Ist Vladimir Putin ein Verbrecher und ein Diktator?

20 Antworten

Neija, findest du es nicht auffällig, dass Menschen, die sich politisch gegen Putin stellen "ganz plötzlich" wegen Steuerhinterziehung für 30 Jahre ins Gefängnis kommen, ganz zufällig nach einem Essen mit Putin Giftstoffe im Körper haben oder mal so eben nebenbei als Oppositionspolitiker auf offener Straße erschossen werden?

Stell dir mal vor, Sarah Wagenknecht würde nach einem Empfang/Treffen mit regierungsnahen Politikern oder gar Frau Merkel eine Vergiftung haben, Anton Hofreiter würde plötzlich unter einem Vorwand verhaftet und einer von den Petrys oder Gaulands auf offener Straße von einem vorbeifahrenden Auto erschossen werden.

Wären das dann alles zufällige Verkettungen von unglücklichen Unfällen oder Vorkommnissen?

Oder wenn SPD, Grüne, FDP, Linke usw. heute noch ihre Kandidaten mit farbigen Wahlplakaten präsentieren und die sich übernacht in schwarz/weiß "verwandeln"?

Dann wären vermutlich nur die CDU und CSU die einzigen Parteien, die in der Lage sind, vernünftige Druckereien zu finden, die die Plakate so drucken, dass die Farbe über mehrere Wochen erhalten bleibt?

Jaaaa, für mich ist Putin ein ganz großer Verbrecher und Diktator. Das verraten schon seine eng zusammenstehenden schmalen Augen, dass er hinterhältig ist! Er ist und bleibt ein eiskalter KGB-Mann!

Ja, er ist ein Verbrecher.

Wer allerdings Russland und sein System kennt, weiss dass man nur als eiskalter Verbrecher und mit Korruption zu Geld und Macht kommen kann.

Ein riesengrosses Land mit verschiedensten ethnischen Zusammensetzungen laesst sich nur mit knallharter Hand (in D wuerde man Diktatur sagen) erfolgreich zusammenhalten und regieren. Die Russen brauchen einen solchen Menschen, der ihnen sagt, wo es lang geht. Russland hat noch nie in einer Demokratie gelebt, daher kann das Volk damit auch nichts anfangen.

Gestoppt? Nein, ziemlich sicher nicht. Putin macht genau das, was alle anderen auch machen: Er setzt seine Vorstellungen und Ideen durch. Das macht Obama auch und Frau Merkel auch. Die Art und Weise mag nicht jedem gefallen, aber am Ende sind die alle gleich. Du kannst alle Politiker weltweit durch die Politiker anderer Länder austauschen und Du würdest immer das selbe Resultat sehen. Die eigenen Interessen stehen an der Spitze.

Medien versuchen zu manipulieren und das scheint immer wieder ganz gut zu klappen. Ein Diktator ist er auch nicht. Er nutzt nur sehr gut die Möglichkeiten, die ihm die russische Verfassung bietet. Das ist aber nicht sein Fehler, sondern der Fehler seiner Vorgänger. Das man als Präsident zum Ministerpräsidenten wird und anschließend wieder Präsident wäre in anderen Ländern so wahrscheinlich nicht möglich. Allerdings nicht wegen fehlender Möglichkeiten, sondern eher aus demokratischen Gründen.

Eine sehr neutrale Antwort.. Meiner Meinung nach.

0

Eine sehr neutrale Antwort.. Meiner Meinung nach.

0
@Oiropa

Was hast Du erwartet? Eine Zustimmung zu der These man müsste ihn absägen? Dazu hat eben niemand das recht. Und die, die derzeit ein Problem mit ihm haben müssen das akzeptieren. Oder hörst Du irgendwelche Forderungen aus Russland das Frau Merkel gehen muss? Ich bin wahrlich kein Freund Russlands, aber unsere Politiker sollten langsam mal lernen, mit denen, die gewählt sind auszukommen. Es geht nicht immer alles so, wie es die westlichen Politiker gerne hätten. Politik heißt Kompromisse eingehen. Und das kann heutzutage kaum noch ein Politiker.

1

Klar ist er ein Diktator. Alle Institutionen sind ihm unter Kontrolle. Er hat überall seine Leute hingestellt die vorallem aus der ehemaliger KGB stammen! Die Verfassung wird auf sein Wunsch von seinen Leuten geschrieben! Die Korruption, die in Russland herrscht wird das Land von innen vernichtet. Und der Hauptkorruptioner ist der Putin selbst!!!

