Alles abwaschen und einen großen Wasserwechsel machen! Vlt noch ein paar pflanzen kaufen wenn es nicht schon genügend sind! Darauf achten, dass der Filter immer gut arbeitet und das Holz erst abkochen bevor ihr es wieder ins apuarium tut! Einfach wasser und holz in einen Topf und solang "auskochen" bis sich das wasser nichtmehr färbt! (Also wasser öfter austauschen beim kochen)

...zur Antwort

Als erstes würde ich sagen, dass du ein Andenken schaffen solltest, sodass sich nach deinem Tod noch viele Menschen an dich erinnern! Und Angst braucht man vor dem Tod sowieso nicht zu haben weil man es ohnehin nicht verhindern kann! Vielen hilft es wenn sie sich überlegen was nach dem Tod passiert. Ich glaube zum Beispiel durchaus an eine Art Leben danach. Zumindest an eine Seele die übrig bleibt, in eine andere Welt geht und von da aus wirken kann. Das ist mein glaube und ich hoffe auch irgendwie, dass es so ist aber am Ende weiß es niemand. Viele Theorien, keine Gewissheit!

...zur Antwort

Du weist ja eigentlich vorher welcher BK kommen wird...

...zur Antwort

Also sie könnten bestimmt einen Gewissen schaden anrichten mit ihren Raketen, allerdings glaube ich das vieles Inszeniert ist und sie garnicht so stark sind wie sie sein wollen! Sie haben vielleicht mehr Soldaten als die USA aber sind weitaus schlechter ausgerüstet haben weniger militärische Nutzfahrzeuge. Zudem kommt noch, dass Nordkorea eine schlechte Wirtschaft hat und es den Menschen dort nicht wirklich gut geht. Das bedeutet, dass selbst wenn der Fall eintritt und ein Krieg ausbricht, Nordkorea nicht lang durchhalten kann! Schon garnicht gegen eine Riesige Allianz, die im Falle eines plötzlichen Krieges warscheinlich entstehen würde!

...zur Antwort

Kläre am besten zuerst deine eigenen Probleme, fals das noch nicht geschehen ist. Wenn du wieder ein normales Leben führen kannst, dann versuche es nochmal, vielleicht mit einem altmodischen, bereuenden Brief? Ist immernoch was anderes wie Facebook oder sonstiges unpersönliches!

...zur Antwort

Also als erstest solltest du dir eine Nachtlicht kaufen, sodass du immer sehen kannst ob irgendwas in deinem Zimmer ist. Und dann sollte dir klar sein, dass es viel mehr gute Geister als schlechte gibt. Wenn jemand stirbt dann geh seine Seele in eine andere welt!(zumindest glaub ich das) und diese seele bzw geister beschützen dich. Egal wo du bist oder hin gehst es gibt immer jemanden der auf dich aufpasst und dich beschützt.

...zur Antwort

Ich schreibe auch dieses Jahr ne Erörterung und gehe aus von:
Türkei-Eu beitritt, Führerschein und Wählen mit 16, Abschaltung von Akws, Zivilcourage, Plastikmüll, Entwicklungsländer- Unterstützung, modernisierung von schulen, Politisches engagement, Migration, Mobbing, Umwelt, Gewalt, Terror und vor allem 500 Jahre Reformation.

...zur Antwort

Das ist Unterschiedlich, je nachdem wieviel der Lehrer haben möchte. Im Normalfall sind es 2! Mehr würden zu viel Zeit kosten.

...zur Antwort

Das ist Unterschiedlich, je nachdem wieviel der Lehrer haben möchte. Im Normalfall sind es 2! Mehr würden zu viel Zeit kosten.

...zur Antwort

Ich hab so schon ein paar ähnliche Fragen beantwortet: Ich schreibe auch dieses Jahr und gehe aus von:
Türkei-Eu beitritt, Führerschein und Wählen mit 16, Abschaltung von Akws, Zivilcourage, Plastikmüll, Entwicklungsländer- Unterstützung, modernisierung von schulen, Politisches engagement, Migration, Mobbing, Umwelt, Gewalt, Terror und vor allem 500 Jahre Reformation.

...zur Antwort

In der zeit des Nationalsozialismus war der weit verbreitete und von Hitler gefestigte Irrglaube, dass diese Menschen keine Menschen sind! Juden und behinderte hatten keine Rechte und Würde, sobald sie im KZ waren! Alle Nazis hatten so einen hass auf diese Menschen und waren so davon überzeugt das es rechtens ist was sie tun und das Behinderte selbst schuld sind, dass sie behindert sind und Juden das sie Juden sind und verfolgt werden. Und niemand hat was dagegen gesagt bzw. gemacht da der großteil ja so dachte (u.a. wegen der begeisterung von Hitler und Göbels Propaganda) und der rest hatte zu viel angst vor Konsequenzen.

...zur Antwort