Ist starkes Würzen ungesund?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich würze schon immer stärker, als in Kochbüchern angegeben. Da mir die meisten vorgegebenen Rezepte oft "zu langweilig" sind. Ich amüsiere mich immer darüber, wenn z.B. im Rezept steht (auf 1 kg Fleisch): 3 Wacholderbeeren und ein kleines Lorbeerblatt :-))

Ich glaube nicht, dass zu viel Gewürze ungesund sind. Ich habe auf alle Fälle nach vielen, vielen Jahren noch keine Probleme gehabt.

Das einzige, worauf ich achte, dass ich eine gute Qualität an Gewürzen habe. Supermarktware kaufe ich prinzipiell nicht. Und sämtliche Kräuter habe ich aus meinem Garten.

Danke für den Stern :-))

5

Muskatnuss sollte man wirklich nicht überdosieren, das ist gefährlich.

Beim Rest ist es kein Problem, bevor es überhaupt irgendwelche Auswirkungen hätte müsstest Du schon größere Mengen essen. Andere Küchen arbeiten ja auch mit sehr vielen Gewürzen und viele sind ja sogar ausgesprochen gesund.

Woher ich das weiß:Hobby – Seit vielen Jahren Semiprofessioneller Koch

Schau zumindest mal auf die Verpackung ob das wirklich ein reines gewürz ist.

Curry z.B. ist ja nicht ein Gewürz sondern eine umfangreiche Mischung. Und es könnte durchaus sein das du irgendwo in deiner Küche nenenswert Geschmacksverstärker hast was nicht so toll wäre.

Ja, ich kauf mir recht hochwertige Produkte, aber danke für den Hinweis ;-)

0

Deine Geschmacksnerven werden sich mit der Zeit dran gewöhnen, so das "normal gewürztes" Essen, irgendwann, nach nichts schmecken wird. Auch Magen und der Darm dürften weniger erfreut sein, bei regelmäßigem Konsum

Einfache Antwort: Nein.

Viele Gewürze enthalten auch für die Ernährung wichtige Mikronährstoffe.

Woher ich das weiß:Hobby – Heilpflanzen

Was möchtest Du wissen?