0

Bei so manchen Antworten habe ich das dumpfe Gefühl, dass Putins PR-Abteilung, salopp ausgedrückt "bezahlte Jubbelrussen"  hier ganz massiv für Putin eingesetzt hat. Ich darf dir heute 20:15 auf Arte den Filme "Putins Propaganda" empfehlen.

Bereits 2004 viel der Satz, dass Putin ein lupenreine Demokrat wäre. Also schon 10 Jahre vor dem Krieg in der Ukraine gab es deutlich Kritik an Putin und nicht erst seit dem Krieg. In Russland ist Putin und seine Partei allmächtig, hat die Presse weitestgehend unter Kontrolle. Seine politischen Gegner oder andere Medienverlage erleiden verdächtig oft tödliche Unfälle, werden Opfer von Mordanschläge oder werden "nur" zu mehrjährigen Haftstrafen wegen Steuerhinterziehung verurteilt. Sich frei aus allen möglichen Quellen zu informieren, ist also gar nicht möglich.

Genauso hat seine PR Abteilung dermaßen katastrophale Schnitzer geleistet, dass man diese einfach nur als dämlich bezeichnen muss. Eine Presse- und Meinungsfreiheit ist nicht gegeben, Westliche Beobachter wie die OZSE werden eher als Fremdkörper angesehen. Tschetschenien ist so ein weiteres Beispiel wie da Menschenrechte mit Füssen getreten werden.

Putin stürzen, soweit gehe ich nicht. Aber ein Machtwechsel, einen wirklichen Machtwechsel ist dringend nötig. Ob Putin ein Diktator ist, lasse ich offen, zumindest führt er autoritär.

Ein Hinweis an Jubbelrussen: Ich weiß, dass nun seine PR Abteilung so richtig in Gang kommt und mit viele Kommentare zu kommen lassen wird. Ich kenne sämtliche Argumente, da diese immer die  gleichen sind und bitte diese mir zu ersparen, ich werde darauf nicht reagieren.

Bei so manchen Antworten habe ich das dumpfe Gefühl, dass Putins PR-Abteilung, salopp ausgedrückt "bezahlte Jubbelrussen"  hier ganz massiv für Putin eingesetzt hat.

Exakt so ist es.

Die "Jubelrussen" hier stammen häufig aus Deutschlands Osten und sind ehemalige Funktionäre, deren Nachkommen oder sonstige Sympathisanten und Nutznießer des nicht mehr existierenden failed state namens DDR. Das lässt sich zumeist leicht erschließen, wenn man sich deren andere Fragen und Antworten ansieht.

Ich kann mich an einen Fall erinnern, in dem Putin öffentlich vor Kameras einem politischen Gegner androhte, er werde ihm "persönlich die Eier abreissen", das meine er ernst. Vielleicht wird ja dieser Ausbruch von ihm heute in dem Arte-Film gezeigt (Danke übrigens für den Hinweis).

Was immer ich auch gegen Merkel, gegen Obama, gegen Hollande oder wen auch immer habe (und das ist eine ganze Menge) - kann sich irgend jemand vorstellen, dass ein anderer Politiker eine solche Äußerung machen würde? Ich jedenfalls nicht.

1
@Kanzelparagraph

Die "Jubelrussen" hier stammen häufig aus Deutschlands Osten und sind ehemalige Funktionäre, deren Nachkommen oder sonstige Sympathisanten und Nutznießer des nicht mehr existierenden failed state namens DDR. Das lässt sich zumeist leicht erschließen, wenn man sich deren andere Fragen und Antworten ansieht.

@Kanzelparagraph,
Und ich habe nicht nur das dumpfe Gefühl, sondern bin überzeugt, dass der GF-Support in schöner Manier der Mainstream-Medien die Russenhetzer unterstützt, indem er entgegen seiner selbst festgelegten Richtlinien – hier betrifft es den Mehrfachbeitrag - Fragen, die genau so schon einmal gestellt wurden – hier am 31.08.2015 von „Ostindien“ (OIropa – ein Schelm, der Böses dabei denkt) trotz berechtigter Beanstandung nicht löscht.
Dass die „Jubelrussen“ häufig aus Ostdeutschland stammen, mag wohl stimmen. Dass sie ehemalige Funktionäre und Nachkommen und sonstige Saympathisanten und Nutznießer des nicht mehr existierenden failed state DDR sind, kann sich nur ein von Grund auf mit Russenhass indokrinierter Westbürger ausdenken, der seit seiner Geburt nichts anderes als Russenhass gepredigt bekommen hat.
Du kannst davon ausgehen, dass in der DDR aufgewachsene Bürger nicht Funktionäre gewesen sein müssen, keine Nutznießer wie manche andere, deren Namen ich lieber nicht nenne, sondern durch entsprechende Bildung, auch politische, in der Lage sind zu erkennen, wer für alles, angefangen bei den Kriegen der letzten 70 Jahre über die gezielte Destabilisierung ganzer Regionen an allen Ecken der Welt bis hin zu dem daraus resultierenden derzeitigen Flüchtlingsstrom verantwortlich ist. Übrigens erkennen dies auch mehr Schon-immer-Bundesbürger, als dir lieb sein könnte.Wer das nicht erkennt, ist entweder intellektuell dazu nicht in der Lage oder so zu gekleistert von antirussischer, jahrzehntelang währender Propaganda, gepaart mit Borniertheit und Ignoranz, dass eine bei jedem intelligenten Menschen zu erwartende differenzierte Betrachtungsweise aller Vorgänge in der Welt – hier der Entscheidungen und Handlungen Putins - gar nicht erst in Erwägung gezogen wird.
Da nützt auch keine Arte-Sendung "Putins Propaganda".
Davon hatten wir schon genug und somit die Möglichkeit, russische Propaganda mit der des Westens zu vergleichen.
Jeder nimmt daraus für sich das, was ihm passt, manche nur das, was sich ihm durch Wissen und Nachdenken erschließt.

