Fische im Aquarium sterben, nach und nach, was tun?

5 Antworten

Hi Titankahn

Es ist mehr als unwahrscheinlich, dass das Holz daran Schuld war. Die Dunkelfärbung des Wassers- das sind nur harmlose Huminsäuren, viele machen die absichtlich in Becken rein.

Bakterienstarter sind unnötig und Wasseraufbereiter ebenso.

Doch an den 3-4 folgegenden Tagen sind nach und nach 2-3 Fische gestorben. 

Lass mich raten das Becken ist neu. Wie oft habt ihr in der Zeit wo die Fische gestorben sind Wasser  gewechselt? Weniger als jeden Tag praktisch das gesamte Wasser: Das war verkehrt.

Die wahrscheinlichste Ursache ist eine Vergiftung, mit Ammoniak oder auch Nitrit. Diese Stoffe können in neuen Becken gehäuft vorkommen.

Wie haben sich die Fische verhalten? Ist dir da was aufgefallen? 

Na jedenfalls: Wasserwechsel, mindestens 70%, drei mal die Woche und falls die Fische sich komisch verhalten (an der Oberfläche hängen, schnell atmen, blass aussehen, herumschießen oder herumhängen statt normal herumschwimmen) sofort 70% oder mehr. 

Wasserwechsel dann die nächsten Wochen langsam weniger werden lassen. Wenn alles ok ist.

---------------------------------------

Da da einfach nur steht Fische sind gestorben ist das von mir geraten- nur der Wasserwechsel wird so oder so nicht schaden.

44

Das ist ein guter Rat, wenn das geratene zutrifft!

2

Hallo,

wie lange hast du denn das AQ schon?

Ein solches Fischesterben liegt fast immer darin begründet, dass viel zu früh Fische eingesetzt werden und sich dann im Filter und im Bodengrund noch nicht ausreichend oder noch gar keine wichtigen nützlichen Bakterien gebildet haben, die für den Umbau der anfallenden hochgiftigen Schadstoffe sorgen.

Gutes Gelingen

Daniela

Alles abwaschen und einen großen Wasserwechsel machen! Vlt noch ein paar pflanzen kaufen wenn es nicht schon genügend sind! Darauf achten, dass der Filter immer gut arbeitet und das Holz erst abkochen bevor ihr es wieder ins apuarium tut! Einfach wasser und holz in einen Topf und solang "auskochen" bis sich das wasser nichtmehr färbt! (Also wasser öfter austauschen beim kochen)

44

holz in einen Topf und solang "auskochen" bis sich das wasser nichtmehr färbt!

Nun ja, das kann mitunter Tage, wenn nicht sogar Wochen dauern, zudem es  sich bei der Braunfärbung um nichts schädliches handelt, ist es auch völlig überflüssig und bestimmt nicht für die Todesfälle verantwortlich!

2
10

So ein Quatsch?! Wieso sollte das tage lang dauern? Vielleicht ein paar stunden aber das ist echt übertrieben. Und wenn man die Wurzel nicht auskocht kann man jeden tag einen Wasserwechsel machen weil das ganze wasser braun ist und wer weis was an der wurzel für Bakterien sind? Sie kann also durchaus für das Sterben verantwortlich sein?!

0
44
@Luklum

So ein Quatsch?! Wieso sollte das tage lang dauern?

Das ist sicher kein Quatsch, denn nicht umsonst werden hier diesbezüglich Fragen gestellt, man kann natürlich auch ein dementsprechend teures, schweres Holz kaufen, doch das ist für Welse untauglich, falls es nicht nur Dekoration sein sollte!

Und wenn man die Wurzel nicht auskocht kann man jeden tag einen Wasserwechsel machen weil das ganze wasser braun ist und wer weis was an der wurzel für Bakterien sind?

Ich habe nicht gesagt, dass man sie nicht auskochen kann, sondern dass es tagelang dauert, bis sie keine Farbe mehr abgibt, denn diese Braufärbung kommt von der Huminsäure und auch im Holz!

Viele die ein Weichwasserbecken pflegen nützen diesen Effekt, oder sie geben irgendwelche Extrakte in`s Wasser, um diese Braunfärbung zu erreichen!

Aber davon sterben die Fische sicher nicht!

Weitaus wichtiger wären die Wasserwerte, bzw. die Pflegeintervalle und Angaben zum Becken gewesen, damit könnte man der Ursache auf den Grund gehen!

0

Mein neues Aquarium ist milchig Trüb. Was kann ich dagegen tun?

Hallo zusammen, Ich habe mir ein neues Aquarium kaufen müssen, da mein altes kaputt gegangen ist. Hat leider einen Riss bekommen, nachdem meine Katze meinte, dass das Aquarium an seinem Platz nicht mehr schön aussieht...

Jetzt ist es so, ich hab mir komplett neuen Kies gekauft, da der beim zusammenwischen weggeschmissen wurde, Pflanzen sind auch neue reingekommen, nachdem mein Kater damit gespielt hat und sie regelrecht zerfleddert hat.

Nur ein paar Fische haben ( zum Glück ) überlebt.

Jetzt hab ich das "neue" Aquarium gestern neu eingelassen ( Kies natürlich ausgewaschen, Wasseraufbereiter reingeschüttet und so ) und hab auch ein Bakterienmittel reingetan, weil ich ja meine restlichen Fische nicht einfach in ner Schüssel ohne Pumpe, Pflanzen, Sauerstoff etc. weiterleben lassen wollte.

Wasser war gestern noch wunderschön klar, Fische schwammen auch frühlich drin rum und so. Jetzt wachte ich heute morgen auf und das Aquarium hatte knapp 30 grad und mein Wasser ist richtig Weiß-Milchig Trüb.

Kann mir jemand helfen, was ich nun machen soll? Gibt es ein spezielles Mittelchen oder so, dass sich das wieder legt? Hatte das beim letzten Aquarium nicht, deswegen bin ich am rumschauen, was es sein kann und vor allem, wie ich das beheben kann.

Aquarium wurde gestern erst eingelassen, also ist ein Wasserwechsel ja auch noch nicht wirklich Sinnvoll oder? Auf Google ist irgendwas von einer Algen- oder Bakterienblüte gestanden, liegt das an dem Bakterienmittel?? Weil auf dem Ettiket ist schon gestanden, dass das Wasser gleich ein bisschen trüb werden kann, was es aber gestern nicht wurde, erst heute Morgen war es dann wirklich trüb und eben um 2,5 grad wärmer als sonst?

Bitte um schnelle Hilfe wenn möglich! Danke schon einmal im vorraus!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?