Meine ex will nichts mehr von mir wissen was kann ich tun damit sich das ändert ?

10 Antworten

Hallo,

Du, ich will dich jetzt bestimmt nicht verletzen, aber ich denke bei dem was du schreibst, dass du im Moment noch gar nicht soweit bist eine Beziehung zu führen. Wie du erzählst, hast du dir bereits Hilfe geholt, das ist ein guter Schritt von deiner Seite aus und zeigt, dass du willig bist, deine Probleme in den Griff zu bekommen.

Ich glaube dir, dass du nicht die Absicht hattest, eure Beziehung mit deinen Schwierigkeiten kaputtzumachen, aber es ist nunmal einfach nicht möglich den Partner damit nicht zu belasten, gerade WEIL ihr in einer Beziehung seid. Soll heißen, selbst, wenn du nichts sagst oder dergleichen, merkt sie an deinem Verhalten, dass du Probleme hast. Es ist schwer für einen Menschen mit einem anderen Menschen zusammen zu sein, der psychisch nicht gesund ist.

Vieles von dem was du tust oder denkst kann sie wahrscheinlich weder verstehen noch einordnen. Ihr Leben wird durch deine Sicht auf die Dinge ebenso eingeschränkt/belastet und ich denke, dass sie an diesem Punkt sich auch selber in der Gefahr gesehen hat, ihre Freiheit dadurch zu verlieren.

Deswegen glaube ich, dass du ersteinmal mit dir und deinem Leben klarkommen solltest bevor du in eine Beziehung einsteigst, denn diese Aufgabe oder Verantwortung kannst du im Moment nur schwer übernehmen. Dass du jetzt Liebeskummer hast ist natürlich verständlich, aber ich meine, dass du auch daran denken solltest, wie sie die Zeit mit dir empfunden hat, deswegen würde ich dir empfehlen sie jetzt auch nicht zu bedrängen. 

Ich schreibe dir das hier alles so ziemlich direkt, weil ich mit deinem Problem, dass du hier schilderst, selber Erfahrungen gemacht habe. Wie gesagt, du hast dir Hilfe gesucht, dieser Schritt wird dich auf Dauer bestimmt weiterbringen, weil du erkannt hast, dass du welche benötigst. Lass dir bitte die Zeit dafür, selbst, wenn du im Augenblick dadurch auf etliche Dinge - wie vielleicht eine Beziehung - verzichten musst, das wäre an dieser Stelle mein persönlicher Rat an dich. Ich wünsche dir viel Kraft für deinen weiteren Weg und alles Gute!

Nun, Du warst mit der Liebe Deines bisherigen Lebens zusammen ... wer sagt denn, dass keine weitere Liebe kommt?

Einer liebt immer stärker, leider ... verlassen zu werden ist immer schlimm ... und jeder macht Fehler, grössere & kleinere.

Einige Beziehungen halten mehr aus - sei es weil die Liebe grösser ist oder auch die Bereitschaft von beiden einen gemeinsamen Weg zu finden oder der Wille beider an der Bez zu arbeiten, Zeit und Energie zu investieren ... oder, oder .... Gründe gibt es viele, genauso viele weshalb Beziehungen zerbrechen sei es an der kleinsten Krise oder auch erst nach Jahrzehnten.

Denn damit die Beziehung gut funktioniert braucht es zwei Partner - zum Schluss machen genügt eine(r).

Im Moment kannst Du am Getrennt-sein nichts ändern - sie will keinen Kontakt.

Arrangiere Dich schnellstmöglich mit der Distanz & konzentrier Dich voll und ganz auf Dich - mach sie zur Nebensache, was sie selbst so wollte.

Du schaffst das, glaub an Dich - und Du wirst auch wieder frei sei für eine neue Liebe - nicht heute oder morgen, aber Schritt für Schritt, Tag für Tag.

Kläre am besten zuerst deine eigenen Probleme, fals das noch nicht geschehen ist. Wenn du wieder ein normales Leben führen kannst, dann versuche es nochmal, vielleicht mit einem altmodischen, bereuenden Brief? Ist immernoch was anderes wie Facebook oder sonstiges unpersönliches!

3

Danke für deine antwort an meine eigenen Probleme arbeite ich schon 

0
10

Dann wird bestimmt auch alles Gut werden! Das wichtigste ist nie aufzugeben

0

Die meisten in meinen Freundeskreis leiden unter Depressionen. Was tun?

Hallo ihr :)

Es ist mir schon vor längerer Zeit aufgefallen, dass die meisten meiner Freunde unter, irgendeiner Art, Depression leiden oder glitten haben. In meinem nähren Freundeskreis, gibt es genau zwei Personen, die "Gesund" sind.

