Rechtsradikal nur weil ich Flagge im Garten gehisst habe, wie kommt man auf sowas?

Hallo zusammen, meine Frage, warum Leute sagen man wäre rechtsradikal nur weil man eine Flagge im Garten gehisst hat, kommt aus persönlicher Erfahrung. Ich hab schon immer eine Deutschlandfahne in meinem Garten hängen gehabt, jedoch die letzten Jahre immer wieder negative Erfahrungen deshalb machen müssen. Ich wurde schon sehr oft von vorbeilaufenden Passanten oder Nachbarn gefragt ob ich eigentlich rechtsradikal / ein Nazi wäre weil ich das ganze Jahr die Flagge gehisst habe. Das allein hat mich nicht sonderlich gestört, da man ja ganz einfach Missverständnisse mit den Leuten klären kann.

Jedoch hat dies das letzte Jahr Ausmaße angenommen die ich mir nicht erklären kann und mich dann auch etwas eingeschüchtert bzw. eher wütend gemacht haben. Ich führe eine Werkstatt die sich hauptsächlich mit Tuning beschäftig, was also heißt das ich auch mal Kundenfahrzeuge daheim stehen habe (wenn ich Leistungsmodifikationen vornehme werden diese erst einmal Probe gefahren und dann fahr ich mit den Kundenfahrzeugen auch mal nach Hause auf den Hof). Und Ende letzten Jahres wurde mir dann tatsächlich ein Kundenfahrzeug eines Stammkunden mit Grafitti besprüht mit der Aufschrift "Drecksnazi" (Der Schaden war über 10.000 Euro weil mehrere Bauteile betroffen waren und es eine Sonderlackierung war). Die Versicherung ist natürlich dafür aufgekommen und jetzt habe ich eine zweite Garage nur für Kundenfahrzeuge, nichtsdestotrotz hat mich das und vor allen meinen Kunden, sehr stark aufgebracht (ich musste ihm einen großen Rabatt gewähren inklusive einiger kostenlosen Arbeiten um ihn nicht als Kunde zu verlieren). Und nun hat auch noch jemand letzte Woche mein Haus mit "Nazischwein" beschmiert und die Flagge im Garten verbrannt. Dies hat mich jetzt davon abgehalten nochmals eine Flagge aufzuhängen und ich werde dies auch nicht mehr tun. Was mich daran ärgert: Zu WM oder EM Zeiten beschwert sich kein Mensch darüber wenn man "Nationalstolz" zeigt...

Zu guter Letzt: Nein, ich habe nicht den Ruf Rechtsradikal zu sein und habe auch noch nie auch nur im entferntesten "braunes Gedankengut" geteilt, ich verabscheue Nazis und dergleichen. Ich bin nicht einmal blond oder blauäugig sonder dunkelbrünett, braune Augen, schwarzer Vollbart und werde auch oft gefragt ob ich südländische Herkunft abstamme. Daher kann die Sachbeschädigung nicht durch etwas anderes als meine Flagge erklärt werden.

Also, was haltet ihr von sowas?

...zur Frage

Ein paar Straßen weiter haben Leute ganzjährig die türkische Fahne hängen. Da sagt keiner was. 

Wir haben als Deutsche in unserem Land ein identitätsproblem. Nationalstolz auch nur im Ansatz ist eben nur zur WM erlaubt. 

Traurig aber wahr. Womöglich werde ich jetzt dafür gleich gelöscht. 

...zur Antwort

Den Bauch kann ich nicht sehen. Die Schwanzfeder sieht schief gewachsen aus. 

Das kann passieren, wenn der Käfig zu klein ist und er mit dem Schwanz immer gegen die Gitterstäbe schrammt. 

Oder sie ist im Kiel gebrochen oder eine Wachstumsstörung. 

Kann auch sein, der Vogel ist in der Mauser wegen der Flugelfedern. 

...zur Antwort

Bei meinem Mann musste ich damit leben. Bei einem erwachsenen Mann kann man das einfach nicht erwarten, dass er noch umlernt, was für ihn so überaus männlich ist. 

Bei einem Sohnemann besteht noch Hoffnung. Ab und zu mal putzen lassen, dann weiß er, wie es gemeint ist. 

...zur Antwort

Manhattan Transfer? 

...zur Antwort

Am Anfang war mir Lord Stark der Liebste. 

Aber Baelish fand ich auch ganz interessant, weil er so schlau ist und scheinbar alles für sich zu nutzen weiß. 

Stannis war für mich der neue König, weil er Anspruch hatte und ehrlich und korrekt war. Doch dann ging er zu weit. Das mit seiner Tochter ist unverzeihbar. 

Bleibt nur noch Dany, die inzwischen gelernt hat und über Drachen verfügt. 

Ansonsten mochte ich noch Jorah. Der hat zwar auch Verrat begangen, hat es aber bereut und ist eine treue Seele. 

...zur Antwort