Nordkorea gar nicht so schlimm?

14 Antworten

Naja ein junger Mann wurde verurteilt (Arbeitslager), weil er ein Poster runter riss. Wie dem auch sei, gibt es den ehemaligen NBA-Profi Dennis Rodman. Er ist dagegen ein guter Freund des Diktators. Nordkorea lebt isoliert. Facebook und des gleichen ist unbekannt. Es gibt lediglich eine gemeinsame Plattform und einen Fernsehsender. Du musst aus deren Perspektive denken, für uns ist es schlimm. Für jemanden der dort aufgewachsen ist und es eben nicht anderst kennt, dem kann es unter Umständen sogar gefallen.

1

Ja denke ich auch

0
20

Natürlich haben Koreaner Facebook usw, es gibt etwas das nennt sich :VPN , damit umgeht man die Sperre.

0
9

Der hat nicht mal das Plakat runter gerissen, der hat es sich nur angeschaut und dabei nicht gelächelt XD

0
32

Kein Facebook? das wäre ein Segen aus meiner Sicht.

Was passiert wenn ich Diktatorin-Merkel-Wahlplakate runterreisse?

0

Vieles wird hier stark dramatisiert. Der nordkoreanischen Bevölkerung geht es sicher was Wohlstand und Sicherheit angeht besser, als der Masse in vielen afrikanischen Ländern oder Bürgerkriegsländern wie Syrien etc.

Wobei es in Nordkorea ein großes Stadt-Land-Gefälle gibt und es den Leuten in der Hauptstadt Pjöngjang deutlich besser geht als dem Rest.

Die zeitweiligen Hungersnöte sind u.a. eine Folge von westlichen Sanktionen.

Freiheitsrechte bestehen dort nicht und wer aus dem Rahmen fällt was Religion, Führerkult, Patriotismus etc. angeht, hat mit schlimmen Verfolgungen zu rechnen. Demokratie existiert nicht.

Nordkoreas Militär ist zahlenmäßig das stärkste der Welt, aber technologisch im Vergleich zu den USA rückschrittlich.

Naja, also es gibt Dinge, die definitiv in dem Land falsch laufen, aber alles was über das Land verlautet wird, stimmt definitiv nicht. Es ist nur schwer überprüfbar. Der durchschnittliche Fernsehzuschauer oder Zeitungsleser durchschaut das natürlich nicht und kann schwer unterscheiden zwischen Propaganda und echten Infos. Fakt ist aber, dass in Nordkorea alles anders funktioniert, als im Rest der Welt. Es ist die letzte Bastion des maoistisch-geprägten Kommunismus, der allerdings schon zu etwas komplett anderem mutiert ist, das sich verselbständigt hat. An sich ist es ein Kunststück, die Bevölkerung eines Landes so zu lenken, dass sie allesamt nicht hinterfragen, keine Untergrund-Zellen bilden, nicht demonstrieren, keine Revolution anzetteln...
Man könnte jetzt sagen: "Ja, ist kein Wunder, denn sonst würden sie erschossen werden." - Aber andere Länder wie Mexiko, Kuba, Argentinien hatten auch schon politische Zustände in denen Aufbegehren eine Erschießung zur Folge gehabt hätten und dennoch haben sie aufgemuckt und in Kauf genommen, erschossen zu werden. Denken wir an die französische oder russische Revolution zurück. Die Leute damals waren auch in all den Missständen bezogen auf Versorgung, die man heute der nordkoreanischen Bevölkerung unterstellt. Und diese Unzufriedenheit führte dazu, dass die Menschen bereit waren, ihr Leben für kommende Generationen hinzugeben. In Nordkorea passiert das nicht und deswegen glaube ich persönlich, dass die meisten wohl mit dem System zufrieden sind.

1

Ja weil sie ihren Anführer wie ein Gott anbeten.

0
45

Gut, aber dafür hat seine Familie ja was getan. Wenn man das ganze jetzt rein vom Mechanismus im übertragenen Sinne mit einer Religion vergleichen will, denn sage ich, dass es doch immer Menschen gibt, die Gott nicht anerkennen und Gott auch nicht fürchten und auch gegen Gott aufbegehren würden.

1
1
@Flimmervielfalt

Religion dient doch alleine zur Kontrolle über die dumme manipulierbare Bevölkerung. Und Kommunismus ist auch eine Art Religion.

0
20
@Doros19

Es mag Leute geben, die mit Religion Kontrolle ausüben wollen, aber den meisten religiösen Menschen gehts bei Religion um etwas völlig anderes. Und wirklich machtgeile Leute nutzen ALLES zur Kontrolle anderer, da macht Religion nun wirklich keinen großen Unterschied. 

Ist halt so eine Sache, 'in Feindbildern' zu denken - da ist es einfach logisch, dass Objektivität eine gänzlich andere Welt ist. Und wenns schon da hapert....

1
45

Dennoch erreicht Religion zu allen Zeiten in allen Teilen der Welt nie 100% der Bevölkerung, egal was das für Konsequenzen nach sich zieht. Schau mal allein das dritte Reich. Da gab es auch Leute, die aufgemuckt haben. Und ich möchte mal behaupten, dass Hitler sich auch mindestens als Halbgott inszenierte.

