Italienisch, Spanisch oder Französisch. Welcher der drei Sprachen sind am einfachsten zu lernen?

10 Antworten

Da alle drei Sprachen miteinander verwandt sind, unterscheiden sie sich in ihrem Schwierigkeitsgrad nicht sonderlich. Ich würde nicht sagen, dass eine der drei Sprachen leichter zu lernen ist als die andere. Auch Französisch, welches hier so gerne als die schwerste der drei Sprachen betitelt wird, unterscheidet sich nicht groß von Spanisch und Italienisch. 

Entscheide nach deinem persönlichen Interesse. Man kann nur gut in einer Sprache werden, wenn man Interesse an ihr hat. Überlege dir doch einfach mal, welche Sprache für dich am schönsten klingt, welche Kultur dich am meisten interessiert und wo du gerne mal Urlaub machen würdest. 

Spanisch und italienisch sind aus meiner Sicht in der Aussprache wesentlich einfacher als französisch. Grammatikalisch unterscheiden sich die 3 Sprachen freilich auch.

Wenn du Lastein gelernt hast, dürfte italienisch die einfachste der 3 genannten Sprachen sein, um diese zu lernen.

Es kommt eben auf deine beruflichen Ziele an, welche Sprache dir da dienlich sein könnte. Englisch ist nun mal eine internationale Sprache die heute auch oft im Beruf gefordert wird. Schau dir mal die Stellennzeigen bei der FAZ an. Da gibt es kaum eine Firma die Englisch nicht in Wort und Schrift verlangt.

Spanisch wird auch in einigen Teilen der Welt gesprochen, genauso wie französisch. Wobei spanisch weiter verbreitet sein könnte, als französisch.

Chinesisch wäre aus meiner Sicht auch eine Option. Doch so einfach ist diese Sprache nicht zu lernen, vorallem auch wegen der unterschiedlichen Schriftzeichen und deren Bedeutung.

0

Kommt auf deine Präferenzen an. Französisch ist natürlich von der Aussprache her mitunter am schwersten. Spanisch dürfte relativ einfach sein, ist auch weltweit sehr stark verbreitet... neben Englisch die zweithäufigste Sprache

Falsch, Chinesisch ist die 2. meist gesprochene Sprache der Welt. 

Spanisch ist 4. Platz.

0
@manuschulze

ja Zahlenmäßig schon. Aber die sind zu 99,9% in China. Während Spanisch in sehr vielen Ländern gesprochen wird

2
@manuschulze

Die Bedeutung einer Sprache hängt nicht davon ab, wie viele Sprecher es absolut gibt, sondern in wie vielen Ländern man sich mit dieser Sprache verständigen kann.

0

Hallo,

auch wenn Französisch neben Englisch und Spanisch weltweit sehr verbreitet ist,

Spanisch als Sprache m.E. dem Französischen inzwischen den Rang in Wirtschaft und Industrie abgelaufen hat,

weltweit deutlich mehr Spanisch und Französisch als Italienisch gesprochen wird,

bleibt es letztendlich deine ganz persönliche Entscheidung, welche Sprache du noch lernen möchtest.

Sinnvoller, als danach zu gehen, welche Sprache leichter ist, wäre es folgende Punkte in deine Entscheidung einfließen zu lassen:

Lasse folgende Punkte in deine Entscheidung einfließen:

- deinen Berufswunsch: Welche Sprache ist dafür am wichtigsten?

- deine persönlichen, privaten Interessen:

- In welchem Land machst du am liebsten Urlaub?

- Zu welchem Land hast du am meisten Beziehung, Freunde, Verwandtschaft?

- Für welches Land schlägt dein Herz am ehesten?

- In welcher Sprache findest du in deiner Familie, deinem Freundes- und Bekanntenkreis am ehesten Unterstützung, weil jemand die Sprache bereits gelernt hat oder spricht?

Ich wünsche dir ein gutes Händchen bei deiner Entscheidung und viel Glück und Erfolg für deine weitere schulische und berufliche Zukunft.

:-) AstridDerPu

Egal, für welche der drei Sprachen du dich entscheiden wirst: Es ist deine erste romanische Sprache, und die sind nunmal anders.
Wenn du schon in Englisch Probleme hast, dann stell dich drauf ein, dass du etwas tun musst, und zwar von Anfang an und kontinuierlich. Keine Sprache fliegt einem einfach so zu.

Alle, die dir hier antworten, können nur von ihren eigenen Erfahrungen sprechen, und wie du siehst - sie sind logischerweise unterschiedlich. Ich finde - natürlich ;-) - Ital. am schönsten, Franz. klingt für meine Ohren sehr elegant, und Spanisch klingt mir zu hart.
Aber hör sie dir doch einfach mal selbst an: Such dir mit Hilfe des pons.com Wörterbuches die entsprechende Übersetzung, und dann gib das Wort hier ein:
http://www.acapela-group.com/

Deine Rangordnung, nach dem Gehör beurteilt, unterschreibe ich mit!

Unter dem vielleicht späteren beruflichen Aspekt wäre deiner Antwort noch hinzuzufügen, dass leider die "härteste" Sprache inzwischen das größte "Einsatzgebiet" bzw. den größten Nutzen verspricht. - Französisch gerät in diesem Wettbewerb so langsam ins Hintertreffen. Und italienisch, na ja, da will ich mich der Stimme ganz enthalten. :-))

1
@homme

Für deinen ersten Satz bedanke ich mich - der Rest gefällt mir verständlicherweise nicht so dolle ;-))

3
@latricolore

..... Was ich wiederum auch verstehen kann. Aber wir beide machen ja "leider" nicht die Regeln. :-)

1

Mir persönlich fällt italienisch am leichtesten.Französich hatte ich in der Oberschule,ist mir nicht ganz so leicht gefallen.Spanisch wäre mir zu schwer.ist aber bei jedem anders.

Italienisch ist ja auch praktisch eine germanische Sprache... logisch das sie einem einfacher fällt ^^ 

0
@manuschulze

Wie bitte!? Natürlich ist Italienisch keine germanische Sprache sondern wie Französisch und Spanisch eine romanische.

Rein von der Grammatik her haben alle drei Sprachen denselben Schwierigkeitsgrad. Von der Schreibung und Aussprache her fällt den meisten Spanisch und Italienisch leichter.

3

Was möchtest Du wissen?