Welche Sprache ist einfacher? Spanisch, Französisch, Latein oder Italienisch?

15 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

NIMM AUF KEINEN FALL LATEIN!!!!! Bei französisch ist die Aussprache nicht so einfach. Die einfachste Sprachen sind also Italienisch und spanisch. Die beiden sind so gut wie das selbe also würde ich sagen ist es egal welche du von den beiden nimmst. Spanisch wäre nur sinniger, da es weiter verbreitet ist. Es kommt natürlich auch darauf an was du für ein Typ bist wenn du auf Logikfächer wie Mathe oder Musik stehst kann ich dir Latein empfehlen.

Ich bin auch an der Realschule in Bayern und da wird Französisch als Hauptfach angeboten. Mit den anderen Sprachen habe ich persönlich noch keine Erfahrungen gemacht, aber ich weiß, dass spanisch, italienisch und französisch im Prinzip ziemlich gleich aufgebaut sind ;)

Und latein soll sehr schwer sein - laut vielen Freunden, die vom Gymnasium zurück auf die Realschule gegangen sind.

Sonst solltest du vielleicht auch darauf eingehen, was du nach dem Abitur studieren möchtest, oder ob dir vielleich nicht die FOS reicht, bei der du eventuell "nur" auch das Fachabitur machen kannst ;) da brauchst du keine 2. Fremdsprache : )

Mir persönlich fällt auf jeden fall französisch recht leicht, aber kommt auf deine stärken an: viiiiele vokabeln, die man auch schreiben können muss, aber dafür wenig und einfache grammatik :)

Hi, Französisch, Spanisch oder Italienisch wurde ich nehmen dort nimmt sich untereinander nicht viel und wenn du in Französisch schon ein Jahr Vorkenntnisse hast fällts dir doch leichter aber nimm auf garkeinen Fall Latein viiiiiieeeeeeel zu viel Grammatik = viiiiiieeeeeeel lernen. Hoffe ich konnte helfen. LG

Ich selbst lerne gerade Latein. Ich kenne mich nicht so richtig mit den anderen Sprachen aus, aber ich finde Latein ziemlich einfach. Man muss zwar viel übersetzen aber wenn du es in der Schule lernen willst, musst du immer nur vom lateinischen ins deutsche übersetzen. Und wenn dir zum Beispiel Italienisch gut gefällt, kannst du erst latein nehmen und dann Italienisch, Spanisch oder Franz. Nach Latein fallen dir alle Sprachen viel leichter, weil sich fast alle Sprachen auf der Welt von Latein ableiten. Auch für den Beruf kann dir Latein sehr von Nutzen sein. Vor allem das kleine Latinum. Manchmal sind die Vokabeln allerdings etwas schwierig zu lernen, da manche ziemlich gleich aussehen, obwohl sie was komplett anderes bedeuten...;)

Latein ist am schwerstem, Spanisch kommt danach aufgrund der komplizierten Grammatik und der vielen unregelmäßigen Verbformen und dann halt Französisch ( Italienisch hatte ich noch nie). Bei Französisch könnte das einzige schwierige die Aussprache sein,aber mit der Zeit kriegt man das hin. Ich würde deswegen auch diese Sprache empfehlen

Was möchtest Du wissen?