2
45

Darum geht es nicht. Das steht jetzt auf nem anderen Blatt. Dennoch wurde auch unter Stalin aufgemuckt.

2

Mappe über Nordkorea- Wie?

Hi, also ich habe das Problem,dass ich eine Mappe über das Thema Nordkorea machen soll- besser gesagr über die bevölkerung Nordkoreas, die Lebensbedingungen und über Sachen wie z.B die Menschen die aus Nordkorea geflüchtet sind. Der Haken dabei ist nur,dass ich im Internet nur Propaganda zu diesem Thema finde und diese ist nur über die Staatsform. Daher also meine erste Frage: Kennt jemand gute Seiten im Internet die mir weiter helfen könnten oder weiß jemand vielleicht selber über dieses Thema bescheid? Da wir das Thema Mappen über ein bestimmtes Thema noch nie hatten und ich nicht genau weiß wie ich alles gliedern soll würde ich auch gerne fragen ob jemand mir dabei helfen könnte. Einfache Tipps und/oder Themen die euch selber über Nordkorea interessieren wären auch wilkommen und würden mir sehr nützlich sein. Bei dem Thema Gliederung würden Vorlagen völlig ausreichen. Ich danke allen, die sich die Mühe gemacht haben diesen Text zu lesen. Ich hoffe e gibt einige unter euch die mir eventuell helfen können.

...zur Frage

Welche Regierungsform ist eurer Meinung nach die effizienteste und beste?

Eine Demokratie ist langsam in der Problembewältigung, dafür schafft sie sich nicht so schnell Probleme, wie es eine Autokratie tut. Das dritte Reich konnte sich schnell "Problemen" annehmen, allerdings schuf es sich so rasch neue Probleme, dass einige Länder, die anfangs gar nicht Ziel der nationalsozialistischen Eroberungspolitik waren, erobert werden mussten, um Geldprobleme und taktische Hindernisse zu bewältigen.

Ich bin übrigens der Freund einer direkten Demokratie wie in der Schweiz. Nun frage ich euch, welche Regierungsform ihr am effizientesten findet.

(Anmerkung: Ich spreche nicht von Staatsform, sondern von Regierungsform. Großbritannien zum Beispiel ist demnach in dieser Frage eine parlamentarische Demokratie und keine Monarchie; Nordkorea ist keine Republik, sondern eine Diktatur)

...zur Frage

Wovon lebt Nordkorea (Handel) und warum importieren Japan und Südkorea aus Nordkorea?

  • Bitte keine Diskussionen über die aktuellen Scharmünzel -

Mich interessiert die Handelsbilanz Nordkoreas bzw. welche Güter dieses Land in welche Länder exportiert.

Ich fand mal eine Auflistung (die ich leider nicht mehr finde), demnach exportiert Deutschland relativ viel nach Nordkorea (um die 8 Milliarden) und importiert Güter im Wert von rund 2 Milliarden.

Die EU-Sanktionen verbieten aber so ziemlich alles an Handel: https://www.wko.at/service/aussenwirtschaft/Aktueller_Stand_der_Sanktionen_gegen_Nord-Korea.html

Da frage ich mich eher, was nicht sanktioniert ist, der Handel mit Butterkeksen?

Es muß ja irgendetwas sein, das gehandelt wird oder das Deutschland dort verkauft, zumindest die offizielle Statistik wies ja die 8 Mrd aus, also nicht über irgendwelche Schattenkanäle.

Dann sagt wikipedia, daß: > Die Exporte Nordkoreas beliefen sich 2003 auf eine Höhe von 1,044 Milliarden US-Dollar. Hauptexportprodukte waren Mineralien, Metallprodukte, Rüstungserzeugnisse, landwirtschaftliche und Fischereiprodukte. Hauptexportpartner waren 2003 Südkorea (28,5 %), China (28,4 %) und Japan (24,7 %)

Nun gut, China ist ja bekannt, aber Japan und Südkorea nehmen zusammen die Hälfte aller Exporte ab, obwohl sie regelmäßig "bedroht" werden. So groß kann die Bedrohung dann wohl doch nicht sein, wenn der geiz obsiegt. Sonst könnten sie ja zusammen beschließen gar nichts mehr zu importieren und würden NK somit die Hälfte des Absatzes nehmen?

Was mich noch interessieren würde, mit wem handelt NK noch? China? Kuba und Iran wahrscheinlich? Entwicklungsländer? Irgendwo her müssen sie ja das Geld für ihre militärischen Experimente haben?

Gibt es Länder, denen NK den Überflug (zivile Flugzeuge) verbietet? Wie sieht es mit Schiffahrtsstraßen wie dem Panamakanal oder Suezkanal aus, fallen die unter die Sanktionen bzw. kann Nordkorea daran gehindert werden, diese zu durchfahren?

Hat die USA zu Nordkorea ähnliche Sanktionen wie die EU (siehe Link)? Wer kennt sich damit ein wenig aus?

Wäre sehr freundlich, wenn mir jemand Hinweise geben könnte

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?