch nie (außer mein freund wollte den mal haben was extrem selten vor kam). Allein Eier gab es bis vor einigen Monaten noch regelmäßig, aber auch das ist praktisch nur noch der Fall wenn diese schon in Nudeln verarbeitet wurden (esse ich aber auch eher unregelmäßig und habe von daher noch nen gut gefüllten Vorrat davon der erstmal aufgebraucht werden muss) oder ich bei meinen Eltern zum Frühstücken eingeladen bin.

Ich komme damit auch super klar und für mich ist das auch kein Verzicht, denn seit ich mich so ernähre habe ich viele neue Dinge kennen gelernt die ich auch gerne in der Küche benutze zum kochen, die ich noch zu Omni-Zeiten nie ausprobiert hätte. Meine Küche ist demnach (für mich) viel abwechslungsreicher geworden als früher und ich probiere auch wieder viel mehr aus als früher. Klar ein paar Standardgerichte gibs nach wie vor, aber diese wiederholen sich nicht mehr so oft.

...zur Antwort

Sowas kann dir (natürlich gegen geld) jeder ernährungsberater erstellen. Oder ggf. sogar deine Trainer im Fitnessstudio falls du dort hin gehst (so ist das zumindest bei unserem).

Einen allgemeinen Plan mit gerichten gibt es nicht da diese pläne immer auf die Person die sie benutzen will angepasst werden müssen was kalorien usw angeht. Wobei es auch ohne Plan geht wenn man einfach nur drauf achtet ausgewogen zu essen und ausreichend proteine zu sich zu nehmen (allein mein frühstück deckt problemlos 1/3 meines täglichen Porteinbedarfs ab)

...zur Antwort

Ich stehe täglich zwischen 5 und 7 uhr auf. Schon allein wegen der Arbeit und auch an meinen freien tagen, denn dann hab ich noch was vom tag.

Was ich dann mache ist auch immer unterschiedlich je nachdem ob ich arbeiten muss oder eben frei habe. Was aber immer gleich ist ist: erstmal duschen, kaffee trinken und nachrichten checken (dafür gehen ca. 30-45min drauf). Alles danach kommt eben drauf an. Muss ich um 8 uhr los zur arbeit gibs dann frühstück und danach mache ich mich zuende fertig. Hab ich danach noch zeit (weil ich später los zur arbeit muss) lese ich noch weiter an der aktuellen Fanfiktion und höre dabei musik. Und wenn ich frei habe wird die Wohnung morgens auf vordermann gebracht, futter für meine Tiere noch gesammelt bevor es zu meinen eltern geht und mit denen dann zum einkaufen usw..... Meist bin ich mit allem dann spätestens um 12 uhr fertig und kann somit den restlichen tag genießen.

...zur Antwort

als ich mich noch nicht damit auseinander gesetzt hatte, fand ich es sehr extrem. Mittlerweile lebe ich selbst seit 1,5 jahren vegetarisch und gehe immer weiter in richtung vegan ohne das ich es zu beginn überhaupt mitbekommen habe (und jetzt sind 2 von 3 Mahlzeiten vegan).

Seit ich mich damit mehr befasse, find ich es gar nicht mehr so extrem denn: das was ich früher dabei extrem fand, ist es jetzt nicht mehr. Für mich bestand es früher nur aus "verzicht", aber für mich ist es kein verzicht sondern eher ein gewinn da ich dadurch nicht nur mehr über mich und meinen körper gelernt habe (nämlich wie er auf welche lebensmittel reagiert) sondern auch lebensmittel und gerichte kennen und lieben gelernt die ich früher nicht einmal im traum gekocht hätte. Meine Ernährung ist einfach gefühlt viel abwechslungsreicher.

Und bei Hygienezeug und Putzmittel achte ich mittlerweile auch mehr drauf und habe nur noch veganes Zeug davon hier, teils auch selbst gemacht.

...zur Antwort

Die Kalorien bleiben die selben. Deswegen soll man beim Kalorien zählen auch immer das rohgewicht nehmen

...zur Antwort

Versuche gar nicht den Fleischgeschmack ersetzen zu wollen denn das geht nicht! Es gibt ein paar Ersatzprodukte die sehr nah dran kommen, aber sie schmecken doch immer etwas anders als normales fleisch und ständig diese zu essen ist auch weit entfernt von "gesund".

Für genug Eiweiß esse ich Hülsenfrüchte, Vollkornprodukte, Pflanzendrinks und Nüsse/Samen/saaten. Ggf eben auch mal das ein oder andere Ei (aber eher selten) oder mal Milchprodukte (käse, Quark) wobei ich da auch die vegane variante bevorzuge

...zur Antwort