Kaninchen – Wärmflasche?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich glaube nicht, dass die Wärmflasche notwendig ist. Das braucht man eigentlich nur bei kranken Tieren oder wenn es wirklich ganz stark friert. Bei den momentanen Temperaturen braucht ein gut gepolsteter Stall mit viel Stroh und Heu keine Wärmflasche.

Gut gepolstert heißt: Den Stall bis unters Dach mit Stroh voll machen und das Kaninchen mitten rein setzen. Es sitzt das Stroh dann schon ein bisschen platt und frisst ja auch ein gutes Stück davon weg.

Wichtig ist, dass es tagsüber viel Bewegung bekommt. Das ist wie beim Menschen: Bewegung stärkt die Abwehrkräfte und hält fit.

Jaja, Platz hat site am Tag zum rennen. Und der Stall ist ganz voll mit Stroh und Heu!

0

Um Gottes Willen , hast du eigentlich Ahnung von den Tieren ?? Kaninchen kommen eher mit kälteren Temperaturen zurecht als mit warmen. die ideale außenTemp liegt zwischen 13 und 20 grad alles darüber ist den kleinen schon fast zu warm ab 26 grad sollte man denen sogar ermöglichen sich auf Fliesen oder Steinen abkühlen zu können. Kauf dir das Buch "Kaninchen würde Wiese kaufen" das ist echt sehr sehr gut. Kaninchen bekommen Winterfell u sommerfell zu den jeweiligen Jahreszeiten und benötigen keine Wärmflasche!! Zumal sie es kaputt könnte und sich am Wasser verbrennen oder am Gummi einen Darmverschluss einfangen könnte .

Hallo,

Nein, eine Wärmflasche ist nicht so gut, sie wird daran knabbern und außerdem ist es ja jetzt nicht mehr so kalt. Aber gib ihr ganz viel Stroh in ihren Stall und dann friert sie auch nicht, weil sie das Stroh warm hält. Auch ins Häuschen viel Stroh reinlegen!

Grüssle

Was möchtest Du wissen?