4
@Utyos

Bla Bla USA - Bashing Bla Bla Russland ist gar nicht so schlimm Bla Bla Lügenpresse Bla Bla.

Ich kenne sämtliche Argumente, da diese immer die  gleichen sind und bitte diese mir zu ersparen

Scheint als hatte Jewi Recht. Die Kommentare der Pro-Russischen Fraktion sind und bleiben immer diesselben.

1
@Mark1616

Die Kommentare der Pro-Russischen Fraktion sind und bleiben immer diesselben.

...und deine "qualifizierten" Kommentare sowie deine antirussische EInstellung - auch. Ich jedenfalls gebe mich nicht der Hoffnung hin, dass du deine "Meinung" änderst. Das bleibt auch so, was die Pro-Russen-Fraktion betrifft. Anderenfalls könnte GF baden gehen, zumindest was die Kontroversen zwischen Russenhassern und Nichtrussenhassern betrifft.
Oder gibst dich noch immer der Illusion hin, dass deine Gegner hier die Klappe halten? Dazu sind sie nicht dumm genug! Also mach weiter: Bla, bla ...

3
@Utyos

Mhhh.. was stimmt denn jetzt nun? @Utyos du bist eben auch nicht gerade Neutral... Und nein ich kenne keinen "Ostindien", ihr verwechselt mich mit jemandem, oder?

0
@Utyos

Das hilft mir nicht weiter euer Gestreite, ich suche die Wahrheit, ob die medien lügen oder ob sie zumindest Teilweise recht haben?

0
@Oiropa

Nein, OI..., ich bin nicht neutral. Ich beziehe Stellung. Weißt du, was das ist? Vergiss die "Verwechslung". Du und deine "Meinung" sind gefragt. Deshalb: Keine Angst. Du bleibst.

0
@Utyos

Du meinst das Forum ist contra Putin eingestellt? Warum?

0
@Utyos

<

p>War die Krim Annektierung Völkerrechtswidrig? Eben wegen dieser Annektierung wurde Putin eben plötzlich für "böse" erklärt. Aber war das wirklich so Verbrecherisch?

0
@Utyos
...und deine "qualifizierten" Kommentare sowie deine antirussische EInstellung - auch

Das zeigt, dass du keinen meiner Beiträge gelesen, geschweige denn verstanden hast. Ich habe nirgends eine Anti Russische Einstellung, genausowenig wie ich nirgends positive Dinge oder Rechtfertigungen zu Taten der USA geschrieben habe.

Was ich verabscheue ist die schamlose Propaganda die hier von Seiten der pro-russischen Fraktion betrieben wird.

Oder gibst dich noch immer der Illusion hin, dass deine Gegner hier die Klappe halten?

Es gibt auch radikale Christen, Muslime oder Nazis die ihre Dummheiten eingesehen haben.

Russenhassern und Nichtrussenhassern

Da sieht man mal wieder wie verblendet manche Leute schon sind. Du wurdest bereits polarisiert und indoktriniert von der russischen Propaganda. Es heist ja schließlich "Wir gegen Die!!!".

Es gibt keine Russenhasser in Dtld, genauso wenig gibt es Deutschenhasser in Russland!!! Die einzigen Menschen auf die so eine Bezeichnung zutreffen könnte sind meist irgendwelche Randgruppen, die getrost ignoriert werden können.

Dazu sind sie nicht dumm genug!

Wirklich nicht? Was hat "Klappe halten" mit dumm sein zu tun?