Ich selbst leide nicht unter dieser Krankheit, lediglich in der Schule war ich für knapp ein halbes Jahr beim Schulpsychiater, da ich zu der Zeit stark gemobbt wurde , was auch Folgen von starker Unsicherheit und misstrauen anderer Menschen gegenüber hatte, so wie anderen Dingen.
Dennoch wurde bei mir nie Depression festgestellt, wo rüber ich mehr als glücklich bin, dennoch habe ich mich schon einige male dabei erwischt, wie ich mich Fragte, ein zwei mal sogar schon fast "wünschte", auch unter dieser Krankheit zu leiden, einfach damit ich weiss, wie es sich anfühlt und ich mich besser in meine Freunde rein versetzen kann, um ihnen so eine bessere Hilfe zu sein.
Denn da ich keine Ahnung habe, was sie durchmachen müssen, weiss ich oft nicht was ich sagen soll, um ihnen zu helfen und dennoch kommen sie regelmäßig zu mir, um mit mir darüber zu reden oder zu fragen was sie tun sollen.

Natürlich versuche ich dennoch so gut es geht zu helfen, doch nachmal kommst es vor, dass es mir danach auch schlecht geht, weil mir vor Augen geführt wurde, wie schlecht es einem geliebten Menschen geht und ich ihm nicht helfen kann, obwohl ich es möchte. Aber ich bin nun mal kein Psychologe und weiss daher oft nicht wie ich helfen könnte.
Einmal musste ich mich auch schon zurückziehen, da mich die Probleme dieser Freundin zu sehr mitgenommen haben.

Hab ihr mir Tipps wie ich solchen Menschen besser helfen kann?

...zur Frage

Freundin weiß nicht mehr ob sie noch genug Gefühle für eine Beziehung hat?

Ähm Hi Hallo.

Ich halte zwar nichts von gutefrage.net aber ich will mir das jetzt einfach mal von der Seele reden/schreiben.

Ich bin jetzt seit 1,5 Jahren mit meiner Freundin zsm.. und vor einem 3/4 Jahr wurde bekam ich die Diagnose "Schwere Depression". Bevor ich und meine Freundin zusammen gekommen sind ist ihr etwas passiert was sie bis heute nicht verarbeiten hat. Ich will da jetzt nicht ins Detail gehen (Als grobes Thema: Sexuelle Belästigung). So das war jetzt erstmal so die Grundinformation.

Wir haben uns nun entschieden eine Beziehungspause zu machen weil sie meinte das sie nicht genau weiß ob sie noch genug Gefühle für eine Beziehung hat aber sie meinte dass sie mich noch liebt. Meine Vermutung ist dass die negativen Gefühle durch das Ereignis so stark sind dass die liebe keinen Platz mehr hat. Ich vermute das weil ich das selbe auch hatte, weil ich hatte mal eine Phase in der ich sehr starke suizidale Gedanken hatte und dort auch nicht mehr wirklich wusste ob ich sie noch liebe.

Was mir nur sehr sorgen macht: Sie war der einzige Grund warum ich mich nicht umgebracht hab und jetzt wo die Beziehung vielleicht zu ende ist hab ich angst das die Selbstmordgedanken wieder zurück kommen da sie der einzige Pfeiler ist den ich in meinen Leben noch hab weil alle anderen durch meine Krankheit weg gebröckelt sind wie z.B. Motorrad fahren was meine Leidenschaft und auch gleichzeitig eine gute Therapie für mich war, aber nach und nach hat mir das immer weniger Spaß gemacht. Ich liebe sie einfach sehr und ich denke das ich mit ihr den Rest meine Lebens mit ihr verbringen kann. Nur es tut sehr doll weh zu wissen das die andere Person nicht so über einen denkt.

Ein weiteres Problem ist noch dass ich nicht will das meine Krankheit ihre Entscheidung beeinflusst, weil sie hat angst das ich mir, wenn wir uns trennen, was antue. Wie schon gesagt sie liebt mich noch und sie meinte auch, dass ich ihr unendlich wichtig bin. Sie meinte auch das meine Genesung ihr wichtiger als unsere Beziehung ist.

Zu meiner Genesung: Ich gehe bald in eine Tagesklinik und ich mache jetzt schon seit 3 Wochen regelmäßig Sport nur machen ich das alles nicht für mich, weil ich mir egal bin, sondern für meine Freundin was natürlich ein großes Problem ist.

Ich werde jetzt die Pause gutmöglichst nutzen um Das alles für mich zu machen und eine weitere Stütze in meinem Leben zu finden.

Ich wollte das einfach mal alles los werden. Danke wenn ihr bis hier hin gelesen habt.

Ich würde mich freuen wenn ihr eure Meinung, Einschätzung und Tipps mir geben würdet. Danke.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?