Rechtsradikal nur weil ich Flagge im Garten gehisst habe, wie kommt man auf sowas?

8 Antworten

Nur wer eine Deutschland-Fahne im Garten hat, ist längst noch nicht rechtsradikal. Aber ich finde eher, dass sich das auch etwa seit der WM 2006 geändert hat und mittlerweile auch als viel normaler angesehen wird.

Als ich vor über 30 Jahren nach Dänemark in den Urlaub gefahren bin, war ich sehr erstaunt, dass da nahezu in jedem Garten die dänische Flagge gehisst war (und das war nicht während irgendwelcher Fußball-Turniere). Aber ich bin auch nie auf den Gedanken zu kommen, die Leute deswegen für rechtsradikal zu halten. Zu der Zeit wäre das hier noch undenkbar gewesen, aber mittlerweile sieht man das doch viel.. genau wie die Fahnen an den Autos.

Hallo CaptnCaptn,

ich kann deine Sorge verstehen und finde solche Anfeindungen und Sachbeschädigung absolut verwerflich.

Dennoch bin ich der Meinung, dass es berechtigt ist, dieser offen gezeigte Patriotismus oder auch Nationalismus, vielleicht nicht als "Rechtsradikal" aber als "Rechts" darzustellen.

Die politisch Rechte definiert sich als, Akzeptanz bzw. Befürwortung der Verschiedenheit der Menschen. Eine Nationalflagge steht genau für solche Unterschiede und wenn man diese hisst, gehen viele vom Schlimmsten aus.

Der Nationalismus in Zeiten von sportlichen Großveranstaltungen macht es dabei nicht besser.

Viele Grüße

Dann sind Menschen aus afrikanischen Ländern als auch aus türkischen und und und... alles "Nationalisten" die alle rechts gesind sind, wa?

0
@Wasserdrink

Hallo Wasserdrink,

ich hoffe, dass ich deine „Frage“ richtig verstehe.

Du hast vollkommen recht. Nationalisten gibt es leider überall auf der Welt.

Beste Grüße

WirriW

0

Denken Sie sich nichts. Ich habe in meinem Garten die alte Reichsfahne gehißt. Dann haben Nachbarn die Polizei gerufen und zwei Beamte stürmten in den Garten und beschlagnahmten selbige obwohl sie nicht verboten ist.

Da ich man mir aber glaubhaft nachweisen kann daß ich es gemacht habe im Wissen daß die linken Nachbarn die Reichsfahne nicht von der NSDAP Fahne unterscheiden können konnte man mir die Fahne wegen Stören des öffentlichen Friedens wegnehmen.

Es ist eben zurzeit alles überdreht, vorallem mit dem Flüchtlingsstrom ist Nationalismus das große Thema. Ich denke mal das das daher rührt.

Ich persönlich finde das schon unverschämt, dass man wegen einer Flagge seines Landes so angepfercht wird. Und jene, die damit nicht zurechtkommen sollten das Land verlassen. Ich finde einfach, dass irgendwie zurzeit alles als Rassistisch gewertet wird, obwohl es garnicht so ist.
Nochmals im Bezug auf dem Flüchtlingsstrom: Jeder Aufstand gegen die großen Flüchtlingsmassen wurde von der Presse als "Aufstand von Rassisten" bezeichnet, wobei ich ganz und gar nicht der Meinung bin, denn ein Land hat nunmal begrenzte Kapazitäten und wenn dann noch viele Frauen von den Flüchtlingen belästigt werden, will sich das keiner gefallen lassen...=> Die Presse will natürlich das Volk einbändigen uns sagt es wären alles nur Rassisten.

Hallo,

überdreht ist vor allem, dass sich momentan viele Menschen nur noch rassistisch über Fremde äußern können.
Von jeder Straftat wird sofort auf alle geschlossen.

Es ist sehr zu begrüßen, dass die Menschen das erkennen und das klar als Rassismus bezeichnen.

Viele Grüße

0

ich denke, dass diese leute einfach keine ahnung haben. eine fahne bedeutet gar nichts und schon gar nicht, nazi zu sein. ich würde nicht klein beigeben, dann haben sie nämlich gewonnen, sondern dazu stehen, du bist eben deutsch und das ist genauso wertvoll/wertlos wie alle anderen nationen

Mir ist es den Schaden an Haus und Gegenständen einfach nicht wert nur um diesen Affen zu trotzen, zumal dies auch kein gutes Bild bei den Nachbarn abgibt... Recht hast du natürlich

0

Was möchtest Du wissen?