1

Nachtrag:

Ist mir gerade erst aufgefallen - User Oiropa, im Profil die russische Flagge, heute erst angemeldet, nur eine einzige Frage.

Das sagt doch schon alles.

0
@Kanzelparagraph

@Kanzelparagraph,

Ich unterstelle soger, dass "Oiropa" in den Buchstaben "Oi" seinen anderen Nickname "OstIndien" verbirgt und hier wieder mal nur Stimmung machen will.

Da nehmt ihr euch ja dann beide nichts.:)

0
@Kanzelparagraph

Wenn das verboten ist ändere ich es natürlich wieder, aber mir gefällt die Flagge eben. Ist das verboten?

0

...ich werde darauf nicht reagieren.

Damit tust du allen denen, die du als "Jubelrussen" bezeichnest, einen großen Gefallen.

1

So nachdem sich wie erwartet Putins PR Abteilung so richtig ausgetobt hat, darf ich ja mal wieder melden. Genau diese sich immer wiederholenden Argumenten sind die, die ich meine. Oiropa hat da gute Arbeit geleistet, um das zu beweisen. 

Liebe Jubbelrussen, wenn ich PR Arbeit für Putin macht, ist das eure Problem. Andere haben auch eine PR Ableitung. Nur die machen das nicht dermaßen offensichtlich, dermaßen peinlich und vor allem nicht mit den gleichen Argumenten.  Lasst euch doch einfach mal was neues einfallen, es reicht doch schon ein halber Satz aus um zu wissen, dass ihr es seid.

Und bitte bitte: Fälscht bitte nicht mehr so plump wie die angeblichen US Waffen in der Ukraine. Die US Army wird schon nicht im falschem Englisch die Waffenart draufschreiben noch Begriffe aus einem Computerspiel daraufschreiben. Nur so als ein Beispiel wie schlecht Putins PR Abteilung ist. Macht es doch einfach besser und euch nicht ständig zum Affen.

3
@Jewi14

@Jewi14


Gehörst du etwas auch zu der Sorte, die glaubt, dass die "Pro-russische Fraktion" ihre Argumente ändert, nur, weil sie euch nicht passen? Eure Argummente sind doch auch immer diegleichen, medienkonform und somit ziemlich daneben.
Also gleiches Recht für alle!:)
Deine angeführten Beispiele mit dem falschen Englisch und den Begriffen aus einem PC-Spiel sind ein Beleg dafür,  dass keine Behauptung für dich zu dumm sein kann, wenn es nur gegen Russland und Putin geht.
Deine Beispiele wurden von russischer Seite entsprechend kommentiert, was man natürlich geflissentlich ignoriert, weil es nicht ins Konzept passt.
Damit wir uns nicht falsch verstehen: Du darfst deine Meinung ruhig weiter vertreten, aber meine musst du mir auch lassen. Wie langweilig und noch dümmer würde es aussehen, wenn ihr als "Pro-USA-Fraction" euch gegenseitig beweihräuchern und auf die Schulter klopfen würdet! Nicht auszudenken!:)

1
@Utyos

Wer hat den jetzt recht? Ich halte Putin auch nicht für einen Verbrecher, Klar er ist ein Politiker und er setzt seine Interessen durch ,das tun aber alle Politiker, ausser sie sind Marionetten.

Aber ein Diktator ist er wohl nicht, doch vielleicht irre ich mich auch. Und bin auf die Russische Propaganda hereingefallen? Ich bin da sehr kritisch, ich bin kritisch gegenüber der USA aber auch Russland da es auf beiden Seiten ganz klar Propaganda gibt.

0
@Utyos
Gehörst du etwas auch zu der Sorte, die glaubt, dass die "Pro-russische Fraktion" ihre Argumente ändert, nur, weil sie euch nicht passen? Eure Argummente sind doch auch immer diegleichen, medienkonform und somit ziemlich daneben.

Sind das denn wirklich Argumente wenn nur von den russischen Problemen / Taten abgelenkt wird und gleichzeitig auf Probleme / Taten in anderen Ländern verwiesen wird?
Für mich, genauso wie für jeden anderen vernünftigen Menschen, klingt das eher nach: Maaaammmaaaaaa!!! Der hat aber auch!!!11*KreischHeulSchnupfMitDemFußAufstampf*

1

Das wird gesagt, weil Putin sein Volk unterdrückt... Gegner werden oft einfach vernichtet und große Proteste lässt er nicht zu. All diese Dinge sind natürlich schlimm, werden aber von den Medien stärker herausgestellt, als andere Sachen... Dazu kommt, dass andere Regierungen weniger stark von ihnen kritisiert werden

Was möchtest Du wissen?